News Handelskrieg: Huawei rechnet mit bis zu 60 Mio. weniger Smartphones

akimann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
674
Ich find die Entwicklung aus unserer Sicht gar nicht so schlecht. Ich hab vor kurzem versucht ein deutsches Smartphone zu kaufen und landete bei Gigaset, Hauptaktionär mittlerweile China, dann Medion, aber auch da Hauptaktionär China, dann habe ich meine Suche auf europäische Smartphones erweitert, Wiko aus Frankreich, gehört auch mehrheitlich den Chinesen, und so ist es anscheinend mit allen europäischen Smartphones, ausser vielleicht Nokia. Dazu kommt, die Chinesen kaufen alles was nicht niet- und nagelfest ist, wie schon erwähnt Osram und Kuka und hunderte mehr. Unser ganzes Know How und unsere Patente landen in China. Dazu wäre es auch ganz schön dämlich, 5G Technik eines Nicht-Nato-Staates in der ganzen Nato verbauen zu lassen, und das obwohl uns alle erzählen wie waaaahnsinnig wichtig 5G für die Industrie und Gesellschaft sei. Also insofern ist die Notbremse von Trump vielleicht ein Weckruf an Europa, welches anscheinend nur noch von aktiengeilen Finanzhaien geleitet wird.
 
Top