Gaming-PC - ~1300€

lewit

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Guten Tag allerseits.

Ich möchte mir nach langer Zeit mal wieder einen neuen Computer anschaffen. Hauptsächlich zum Spielen ist er gedacht.

Habe mir da mal was zusammengestellt, aber da ich absolut kein Experte bin, wollte ich mich hier mal nach Meinungen umhören, was vielleicht nicht so gut ist, ob bestimmte Komponenten nicht zueinander passen und ob es besser Alternativen gibt oder nicht.

Hier also der PC:

- 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
- 250GB Crucial BX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT250BX100SSD1)
- 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
- ASRock B85M Pro4 Intel B85 So.1150 Dual Channel DDR3 mATX Retail
- EKL Ben Nevis Tower Kühler
- 550 Watt CoolerMaster GM Series Modular
- Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX
- 4096MB Palit GeForce GTX 980 Super Jetstream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
- BitFenix Shinobi USB 3.0 Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Das kostet bei mindfactory im Moment 1275€. Viel mehr würde ich auch nicht ausgeben wollen, aber wenn es bspw. bei den günstigeren Komponeneten bessere Alternativen gibt, die nicht viel mehr kosten, dann wäre das kein Problem.

Vielen Dank im Voraus

Grüße
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.422
Willkommen.

Das passt - bis auf das Board.

K Prozessor - dann sollte ein Z97er Board verbaut sein - wg. OC.
 

lewit

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Das hätte ich vielleicht dazusagen sollen, übertakten möchte ich nicht. Ist der Kühler dann in Ordnung?
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.898

GTMarkuz

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.428
Du kannst dir auch mal das System anschauen. Beim Spielen zählt hauptsächlich die Power der Grafikkarte:

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-604597&wlkey=9676a510202449a454333a67430458df

Da du sowieso nicht übertakten willst macht sich ein XEON Prozessor in Verbindung mit einem B85 Board einfach besser. Leistungsmäßig wirst du hier absolut kein Unterschied merken zum 4790K, aber die 980TI ist jedenfalls nochmal nen gutes Stück flotter als die nomale 980 und bringt nochmal 2 GB mehr VRAM mit. Auf 16 GB RAM kannst du später immer noch aufrüsten.

Und wenn dir die 1320 € zu weit übers Budget hinausgehen, dann nimmst du wie schon N30PHY73 sagt einen entsprechenden i5. Man muss nur mal bedenken, dass selbst ein schon in die Jahre gekommener i5 2500K immer noch vollkommen zum Zocken ausreicht, selbst ohne OC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.293
Ich schon @Ph@ntom, allerdings mit dem Xeon 1231v3, da ja nicht übertaktet werden soll.

@lewit: Wichtiger wäre noch zu wissen, was genau gespielt werden soll, weil eigentlich ist eine GTX 980 oder sogar 980 ti (Link von GTMarkuz) Overkill, wenn da nur Grafisch weniger Anspruchsvolle Spiele gespielt werden sollen. Meistens sollte eine R9 390 mit 8 GB VRAM vollkommen ausreichend sein, solange man in 1920x1080 oder 2560x1440 spielt und nicht ein 120 oder 144 Hz Display einsetzt.
 
Top