Gaming PC für ~1300€

dayn07

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
8
Hallo Zusammen,

ich stelle gerade einen Gaming PC für einen Kumpel zusammen der lange Geld gespart hat und sich jetzt endlich mal wieder ein Gaming PC holen will an dem er Lange freude hat.
Ich hab mithilfe des Der Ideale Gaming PC FAQ schon mal selbst was zusammen gestellt könnt ja mal sagen was ihr davon haltet:
1 AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
1 MSI X470 Gaming Plus (7B79-002R)
1 Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11275-03-40G)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)
1 Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA (MZ-76E500B)
1 Western Digital WD Blue 2TB, SATA 6Gb/s (WD20EZRZ)
1 Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gespielt wird eigentlich alles Mögliche Hauptsächlich Fiebern wir grade auf Anthem hin was im Februar kommt und er will endlich mal alles raus holen aus den Spielen

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Er hat sich grade einen 27' WQHD Monitor mit 144Hz und FreeSync gekauft.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Aktuell hat er ein Alten Laptop mit dem er mehr oder weniger gut Zocken kann

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Sein Budget liegt so bei 1200/1300€

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
Also so 5Jahre sollte das Zocken damit schon noch Spaß machen zur not das man eben einzelne Komponeten wie Graka austauscht und dann wieder mal länger ruhe hat.

5. Wann soll gekauft werden?
Er hat jetzt die Kohle und will natürlich so schnell wie Möglich kaufen. Aber wenn in den nächsten Wochen noch große Preisänderungen zu erwarten sind, ist er sicherlich bereit noch zu warten

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich werde den PC zusammenbauen für ihn, da ich von Berufswegen in der IT Arbeite hab ich die benötigte erfahrung. Aber leider fehlt mir der überblick was Aktuelle Gaming Hardware angeht daher der Thread
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
Ram CL 14.

SSD eine Crucial.

NT 700 Watt.

Mit OC X Board - ansonsten B Board.

Wenn das Budget es gibt 32 GB RAM.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
CPU Kühler / Maus / Tastatur / Windows Lizenz?

Als CPU Kühler würde ich den Scythe Mugen 5 PCGH Editionoder den Be Quiet Dark Rock Pro 4 empfehlen. - Wobei ich nicht 100%if weiß, oder der Be Quiet wegen seiner Größe ins Case passt.
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Pack bitte ein größeres Netzteil ein, ab 650W solltest du dir keine Sorgen machen müssen. Bei 550W wird es schon sehr eng und du läufst Gefahr das dir der PC abschmiert wenn du CPU und GPU-Peaks hast.

Etwas schnellerer RAM wäre nicht verkehrt, aber bist ja jetzt schon leicht über dem 1300€ Budget. 3000 CL16 wirds tun, besserer RAM gibt aber ordentlich mehr Performance, grade in Games. Dann wirf lieber den R7 2600 in den Warenkorb und pack was besseren RAM und Netzteil ein.
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.086
Sieht eigentlich sehr stimmig aus.
Wenn er nicht übertakten will, tut es auch ein B450.
Netzteil etwas größer für die Vega.
Wenn machbar die SSD auf 1TB.
Bei den aktuellen Preisen zu empfehlen und Spiele auf SSD sind einfach nicht zu verachten.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.463
bei ner Vega 64 würde ich nicht unter 650W einsteigen. wenn übertaktet wird eher 700W+.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
Na dann freu ich mich ja jetzt schon auf die NT Spezialisten - die seinerzeit 400 Watt als ausreichend spezifiziert haben.

Geil für Jeden der mal mehr Graka Power haben will.

Dann fang mal mit einem 400Watt NT die Lastspitzenwechsel einer 2080Ti - im Falle einer Aufrüstung - ab.

Nur GEIL mMn.
 

Ray Donovan

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
173
Na dann freu ich mich ja jetzt schon auf die NT Spezialisten - die seinerzeit 400 Watt als ausreichend spezifiziert haben.

Geil für Jeden der mal mehr Graka Power haben will.

Dann fang mal mit einem 400Watt NT die Lastspitzenwechsel einer 2080Ti - im Falle einer Aufrüstung - ab.

Nur GEIL mMn.
AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX) - 105W TDP
Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11275-03-40G) - 240W TDP

Die verschiedenen CPU-Hersteller interpretieren die TDP leider unterschiedlich. Einigkeit herrscht jedoch darin, dass ein Prozessor bei keinem Lastprofil seine TDP überschreiten sollte.
Quelle: https://www.heise.de/glossar/entry/Thermal-Design-Power-397869.html

Macht 345W.

Bei seinem Netzeil eine Reserve von 205W.

Verbraucht ein Mainboard/Arbeitsspeichher und Lüfter so viel? Sein Netzteil reicht doch völlig aus? Verstehe nicht, was immer dieses "hol dir ein stärkeres Netzteil" soll :confused_alt:

Mein Ryzen 1800X mit GTX 580 läuft auf einem 450W-Netzteil (Corsair) ohne Probleme und Abstürze (ja, mir ist bewusst, dass eine Vega mehr braucht).
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.463
@dan-dus:
bei ner Vega 64 mit 240W zu rechnen ist komplett realitätsfremd. so ne karte verballert locker 300W und mehr, mit OC auch richtung 400W. und von lastspitzen reden wir da noch gar nicht.

der 2700X kann auch deutlich mehr als 105W fressen. TDP ist nicht verbrauch.
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Ich habe hier gestern mal aus Spaß meine Vega + R5 1600 an einem 500W Netzteil laufen lassen. Ich hab es in die Knie bekommen, und das ohne riesiges übertakten. Es ist nicht unmöglich mit einem 550W Netzteil, aber definitiv nicht empfehlenswert. Grade wenn man schon neu Kauft.

Out of the box hat meine Vega 280W verbraucht, um einen effektiv Takt von ~1350MHz zu erreichen. Geworben wird mit 15x0MHz und einem Boost von bis zu 1630MHz. Ohne manuell Hand anzulegen und das Powertarget + Undervolt anzuheben kommst du da nicht dran. Und sobald du das Powertarget anhebst und Spannung was sengst bist du schnell bei 330W. Wenn du nur Powertarget erhöhst bist du nicht mehr all zuweit von 400W entfernt.
Dann habe eine Lastspitze bei der Karte und CPU gleichzeitig und zu lange und der Monitor wird schwarz.

Wenn man ein 550W Netzteil schon rumliegen hat, klar versuch es und spar dir die 90€ für ein Netzteil. Aber du wirst deine Vega so nicht voll ausfahren können ohne dir sorgen zu machen.
Es wäre falsch von vorn hinein ein 550W Netzteil zu empfehlen. Vega kann nun mal ordentliche Peaks haben die das Netzteil abkönnen muss. Sonst setzt man hier 80€ in den Sand.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
An die NT "Klugscheisser".

Mittlerwile sollte JEDER wissen, dass eien Vega Lastspitzenwechsel ziehen kann, die auch ein QualitätsNT der 500 Watt Klasse nicht decken kann.

Oder liege ich da jetzt komplett falsch?
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Demnach sollen die Lastspitzen einer einzelnen RX Vega 56 bei etwa 600 Watt liegen. Ungewöhnlich ist die große Zeitspanne der Spitzenströme, die mit fast 10 Millisekunden deutlich länger als die Schaltperiode des Netzteils mit nur knapp 10 Mikrosekunden andauert und deshalb nicht von den Ausgangskondensatoren des Netzteils überbrückt werden kann.
Kopiert von: https://www.computerbase.de/2018-11/sea-sonic-vega-grafikkarten-focus-plus/
Und dazu: https://knowledge.seasonic.com/article/20-focus-plus-and-gpu-potential-compatibility-issues

Und Sea Sonic Netzteile sind definitiv keine Chinaböller sondern normalerweise recht gute Netzteile.
Soll einfach nur zeigen das diese Peaks der Grund sind warum man nicht zu einem so kleinem Netzteil greifen sollte. Über HWInfo liegt mein max. Verbraucht im 24/7 Betrieb auch "nur" bei 330W für die Karte, das wird ein 550W Netzteil auch hinbekommen. Nur eben nicht diese Spitzen.
 

Ray Donovan

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
173
Gut, dass mit den Peaks wusste ich nicht.
Dann reicht so ein Netzteil natürlich nicht.

Soweit mir bekannt gab es solche extremen Peaks vor der Vega aber nicht?
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
An die NT "Klugscheisser".

Mittlerwile sollte JEDER wissen, dass eien Vega Lastspitzenwechsel ziehen kann, die auch ein QualitätsNT der 500 Watt Klasse nicht decken kann.

Oder liege ich da jetzt komplett falsch?
Du liegst falsch. Diese Peaks kann ein Netzeil der Oberklasse ohne Probleme ausbügeln. Ausserdem hast Du nur in Benchmarks eine 100 % Auslastung von CPU und GPU. Bin mit meinem Ocacore bei Spielen noch nie über 40 % Auslastung auf allen Kernen gekommen, also den Bappe net strubblig mache.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
@Firesign

Super!

Danke.

Erklär das Jemand dessen NT sich verabschiedet hat, bitte.

Nicht mir.

Meins (das NT - nicht meine Frau) - ist ausreichend dimensioniert für meine Bedürfnisse.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Ram CL 14.

SSD eine Crucial.

NT 700 Watt.

Mit OC X Board - ansonsten B Board.

Wenn das Budget es gibt 32 GB RAM.
Danke für Dein geballtes Halbwissen.

RAM CL 14 macht bei Ryzen aber auch gar keinen Unterschied zu RAM CL 16.

Von den 1-2ns Unterschied in der CAS Latency merkt man überhaupt nichts, ausser vielleicht in RAM-Benchmarks. Von einem höheren Takt dann doch eher, vor allem beim Ryzen.

Crucial ist ok, aber der Unterschied zur Samsung EVO ist kaum auszumachen - man kann natürlich ein paar Euro sparen, sonst ists egal.

NT - Dazu habe ich schon was geschrieben, ausserdem hat er ein 550Watt NT konfiguriert.

X-Board weil? SLI will er ja nicht machen und wegen der Kondensator Temps gibts auch gute B-Boards, wie bspw. das MSI Gaming Pro B450 Carbon, das zusätzlich noch einen 4-Pin ATX Anschluss onboard hat - für was? Fürs übertakten.
Ergänzung ()

@Firesign

Super!

Danke.

Erklär das Jemand dessen NT sich verabschiedet hat, bitte.

Nicht mir.

Meins (das NT - nicht meine Frau) - ist ausreichend dimensioniert für meine Bedürfnisse.
Jo und dann vergisst Du, dass die Effizienz sinkt, je mehr Watt das Netzeil hat. Wenn Du ein 700 Watt Netzteil hast und nur bspw. 120 Watt an Leistung benötigst (das ist in 95 % der Fälle so), dann sinkt die Effizienz auf niedrige
70 % Werte, damit verballerst Du im idle und bei einfachen Arbeiten unnötig Energie als Wärme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.463
@Firesign:
erst
und kurz danach
Wenn Du ein 700 Watt Netzteil hast und nur bspw. 120 Watt an Leistung benötigst (das ist in 95 % der Fälle so), dann sinkt die Effizienz auf niedrige 70 % Werte
zu schreiben ist schon ziemlich peinlich.

550W sind bei ner Vega 64 absolutes minimum. mir wäre das definitiv zu knapp.

3200 CL14 lohnt sich nur wenn der RAM auch übertaktet wird, dann kann man damit aber auch noch ordentlich was rausholen.

Bin mit meinem Ocacore bei Spielen noch nie über 40 % Auslastung auf allen Kernen gekommen, also den Bappe net strubblig mache.
dann zockst du wohl nicht die "richtigen" games. und ob die CPU jetzt zu 40% oder 100% ausgelastet ist macht für den verbrauch gar nicht mal soo nen großen unterschied. gerade mal zum spaß den Cinebench auf meinem 5820K laufen lassen, bei 5 threads ~70W, bei 12 threads knapp 90W.


verzichte bitte auf vollzitate, die sind hier nicht erwünscht.


Meins (das NT - nicht meine Frau) - ist ausreichend dimensioniert für meine Bedürfnisse.
dein NT ist für deinen rechner ordentlich überdimensioniert. die kiste würde auch mit nem kleineren NT einwandfrei laufen.
 
Top