Gigabyte GTX 570 vermutlich geschrottet

cibi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
97
hallo, ich fasse mich mal möglichst kurz:

pc ist 3,5 jahre alt, vor einigen tagen beim wow spielen in einer instanz in einem raum mit vielen gegener einfach eingefroren.
nach reboot an der selben stelle im spiel erneut eingefroren.
danach immer wieder abgestürzt (ca 2-3 mal) - immer mit meldungen wie "der grafikkartentreiber hätte aufgehört zu funktionieren".

hatte kurz zuvor ein treiberupdate gemacht darum hab ich wieder einen sehr alten treiber installiert.
lief zunächst stabil hab dann furmark 15 minuten angemacht, nach 10 minuten war der pc tot.
ging auch jetzt nicht mehr zu starten (regte sich nichts nach dem drücken auf den netzschalter), grafikkarte ausgebaut und startet jetzt wieder.

hat jemand eine idee wie weiter vorzugehen ist?

netzteil war noch unter verdacht das problem zu sein, da der rechner garnicht mehr zu starten ging.

ich danke für vorschläge :)
 
Zuletzt bearbeitet:

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18.406
ohne nähere Angaben vom Netzteil beurteilen ? ... NÖ
 

cibi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
97
Netzteil is ein be quiet straight power e8 580w, Graka Geforce GTX 570 Gigabyte Windforce 3X
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.136
Also genug Power sollte das Netzteil auf jeden Fall haben.
Auffällig ist dennoch, dass sich der PC wohl nur bei Last verabschiedet.

Du könntest mal versuchen ein Test mit Prime95 zu machen. Diese Software lastet die CPU aus. Wenn du da die gleichen Probleme hast, dann würde ich sehr stark vermuten, dass das Netzteil eine Macke hat.

Wenn Prime95 läuft, dann mach nochmal einen Grafikbenchmark mit Furmark und halte dabei die Temperaturen der Grafikkarte im Auge. Vielleicht ist es kein Hardwaredefekt, sondern ein Temperaturproblem. Wenn die Temperaturen in Ordnung sind, dann am besten mal Netzteil, oder Grafikkarte tauschen, um zu sehen was das Problem ist.


EDIT:
Bevor du Hardware tauschst probier vorher mal die Null Methode aus.
HisN konnte damit schon einigen Leuten helfen.

Null-Methode
Nur CPU, CPU-Kühler, Strom aufs Board (sonst nix, alle Kabel ab, alle Karten runter darauf achten das auch der EXTRA-STROM-STECKER neben der CPU sitzt), Speaker anschließen. CMOS-Reset durchführen.

Anmachen, horchen ob Beep, wenn nicht Board (...), Netzteil oder CPU im Arsch,
wenn es Beept, Beep merken, Ausmachen, Ram zustecken
Anmachen
Es Beept nicht: Ram falsch gesteckt, Beep ändert sich nicht: Ram im Arsch, Beep ändert sich: Merken, ausmachen
Graka zustecken
Anmachen
Es Beept: Graka im Arsch, Kein Bild: Graka im Arsch

3 Minuten Arbeit, geht schneller als hier einen Beitrag tippen.

Bei aktuellen CPUs mal kundig machen ob das Bios auf dem Board auch die CPU unterstützt die drinne steckt. Macht man bei Boards die deutlich älter als die CPU sind :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

cibi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
97
pc booted ja zur zeit nur mit ausgebauter graka, problem trat unter last auf die ersten beiden male danach jedoch auch im windows teilweise schon nach wenigen minuten im windows einfach abgestürzt. vorm abstürzen waren auch teilweise heftige grafikbugs zu sehn
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.389
kannst ja mal versuchen dein Pc zurücksetzen auf einen ältern wiederherstellungspunkt vielleicht hat sich da was eingeschlichen oder halt mal den Pc neu aufsetzen wenn nix hilft
 

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.277
Ich hatte auch mal das Problem mit meiner Gigabyte GTX570, das der Rechner mit eingebauter GPU nicht starten wollte... hat sich dann als Defekt herausgestellt, der offenbar einen Kurzschluss verursachte, weswegen sich das Mainboard nicht mehr starten lies. Eingeschickt und bekam darauf hin die Revision2, da erst 1 von 2 Jahren Garantie verstrichen waren. (soweit ich weiß, sind die alten Revision1-GPUs reihenweisen abgeraucht. Kann irgend ein Problem mit dem Spannungswandlern gewesen sein.)
 
Zuletzt bearbeitet:

cibi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
97
also, graka getauscht, prime95 jodelt vor sich hin, ich warte auf ergebnisse bzw auf nen absturz^^

edit: @eisbrecher okay da hatte ich ja glück dass meine so lange durchgehalten hat ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

cibi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
97
naja als der pc neu war hab ich ihn ausgiebig mit furmark und prime getestet und gab keine probleme aber kenn mich mit benchmark sachen auch nicht wirklich aus :-/ gibts ne bessere alternative die die grafikkarte am leben lässt?

update: prime95 läuft noch immer
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.136
Wenn Prime95 also ohne Probleme läuft, dann kann man einen Defekt des Netzteils fast ausschließen.

Du scheinst ja mit einer anderen Grafikkarte keine Probleme zu haben. Wenn ein Grafikbenchmark der Grafikkarte die du jetzt eingebaut hast problemlos durch läuft, dann schick die GTX570 ein, wenn du noch Garantie auf ihr hast.

@BlubbsDE: Dass Furmark Hardware zerstört ist mit ehrlich gesagt auch neu.
Habe meine HD5870 beim Overclocking Versuch 6 Stunden unter 100% Last durch Furmark laufen lassen und hatte keinen Defekt.

EDIT:
Aha, jetzt hab ichs geschnallt. Das ist kein Problem mit Furmark, sondern mit der GTX 570.
Scheinbar zu wenige SpaWas um Überstrom abzufangen und die Karte ist durch Ihre Bauweise nicht gegen Überstrom geschützt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top