HDD defekt - Kulanz bei Mindfactory?

Frader

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.305
Eine meiner 3 Seagate ST3000DM001 macht Probleme.

Immer wenn ich auf die Platte im Dateiexplorer Zugreifen will freezt mein Windows.
Glücklicherweise konnte ich über die Eingabeaufforderung noch auf die Platte zugreifen und über den Copy-Befehl einen Großteil meiner Daten sichern. Ich habe die Platte auch mal an einen anderen Sata-Anschluss angeschlossen und ein anderes Sata-Kabel genutzt um diese als Fehlerquelle auszuschließen.
CrystalDiskInfo zeigt mir auf dieser auch mehrere unkorrigierbare Sektoren und schwebende Sektoren an.
Scheint so als wäre die Platte wirklich defekt.

Nun zu meiner Frage.
Dummerweise gibt es von diesen Platten 2 Generationen. Die erste nennt sich Seagate ST3000DM001-9YN1 und hatte nur ein Jahr Garantie von Seagate und die Seagate Seagate ST3000DM001-1CH166 mit 2 Jahren Garantie.

Gekauft wurde diese im Mai 2012 und natürlich betrifft es die Platte mit nur einem Jahr Garantie. Die anderen zwei sind die neueren.

Ich hab die Platte nun mal bei Mindfactory (wo ich alle 3 gekauft habe) eingeschickt und hoffe auf die Gewährleistung.

Natürlich ist mir der Sachverhalt mit der Beweislastumkehr nach einem halben Jahr bekannt. Ich kann also im Grunde nur auf Kulanz von MF hoffen.

Wie schauen eure Erfahrungen mit der Gewährleistung bei MF aus? Glaubt ihr ich komme damit durch? Ich meine unsachgemäß behandelt habe ich die Platte ja nicht, nur kann ich das ja nicht beweisen.

Irgendwie scheint Seagate schon genau gewusst zu haben warum Sie nur ein Jahr auf die Platten geben.:mad:
 

donut1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.055
Hab bis jetzt 3 WD Green eingeschickt. Wurden alle ausgetauscht. Eine wurde von einen Kunden vom Schreibtisch geschupst und trotzdem ausgetauscht.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.313
Wenn es jemand bearbeitet der schlecht geschissen hat oder lange nicht mehr flach...... wurde dann haste verschissen, ansonsten würd ich einfach mal bitte warten bis die sich melden bei dir. Hier hat keiner ne Glaskugel oder sonst was
 

Frader

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.305
@Janz
Mir ist klar das du keine Glaskugel hast, deshalb habe ich ja nach Erfahrungen gefragt und nicht nach deinen hellseherischen Fähigkeiten. Und da du diese nicht zu haben scheinst hättest du dir auch diesen Kommentar sparen können.

@Rest
Mir geht es nicht um den normalen RMA-Prozess an sich. Hab selbst schon oft was dort reklamieren lassen. Da konnten Sie sich aber nicht herausreden. Mir geht es wirklich nur um Erfahrungen von Kulanzabfertigungen. Es soll ja Leute geben die so etwas schon einmal erlebt haben.

Natürlich könnte ich einfach abwarten, doch so wüsste ich schon im groben auf was ich mich da einstellen muss. Falls die nämlich Probleme machen würde mich dann jetzt schon auf die Suche nach einen Ersatz machen und vorab die Bestellung machen.

Auf meinen Platten wird es zu eng!
 
Zuletzt bearbeitet:

Stormfirebird

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.768
In deutschland muss Mindfactory als Händler zwei Jahre Gewährleistung bieten.
Unter umständen musst du da halt mit einem Gutachten anrücken, was aber eher unwahrscheinlich ist.
 

Frader

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.305
Genau das ist doch der Punkt, kein Mensch geht wegen einem 100€ Artikel zu einem Sachverständigen um ein Gutachten ausstellen zu lassen.
Und dessen sind sich die Händler auch bewusst.

Naja, vielleicht hab ich auch Glück. Hab bei dem Laden in Vergangenheit schon viel Geld gelassen. So was müsste für so einen Laden bei so einer Entscheidung auch eine Rolle spielen.
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.984
Ich hatte mal den Fall, dass ich eine Festplatte bestellt hatte, bis zum Einbau aber zwei Tage mehr vergingen als man einfach zurückschicken kann. Hatte eine Mail geschickt, das Problem mit der (extrem schwingenden) Platte erklärt und gefragt, ob ich statt eines 1:1-Austausches eine andere Platte stattdessen haben könne. Hatte die Antwort des frotzeligen Sachbearbeiters (man darf nicht vergessen, das sind Norddeutsche, mir nicht unfremd als Bremer, und die sind anders drauf) noch Interpretationsspielraum, klärte sich das am Telefon sofort auf. Platte eintüten, retour damit, die haben eine Gutschrift gemacht, ich habe neu bestellt und mit dem neuen Produkt heute noch Freude.

Also einfach Problem schildern und bei Bedarf telefonisch abklären. Entweder die zeigen sich kulant oder nicht. Grundsätzlich prognostizieren kann man das nicht.
 
Top