Gaming PC Absegnung -1500€

fixi99

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
33
Servus liebe Community,
Nach 5 Jahren Intel Core 2 Quad ist es nun endlich soweit. Ein neuer PC soll ein neues Zuhause finden.
Als Vorabinfo sei gesagt, dass der Neue Computer wieder eine Zeit lang halten soll und ich dementsprechend auch etwas mehr investieren möchte. Das hat bei meinem Letzten auch sehr gut funktioniert. Sicherlich lassen sich neuere Spiele nicht mehr in Ihrer ganzen Pracht genießen, aber sie laufen noch ordentlich. Auch wenn ich mal auf eine Neue Grafikkarte aufstocken musste.

Der PC wird vorrangig zum zocken benutzt. Konkret: Spiele wie Battlefield 4, GTA 5 (1920x1080) und Co sollten kein Problem für das neue System darstellen. Außerdem wird mit Photoshop und CATIA V5 gearbeitet. Gerade bei größeren CATIA Dateien geht mein jetziger Pc ganz schön in die Knie.
Es sei gesagt, dass der PC nicht vorrangig für CAD Anwendungen benutzt wird. Dafür gibt es ja den PC in der Arbeit/Uni, aber es wäre schön, wenn ich mal Dateien ruckelfrei von Zuhause aus öffnen kann.
Schön wäre es auch, wenn das so leise wie nur irgendwie möglich von statten geht. Während dem zocken darfs ruhig ein bisschen lauter werden, da habe ich eh das Headset auf.
Die Option meinen PC overclocken zu können möchte ich mir gerne offenhalten.

Zusammengefasst:
Spiele>CAD>PS CS5
Als Monitore kommen 2x24" zum Einsatz (1920x1080)

Bereits vorhanden:
Asus Xonar Essence STX
Samsung SSD 820
3x2TB HDD


Setup:
2 x G.Skill RipJawsX DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-12800CL9D-8GBXL)
1 x NZXT Kraken X60 (Sockel 1150/1155/1156/1366/2011/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1)
1 x Intel Core i5-4670K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80646I54670K)
1 x be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200)
1 x MSI Z87-GD65 Gaming (7845-001R)
1 x NZXT Phantom 630 schwarz mit Sichtfenster (CA-PH630-M1)
1 x Samsung SSD 840 Pro Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s, retail (MZ-7PD128BW)
1 x Plextor PX-891SA, SATA, retail
1 x Gainward GeForce GTX 770 Phantom, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (2951)
~1440€

Ram:
Ich habe mich beim Ram für 16GB entschieden, weil meine Erfahrung gezeigt hat, dass man von dem Zeug einfach nicht genug haben kann. Wieso genau G.Skill mit den umstrittenen "Kühlern"? Ganz einfach sie passen einfach zum Mainboard und zum Rest des PCs

CPU Kühler:
Die Kraken All in One Wasserkühlung soll es werden, weil ich einfach mal so eine All in One Lösung probieren möchte. Außerdem finde ich es rein optisch schöner wenn man mehr vom PC sieht und einem nicht ein rießen Kühler die Sicht auf das ganze Innenleben verdeckt. Ich weiß, keine wirklichen Gründe so einen teuren Kühler zu kaufen, aber da schreit zur Zeit einfach das kleine Kind im Mann: Haben will! :D

CPU:
Zum CPU brauche ich glaub ich nicht viel zu sagen. Ich denke ganz einfach, dass er zur Zeit wohl ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis bietet.

Netzteil:
Ich bin seit langer Zeit überzeugter bequiet Nutzer. Ich hatte mit diesen Netzteilen noch nie Probleme und das Kabelmanagement ist auch mehr als zufriedenstellend. Deswegen möchte ich jetzt die neue Serie von bequiet testen.
550W sollten denke ich mal ausreichend sein.

Mainboard:
Hier ist wohl zur Zeit noch meine größte Baustelle.
Einerseits überzeugt mich das KillerLan oder besser gesagt würde ich es gerne einmal ausprobieren. Außerdem habe ich in vielen Rezensionen gelesen, dass die OnBoard Soundkarte nicht allzuschlecht sein soll. An das Onboard Soundsytem würde ich allerdings nur ein 2.1 System anstecken. Für meine Kopfhörer habe ich bereits eine Asus Xonar Essence STX zu Hause, die ich auch gerne wieder verbauen möchte.
Die Menge der Anschlüsse des Boardes sind für mich absolut ausreichend.
Zu guter letzt sind es einfach die vielen Features die mich dazu bewegt haben das Mainboard auszuwählen und nicht etwa das Gigabyte z87.
Andererseits ist das Board natürlich ziemlich teuer.

Gehäuse:
Gehäuse ist wie immer Geschmackssache. Natürlich ist es teuer, aber ich finde es einfach totschick. Gerade im Bezug auf Kabelmanagement, Lüftersteuerung und der verwendeten Wasserkühlung passt es einfach. Ich habe vor den Radiator oben als Exhaust einzubauen. Vorne sollen 2x140mm als Intake, unten 1x120mm als Intake und zu guter letzt 1x140mm Lüfter hinten als Exhaust verbaut werden. Das Netzteil sollte mit dem Lüfter nach unten montiert werden.

Datenträger:
Die Samsung SSD werde ich dazukaufen um meine jetzige 120gb SSD zu unterstützen. Eine Platte soll als Windowsdatenträger dienen und die andere um diverse Spiele darauf zu installieren.
Ansonsten sollen meine 3 alten festplatte noch Platz finden im Gehäuse

Laufwerk:
DVD Laufwerk, man weiß ja nie :D

Grafikkarte:
Nach langer Recherche habe ich mich nun letzten Endes für die GTX 770 entschieden. Anfangs wollte ich eher die GTX 760, aber die 25% mehr Leistung waren mir den Aufpreis von 100€ zur 770 Wert. GTX 680 ist sicher auch noch eine Option gewesen, aber warum zum alten Modell greifen, wenn es bereits eine neue Serie gibt.
Sollte ich bei der 770 bei der Phantom bleiben oder gibt es hier wohl bessere Alternativen?


Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mit meinem neuen PC auch von Windows 7 auf Windows 8.1 umsteigen möchte. Ich denke das ist bei einem neuem PC ganz sinnvoll


Puh, jetzt ist das doch ein ganzer Haufen Text geworden.
Ich freue mich auf eure Verbessungsvorschläge und Einwände :)

Gruß
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
B

-bo-

Gast
Beim RAM auf jeden Fall ein 16GB Kit anstatt 2x8GB nehmen. Ich hatte im vorigen PC exakt 2 mal das gleiche Kit und es hat dauerhaft Probleme bereitet. Ein Kit ist vom Hersteller abgestimmt miteinander zu funktionieren.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Hast du dir schon die FAQ "Der ideale Gaming PC" durchgelesen?

Also ich würd mir keine Hardware kaufen wo irgendwas im namen mit "Gaming" drinsteht. (Das kann nur schrott oder abzocke sein, in diesen Fall beim Board letzteres)
Warum so ne überteuerte Pseudo Wasserkühlung?

Statt 4 x 4 GB, nimmst du am besten 2 x 8 GB.

Ne Samsung SSD würd ich ir nicht antun, zumindest keine normele 840er. Nimm lieber eine von Plextor, wenns unbedingt ne Samsung sein muss ne 840 Pro
 

fixi99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
33
Beim RAM auf jeden Fall ein 16GB Kit anstatt 2x8GB nehmen. Ich hatte im vorigen PC exakt 2 mal das gleiche Kit und es hat dauerhaft Probleme bereitet. Ein Kit ist vom Hersteller abgestimmt miteinander zu funktionieren.
Wird gemacht, danke dir

@Bambule:
Jup habe ich durchgelesen. Welche Alternativen gibt es denn zu dem Board? Und wieso ist das Board abzocke?
Zur SSD: Ich werde die Pro kaufen, sollte auch oben richtig verlinkt sein. Ich hatte jetzt schon eine m4 und eine OCZ von beiden war ich nicht sehr begeistert. Die plextor werde ich mir auf jedenfall ansehen.
Welchen Kühler würdest du empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pia Mia

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
547
Gainward GeForce GTX 770 Phantom raus und dafür die MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming

Warum? => die MSI ist ne Ecke leiser laut Testberichten

Bei der SSD kannst du auch zur Samsung SSD 840 Evo Series 250GB greifen für 145,- oder wenn nur 120GB dann Samsung SSD 840 Evo Series 120GB. Zwar 8GB weniger aber dafür auch fast 30 Oken günstiger
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
du scheinst ja ziemlich genau zu wissen was du willst, da wird dich wohl auch keiner davon abbringen können ;)
das was bo zum ram und bambule zum mainboard geschrieben hat kann ich auch bestätigen, ansonsten viel spass mit dem system
was mich allerdings persönlich stören würde ist dass beim fast ausgereizten budget von 1500 euro "nur" ein i5 und eine 770 verbaut ist
evlt könntest du etwas geld sparen indem du auf ein be quiet e9 480cm umsteigst
 

fixi99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
33
du scheinst ja ziemlich genau zu wissen was du willst, da wird dich wohl auch keiner davon abbringen können ;)
das was bo zum ram und bambule zum mainboard geschrieben hat kann ich auch bestätigen, ansonsten viel spass mit dem system
was mich allerdings persönlich stören würde ist dass beim fast ausgereizten budget von 1500 euro "nur" ein i5 und eine 770 verbaut ist
evlt könntest du etwas geld sparen indem du auf ein be quiet e9 480cm umsteigst
Ich habe mich bemüht zu begründen warum ich das Zeug ausgewählt habe. Über Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen genauso über Alternativen meiner Komponenten. Wo würdest du zum Beispiel Geld einsparen um einen i7 und keine 770 verbauen zu können?
Beim i7 habe ich einfach den Eindruck, dass ich von dem Mehrpreis den ich zahle nicht viel mitbekommen werde.

Gerade beim Board bin ich mir auch noch unsicher... Welches soll ich denn anstatt des MSI nehmen?
 
B

-bo-

Gast
Also ich habe das benannte MSI-Board und finde es gut (über den Sinn brauchen wir jetzt nicht reden), aber als Alternative gäbe es:
Asus Z87 Pro
Gigabyte Z87X-UD4H
aus folgendem Artikel entnommen http://www.tomshardware.de/z87-haswell-motherboard-Test-Benchmarks,testberichte-241306-31.html

Da es im nicht übertakteten Normalbetrieb faktisch keine Performanceunterschiede zwischen den Boards gibt, könnten wir es uns einfach machen und einfach dem Asus-Board und dem Gigabyte-Board den ersten bzw. zweiten Rang zuweisen
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Wenn du keinen i7 willst nimm doch den xeon 1230v3.
 

Capone2412

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
387
Ich würde bei der 770 GTX auf jeden Fall auf die ASUS GTX770-DC2OC-2GD5 DirectCU II OC setzen. Asus baut in seine DC2-Karten schon seit Generationen die mMn. mit Abstand besten Kühler - im Idle unhörbar, unter Last kühl und leise.
 

BeCooL

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
248
Naja er möchte sich übertakten offen halten, daher auf jeden Fall ein Z87-Board und bei deiner geposteten Grafikkarte auf jeden Fall Rev 2.0, falls er sich dafür entscheidet!
Dann aber auch ein i7 4770K oder wie schon ausgewählt der i5 4670K
Vielleicht auch einen anderen Kühler dann :)

Wegen der Graka hast du natürlich recht.

@Hauro

Naja mann kann natürlich auch auf Nummer sicher gehen und ein Gigabyte h87/z87 nehmen.

Aber die aussagen vom Support würde ich nicht ernst nehmen. Wahrscheinlich wieder nur so eine Vertreter Firma, die dann auch noch andere Marken supporten und somit kaum Ahnung haben. Du würdest auch nicht sagen, dass du es gerne abklärst und zurückrufst, sondern sagst einfach es geht nicht weil es ja Alternativen gibt. Ich hoffe du weisst was ich meine :D
 
Zuletzt bearbeitet:

fixi99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
33
Ich habe jetzt nochmal einen PC mit euren Ratschlägen zusammengestellt.

PC Setup i7/480

Vielleicht ist das doch der bessere Weg.
Die Frage die sich mir aber immernoch stellt ist beispielsweise ob der wahnsinnige Mehrpreis einer 780 gegenüber einer 770 es Wert ist :/
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BeCooL

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
248
@fixi99

Also wir geben dir natürlich nur Ratschläge, schlussendlich muss es dir gefallen wie z.B auch das Gehäuse/WaKü usw.

Ich persönlich würde eher eine GTX 770 nehmen, dafür öfters nachrüsten oder auf die neue AMD mal warten.
p.s
Ausser du Spielst mit beide Bildschirme
 
Zuletzt bearbeitet:

fixi99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
33
Eine 2. 128gb SSD habe ich bereits zu Hause. Deswegen nur 128gb. Siehe auch den ersten Post ;)
 

Boekki

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
601
Ich würde da lieber zu einer 780 greifen wenn sie eh im Budget liegt. Das Übertaktungspotenzial dieser GPU ist gewaltig. Da stinkt die 770 mit OC dann aber gewaltig ab.
 
Top