Gaming PC unter 300€

mojo85

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
8
1. Was ist der Verwendungszweck?
Moderates Gaming in 1080p

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Fortnite, CS:GO, FIFA, NBA 2k, Madden. 1080p. Muss nicht die höchste Qualität sein, aber natürlich je höher es flüssig läuft desto besser. ~60 FPS

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Einen Monitor. FreeSync Monitor ist bereits vorhanden.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Gehäuse und Grafikkarte vorhanden (gebrauchte RX 580)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
300

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst zusammenbauen

Falls ich mich vorerst gegen 2x8GB RAM entscheide, würdet ihr 2x4 oder 1x8 empfehlen? 1x8 wären im Hinblick auf eine Aufrüstung in einigen Monaten, 2x4 als Dauerlösung um den Dual Channel Boost mitzunehmen.

Kennt jemand ein B450 Mainboard im 50-55€ Bereich?

Und ein Netzteil um 30€, das qualitativ akzeptabel ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.950

Meleager

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.328
Und bloss keine Patriot SSD.
Die Dinger sterben wie die Fliegen
 

M4deman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.215

Ruheliebhaber

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.083
Ich würde nach einem Netzteil von bequiet oder FSP ab 350 W suchen.
Das ist schon o.k.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=gehps&xf=360_350~818_FSP

Am Mainboard kannst Du etwas sparen.
Absolut jedes Mainboard sollte reichen, da Du nicht übertakten oder die schnellste CPU der Serie drauf schnallen willst.

Bei der SSD würde ich ein doppelt so großes Modell vorschlagen.
Selbst Free-To-Play Titel wie World of Warships brauchem mittlerweile massig Platz und verschlingen 60 oder 70 GB.

Falls nur 8 GB RAM, dann auf jeden Fall nur 1 x 8 GB kaufen, um später problemlos weitere 8 GB RAM hinzustecken zu können.

Denk auch an einen Gehäuselüfter.
Sonst leiden CPU und GPU unter ihrer Abwärme und die Lüfter drehen unnötig hoch auf.
Ein langsam drehendes Modell von Arctic (max 800 U/min) kostet rund 4 Euro und ist durchaus zu empfehlen.

https://www.computerbase.de/preisve...ent-acfan00027a-a1341753.html?hloc=at&hloc=de
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.042
Zuletzt bearbeitet:

Ruheliebhaber

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.083
Was soll eine Konsole bringen?
Der vorgeschlagene PC ist leistungsfähiger, günstiger, universell verwendbar und man kommt sehr günstig an gute PC Spiele, wenn man von Neuerscheinungen die Finger lassen kann.
 

taeddyyy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
419
Ich würde eine gebrauchte Kombi aus Ryzen 1600, B350 Mobo und erstmal 1x8GB DDR4 3000er ram kaufen. Da viele aufgrund Ryzen 3000 die erste gen abstoßen kann man aktuell gute Deals machen, die Kombo bekommst du mit Glück für 100 -120€ . Dazu ein neues NT um 50€ und eine kleine SSD.
 

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.644
Die Preisvorstellung ist Utopisch.
Gaming PC und dann 300€ Budget.

Guck mal ob du bei ebay Kleinanzeigen keinen gebrauchten Ryzen mit Board bekommst, wie hier z.B.

Aber Gaming und dann noch 180 für Board,Ram,CPU...:freak:
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.035
30 Eur Netzteil und eine RX 580 beißen sich mitunter gewaltig.
ich würde gebraucht schauen.
Schau doch mal im Marktplatz und/oder lass dir was anbieten als Suche. Vielleicht bekommst Du ja ein gutes Angebot, bei dem Du sogar bereit bist, ein paar Euro draufzulegen?
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.729

Ruheliebhaber

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.083

Questionmark

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.980
Patriot SSDs habe ich bereits dreistellig verbaut, hauptsächlich die Burst, bisher 0 Ausfälle und ordentliche Tests!
 

mojo85

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2016
Beiträge
8
Danke erstmal an alle für die Tipps!

300 € Gaming PC klingt schon ambitioniert. Aber bezogen auf meine Spiele und Anforderungen finde ich es legitim. Zumal ich schon ein schönes Sharkoon Gehäuse habe und eine gebrauchte RX 580 zu einem gutem Preis gefunden habe.

Gaming ist eben nicht gleich Gaming.

Wenn jemand noch andere gute Ideen hat, immer her damit!
 
Zuletzt bearbeitet:

iamcriso

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
903
Ok soweit verstanden;)

Das wäre mein Vorschlag (Gehäuse/Graka ja vorhanden:

https://geizhals.de/amd-ryzen-5-1600-yd1600bbaebox-a1604879.html
100€
https://geizhals.de/msi-b450-a-pro-max-7b86-022r-a2111701.html?show_description=1
87,17€
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html
60€
https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-16gb-f4-3000c16d-16gisb-a1474853.html
57€
https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html
60€

Gut, sind in Summe ca 350€. Darunter würde ich allerdings nicht empfehlen wollen. Was nicht heißt das es nicht günstiger ginge. Dann müsstest aber ggf. nach Gebrauchtware dich umsehen.
Einen 4-Kerner ala Ryzen 1200 würde ich nicht mehr kaufen und unter 16gb auch nicht. Einen 1 RAM Betrieb im Single Channel vor allem mit einem Ryzen würde ich auch nicht machen. Gibt es ja auch hier bei CB einen tollen Leseartikel, wo du dich mal schlau lesen kannst
https://www.computerbase.de/forum/t...-durch-ram-oc-und-weitere-massnahmen.1836527/

Mit der Konfig wirst du sicherlich deinen Anforderungen gerecht, und sicherst Dir gleichzeitig gute Upgrademöglichkeiten für später. Lass es dir mal durch den Kopf gehen
MFG
 

Denniss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.538
Bequiet System Power 9 sind qualitativ in Ordnung, haben alle Schutzschaltungen und sind ab 400W mit topaktueller DC-DC Technik. Hochwertiger als vieles was sich in diesem Preisbereich tummelt.
Preislich könntest du sparen wenn du erstmal nur ein 8GB Speichermodul kaufst und ein weiteres später nachkaufst.
 
Zuletzt bearbeitet:

CarstenGuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
426
Hallo! Meiner Meinung nach passt die RX 580 nicht ins knappe Budget, auch wenn du sie für einen guten Preis bekommen hast. Mein Ratschlag ist, diese Karte wieder zu verkaufen. Für die von dir anvisierten Spiele ist sie sowieso viel zu mächtig. Vielleicht kannst du die Karte ja sogar mit Gewinn verkaufen. Wenn du das Geld hast, dann können wir hier im Forum noch mal zusammen überlegen, wie man es sinnvoll investieren kann. Viele Grüße, Carsten
 
Top