Gehäuselüfter läuft nicht automatisch an

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
Hallo zusammen.

Habe folgendes Problem hier nicht finden können:

Habe einen zweiten 120mm Lüfter an`s Netzteil angeschlossen (12V). Der Rotor bewegt sich kurz, bleibt aber dann stehen und läuft nicht weiter. Erst wenn ich ich ihn per Hand einen kurzen anstoß gebe, fängt er ganz normal an zu Drehen. Alle anderen Lüfter laufen automatisch an. Habe diesen Lüfter umgetauscht, da ich davon ausging er sei defekt. Bei dem neuen dasselbe Problem. Erst per Hand läuft er ganz normal. Lüfter an den Anschluss des funktionierenden angeschlossen, aber komischerweise auch hier das Problem.

Vom Netzteil her müsste alles im grünen Bereich liegen, da ja der andere 120mm Lüfter funktioniert.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Gruß
Yeti
 

Jud

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
105
Der Lüfter ist defekt.
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Du hast den Lüfter sicher an der Lüftersteuerung des NT angeschlossen, diese bietet eine zu geringe Anlaufspannung für den Lüfter.

Edit: Wirklich toller Comment Jud, vor allem in Anbetracht deiner tollen Signatur.
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
Wie gesagt. Habe den neuen Lüfter auch an den Anschluss des funktionierenden gesteckt. Und da läuft er nicht. obwohl der alte Lüfter dort läuft.
 

Jud

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
105
@I-HaTeD2 du meinst weil ich das Problem mit 4 Worten gelöst habe? Anstatt wie du unnützen Spam zu produzieren und damit die Zeit des Lesers zu verschwenden.

yeti.bike: Tausch das Ding um und gut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
@Jud Habe schon den dritten Lüfter umgetauscht. Es kann jetzt daran nicht mehr liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jud

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
105
Dann ist wohl dein BQ-NT defekt.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Eigentlich recht offensichtlich, wenn die anderen Lüfter gehen und nur der eine an verschiedenen Anschlüssen nicht, wo es aber nicht an den Anschlüssen liegen kann, da daran eben die andere Lüfter (natürlich vorausgesetzt, das es sich um die gleichen Lüfter handelt) keine Probleme bereiten.

Um Jud zu zitieren: Der Lüfter ist defekt.


edit: Ja geht jetzt der Anschluss nicht oder der Lüfter nicht?
Wenn nur der eine Lüfter an verschiedenen Anschlüssen nicht geht, ist er defekt (so wie ursprünglich beschrieben).
Wenn verschiedene Lüfter an einem Anschluss nicht gehen, ist der Anschluss bzw. das Netzteil defekt.
Oder handelt es sich gar um verschiedene Lüfter?
 
Zuletzt bearbeitet:

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
NT kann nicht defekt sein da, wie ich schon sagte, den neuen an stelle des alten gesetzt habe. der alte funktioniert dort, der neue seltsamerweise nicht.
 

Schnitzel_12000

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.771
Wie alt ist dein Bequiet?
Wenns vom letzen Jahr ist würd ich die Lüfter schleunigst abmachen,
sonst besteht die Gefahr daß das ganze NT über den Jordan geht.
Be Quiet hat im letzen Frhjahr Modelle mit fehlerhafte Lüftersteuerung
auf den Markt gebracht und die sind haufenweise abgeraucht wenn Lüfter angeschlossen
waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.188
Das irgendwas Defekt ist glaube ich nicht. es liegt sicher wie so oft am Benutzer bzw. an Inkompatibilitäten.

Teste den Lüfter an 12Volt(*) wenn er anläuft dann ist er Ganz, wenn nicht dann nicht...
* wenn kein Adapter vorhanden ist dann nimm 2 Drähte(**)
**wenn keine Drähte vorhanden sind dann nimm Büroklammern
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
@CPat es sind in der tat lüfter von verschiedenen herstellern. werde morgen testweise das nt austauschen und sehen was passiert.
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
@schnitzel 12000 das nt ist schon an die 4 jahre alt.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.188
wo hast du die Lüfter denn angeschlossen?
am 4pol. Molex oder
am bequiets Lüftersteuerung?

wenn das 2. zutrifft dann mach die dinger ab und schlisse sie richtig an.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Ah OK das erklärt alles.
Lüfter haben verschiedene Anlaufspannungen. Manche gehen schon bei 4V an, andere bei 5V und wieder andere erst über 7V. Das ist je nach Lüfter, Modell, Hersteller etc total unterschiedlich.
Das ist also schon alles an der Sache. Das Netzteil liefert an dem vermutlich verwendeten Lüfter-Anschluss für den einen Lüfter ausreichend Spannung zum Anlaufen und für das andere Modell ist es nicht genug.

Daher drehen nach dem Einschalten oftmals alle Lüfter sehr laut am PC. Sie werden direkt mit 12V gefüttert damit sie erstmal an springen und erst danach wird die Spannung runter geregelt, denn laufen sie erstmal, sind auch niedrigere Spannungen möglich als die, bei der sie starten würden.

Du könntest dein Problem auf verschiedene Arten lösen. Z.B. einen Lüfter kaufen, der schon bei sehr niedriger Spannung starten. Oder auch den "Problem-Lüfter" nicht an den speziellen Lüfter-Anschluss am Netzteil hängen, sondern einen 4-Pin-Stecker, wo er konstant mit 12V laufen würde. Alternativ kannst du ihn auch auf 7 oder 5V stecken, sofern er da noch startet. Mit weniger Spannung dreht er langsamer und entsprechend leiser.
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
@florian bin mir nicht sicher wie der stecker heißt, aber es ist der 4polige wo auch noch "fan" aufgedruckt ist.
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
@CPat das hört sich ja schon mal gut an. werde das beherzigen und mal sehen, wie das am besten löse. danke fürs erste.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.188
um welche Lüfter geht es denn?

da war doch sicher auch ein Adapter zum Anschluss an einen 4pol. Molex (Laufwerks Anschluss) dabei.

und wenn nicht dann nimm wie gesagt 2 Drähte und steck den Lüfter zwischen Schwarz und Geld.
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Steck den mal an die normale 12V Leitung des NT (ebenfalls 4 Pin Molex) ...

Ich habe es bereits gesagt, die Steuerung bringt eine zu niedrige Anlaufspannung für diesen Lüfter, das kommt vor, deswegen läuft dieser auch nach dem anstupsen an.

Soviel zu dem Thema das Problem mit 4 Worten lösen und mich beschuldigen zu spammen. :freak:
 

yeti.bike

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
46
so, ich habe noch einmal genau nachgeschaut. der lüfter hing tatsächlich an der lüftersteuerung des netzteils. :freak: sorry, ich hätte wohl mal richtig hinsehen müssen. :freak:
habe halt nicht so die ahnung von dieser materie. aber ich lerne immer dazu.

habe ihn jetzt an die normale 12V leitung gesteckt. jetzt läuft er zwar mit voller leistung, aber das stört kaum.

danke an alle für eure hilfe.
 
Top