Grafikkarte eigenen IRQ - aber wie?

U

Unregistered

Gast
grafikkarte eigenen irq - aber wie?

hi leude,

kleine frage am rande: hab nun schon ofters hier gelesen, daß die graka möglichst n eigenen irq haben sollte. nun teilt sich meine den irq(11) mit der netzwerkkarte (es liegt auch noch der "ACPI IRQ-Holder für PCI-Steuerung drauf, hab aber keine ahnung was das ist und ob das so sein soll/muß). hab auch schon versucht das über den gerätemanager (win98) umzustellen, der sagt aber immer nur:

"diese ressourcen einstellung kann nicht geändert werden".

sowohl bei der grafik- als auch der netzwerkkarte. laufen tut allerdings alles problemlos, ist es also notwendig den irq umzustellen? verliert man leistung (grafik oder system), wenn der irq doppelt belegt ist?

wenn jemand was weiß immer raus damit
danke danke schon mal
der palli
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Wenn es läuft, gibt's keinen Grund, das zu ändern.....
Normalerweise teilt sich die Graka mit dem ersten PCI-Slot den Irq...musst mal im Handbuch vom Mainbaord nachgucken...da steht oft eine INT-Tabelle drin, welche Slots sich die Leitungen teilen....

hth Quasar
 

palooza

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
892
danke für deine antwort aber wenn mir das bei der leistung nix klaut, dann lass ich es glaub ich einfach wies ist

thx und schöne grüße

der pallo:)
 

phyre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
402
Also ich hab irgendwo gelesen, dass es noch am besten funktioniert, wenn Grafikkarte und Netzwerkkarte einen IRQ haben, die IRQs werden nämlcih sehr schnell kanpp, da nur 4 IRQs für die PCI-Slots, die Grafikkarte und die USB-Ports zur Verfügung stehen. Die seriellen und parallelen Ports kommen glaube ich auch noch dazu, aber die hab ich im BIOS deaktviert, brauch ich ja auch nicht.

Wenn du insgesamt an den oben genannten Einheiten nur 4 Sachen dran hast (also AGP-Karte, nen USB-Joystick, Soundkarte und Netzwerkkarte) dann kann jedes Gerät seinen eigenen IRQ haben. Jede weitere Karte (also zB ISDN-Karte) muss sich einen IRQ mit einem anderen Gerät teilen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das über das BIOS nur selten geht, sondern eher durch Umstecken der Karten zu lösen ist.

Bei mir sieht dass immer so aus: AGP und PCI 1 haben den gleichen IRQ, PCI 2 und PCI 3 jeweils einen für sich und PCI 4, 5 und USB teile sich einen.

Übrigens ist dieser "ACPI-Holder" immer dabei, hat also keine negative Einwirkung.

IRQ-Doppelbelegungen haben eh kaum Einfluss auf die Performance, nur auf die Stabilität, mein Internet-PC läuft auch viel stabieler, seit die Sound- und die Grafikkarte nicht mehr einen IRQ haben.

So schon wieder viel zu viel geschrieben...
CU Jojo

PS: bei mir siehts im Internet-PC so aus: AGP und Netzwerkkarte (PCI 1, für DSL) haben IRQ11, ISDN-Karte (PCI 2, Fax/Telefon) IRQ10, Soundkarte (PCI 3) IRQ 5, USB (Drucker, Scanner) IRQ 7
 

Fatalist

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
222
Wahrscheinlich steckt die Netzwekkarte direkt im ersten PCI Slot unter der Graka. Der AGP u. der erste PCI Slot teilen sich aber bei allen Boards den IRQ. Wenn noch ein anderer Slot frei ist, nimm diesen. Im Mainboardhandbuch ist meist auch eine Auflistung welche Slots sich die IRQs teilen, da sich die PCI SLots unter einander auch den ein oder anderen IRQ teilen.
 

palooza

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
892
danke für die aufklärung. die netzwerkkarte steckt im untersten pci-platz (nr.5), direkt über dem ISA (ja ich hab noch einen) port, hab keine ahnung wieso sich ausgerechnet der den irq mit dem agp teilt. hab eigentlich gar keine stabilitäts probleme. wenns nix von der leistung klaut lass ichs halt so. vielmehr nervt mich, daß das beknackte biostarboard nur einen fsb von 112 mhz zulässt aber das gehört eher in die overclocking-sparte.

vielen dank nochmal jungs
schöne grüße vom pallo
 
S

SXIII

Gast
Also die Graka sollte immer einen eigenen irq für sich haben.....nämlich irq 11......10 sollte die netzwerkkarte haben, die sich den irq aber auch mit einer anderen komponente teilen kann die natürlich irq-sharing unterstützen sollte.
 

MagicSword

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
111
welches betriebssystem hast du?
ab win 2000 ist das ganze nicht mehr so einfach mit den karten umstecken. so zu sagen es sollte gar nicht mehr gehen. die einzige möglichkeit unter 2000 und xp ist es bei der installation f5 drücken und als computer als standart-pc anzugeben. sonst installiert win 2000 oder xp den acpi-modus und der sollte bei einem installierten win nicht mehr verändert werden.
aber ich würde davon abraten den standart-pc modus zu wählen.
ich hatte nur probleme damit und außerdem geht dann dein rechner nicht mehr automatisch aus.

bei win 98 oder me einfach mal ein paar karten hin und her tauschen. mit ein wenig glück funktioniert das.
 
Top