Hilfe bei Testdisk 5.6

Flex0815

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8
Hallo,

habe seit 4 Tagen das Problem, dass ich meine Partition D: in WindowsXP nicht mehr finden kann.

Habe ne 120er Platte geteilt in 2 Part. Die 1. Partition mit meinem System [HDD1) habe ich wieder sichtbar machen können mit TESTDISK.
Nun weiss ich nicht,wie ich die 2. Part. [HDD2] wieder herstellen kann.
Sie wird beim Analysieren gefunden und dann kommt die Meldung:

"Check the harddisk size: HD jumpers settings, BIOS detection, OS limitation...The following partition can't be recovered. The harddisk seems too small!
D HPFS - NTFS 1927 1 1 14592 254 63 203479227 [HDD2]"

Brauch ich jetzt ne zusätzliche Platte, die größer als 120GB ist? Wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte.

Gruss, Flex
 
F

Fiona

Gast
Sicherlich kann eine Partition nicht größer als die Festplatte sein.
Öfters lag schon ein Erkennungsproblem im Bios oder Ähnlich vor.
Mit Wieviel Cylinder und MB wird die Festplatte erkannt?
Beispiel oben Festplatte;
https://www.computerbase.de/forum/attachments/screen1-gif.20795/
Kann da ein Problem mit der Erkennung im Bios oder ähnlich vorliegen?
Gab es irgend welche Änderungen?
Setze mir mal 2 Screenshots;
Bei Analyse mit Enter bestätigen.
Screenshot.
Nochmal bei Analyse bestätigen, Partition markieren und nochmal einen Screenshot.
Ansonsten kann man die vielleicht über a (add) eingeben oder die Geometrie anpassen.
Möchte ich mir aber vorher anschauen.

Viele Grüße

Fiona
 

Flex0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8
Danke für die schnelle Antwort! Übrigens dickes Lob für deine Anleitung zu Testdisk!

Hab hier mal die beiden Screener. Im Bios wir die Platte erkannt. Habe sie schon in 2 anderen PCs analysiert. Immer kam diese Meldung.

Edit:


Beim 2.Screener erscheint genau dir Partition [HDD2] die ich gerne wieder hätte...

//Habe mal deinen Doppelpost aufgeräumt und zusammengeführt. Wenn möglich kannst du auch den Edit-Button benutzen.
Viele Grüße Fiona
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Die Platte wird nur mit ca. 30 GB erkannt.
Das siehst du an den Wert mit 32247 MB.
Die erste Partition hat ca. 15 GB.
Daher lässt die sich wiederherstellen da die passt.
Die andere hat ca. 100 GB.
Die Größe bei Partitionen wird in Sektoren angezeigt.
ein Sektor hat 512 Byte.
Wenn man den Wert der Sektoren durch 2 teilt, hat man die Größe in KB.

Wichtig ist die Festplattenerkennung.
Überprüfe die mal im Bios und auch die Festplattenjumperung auf 30GB-Begrenzung.

Wenn die mit der richtigen Größe im Bios erkannt wird, könnte man den IDE-Treiber mal deinstallieren und neu starten.
Der Kontroller wird dann neu erkannt.
Lade dir mal wenn nötig die dos/Win9x-Version und starte von einer Bootdiskette.
Notfalls gibt es Bootdisketten von www.bootdisk.com .
Dort wird die Größe über das Bios ausgelesen.
Da kannst du dann schauen und überprüfen ob die dort richtig erkannt wird.

Wenn die Festplatte richtig erkannt wird, kannst du deine Partition wahrscheinlich Problemlos wiederherstellen.

Teile mir dies erstmal mit.

Viele Grüße

Fiona

Habe auch in dem Tutorial gleich darauf hingewiesen die Festplatte zuerst anzuschauen.
Steht in diesem Post gleich fettgedruckt unter dem ersten Zitat.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1101816

Auch der Tip mit den Sektoren steht gleich nach dem 2 Zitat.

Wie du siehst sind diese Tips richtig nützlich.
 

Flex0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8
Ich werd verrückt ! Habe tatsächlich nur den Jumper falsch gesteckt :lol:

Alles wieder so wie es mal war und sein soll !!!

Vielen, lieben Dank ! Ich sollte mal die Augen aufmachen (mir kam das gleich irgendwie komisch vor mit den 32247 MB....

Du bist die Beste !!!
 

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
AW: Hilfe bei Testdisk 6.3

Hallo, das macht ja Hoffnung, was Flex so erlebt... habe bei meinem Patitionsverlust auch ersteinmal nach den Jumpern geschaut... aber leider-leider Fehlanzeige....

Liebe Fiona ich bin Knippser, und das natürlich nur noch digital mit der 1Ds Marc2- auch bemühe ich mich alles auf DVD zu sichern... aber manchmal .... nun ja, und jetzt ist eine Patition mit 80Gig Fotos verschwunden :-(
Die Platte ist eine 160 Gig mit 2 Partitionen 50GIG und 80 Gig- die 50er ist noch komplett da- die 80er ziert sich... könntest du mir da bitte ein wenig unter die Arme greifen?
Würde ja gerne einen Screenshot einfügen... gelinkt mir aber irgendwie nicht....
Kannst du mir etwas Hoffnung machen?Und wie kann ich einen Screenshot einfügen?
 
F

Fiona

Gast
Screenshots kannst du wenn du einen Post erstellst weiter unten, unter Anhänge verwalten hochladen.
Dazu mußt du nur bei Durchsuchen den Pfad zum Bild auf deinem Computer setzen.
Gute Qualität hat Gif (speziell für Text).
Das Programm Freeware das vorher benutzt wurde ist leider nicht mehr verfügbar.
Auf CB gibt es aber ein anderes als Freeware.
Schaue es dir mal an;
https://www.computerbase.de/downloads/foto-und-grafik/screenshot-captor/

Mache mir ansónsten mal eine Diagnose mit Testdisk.

Ansonsten mache mir mal eine komplette Diagnose nach dieser Anleitung;

Lade dir mal Testdisk Version 6.5 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553
Starte Testdisk, Bestätige bei dem Screen zum Erstellen der Log-Datei mit Enter, wähle dann deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel und bei Analyse auch mit Enter und setze mir einen Screenshot.

Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffene Partition und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.
Teile es mit

Teile es erstmal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Vielen Dank schon mal- werde versuchen alles so zu machen...Liebe Grüße,PixelGP
 

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo Fiona, das sieht meiner Meinung nach schon alle sehr gut aus! Habe alles nach deinen Anweisungen gemacht, und ich habe die Partition und im weiteren auch schon die Daten gesehen... schaue mal auf die Screens...

( habe sie hochgeladen, kann sie aber nicht in die mail einfügen....) es fängt an zu gewittern schalte mal lieber aus.... sonst
Liebe Grüße, GP
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Sieht so aus das du bei der Installation ein 48bitlba-Problem gehabt hast für Festplatten größer als 137 GB (128 GiB) da die zweite Partition nur bis Cylinder 16708 geht (Festplatte normal wird erkannt bis Cylinder 16709).
Partitionen haben einen Clinder weniger.
Nach Installation von Servicepack wird die jetzt voll erkannt (160 GB = 149 GiB).

Zu deinem Problem;

Auf deinem ersten Screen nach bestätigen bei Analyse zeigt Testdisk bei dir die erste Partition doppelt an.
Dieses ist ein Hinweis auf den Bootsektor (Partitionssektor) das der defekt ist.
Die Partition wird dann zumeist nach der tieferen Suche Search! gefunden.
Daher ist die auf deinem zweiten Screen nicht vorhanden aber dann auf dem dritten.
Ganz unten am dritten Screen in der letzten Zeile kannst du auch lesen Fat found using backup sector (wurde anhand des backups vom Bootsektor gefunden).
Auch wenn die Dateien angezeigt werden ist es ein Zeichen das das Dateisystem noch intakt ist.

Mache daher folgendes um dies zu reparieren;

Wenn du von der nicht bootest kannst du die am letzten Screen mit dem Links oder Rechtspfeil auf der Tastatur von * Stern für primär aktiv bootfähig auf P für nur primär.

Bestätige dann mit Enter.
Gehe auf [Write].
Bestätige dort mit Enter, y und Ok.
Bei dir ist der Bootsektor defekt.
Daher kommt da noch ein Menü Boot.
Wenn es kommt bestätige dort nur bei [Backup BS] mit Enter, y und Ok..

Beende Testdisk und starte den Computer neu.

Wichtig!
Wenn chkdsk bei Systemstart kommen will, beende chkdsk erstmal.
Geht innerhalb von 10 Sekunden durch beliebigen Tastendruck.

Überprüfe das Ergebnis und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallöchen Fiona and all,

ja ist denn schon Weihnachten? Bei mir schon! Die Patition ist wieder da!!!!!!!!!!!!!!!!!
Du bist wunderbar!!!! Toll! Großartig ! Oder einfach nur genjal....
Habe alles genau so gemacht und siehe da.... beim Neustart blieb der Bildschirm etwas länger dunkel... als er dann aber oben war... zeigte er die 80er Partition in seiner ganzen Schönheit... mit dem so verzweifelt gesuchtem Bild siehe Anhang (welches ich für diese Seite brauchte http://www.dortmunder-hauptbahnhof.de/)... und Link. Vielen lieben Dank ( gibt es eine Kaffekasse oder ein SpendenKonto welches man danksagen könnte?)
Ich hoffe, das verstößt nicht gegen alle Geflogenheiten....

Was mache ich denn jetzt mit der Platte? Schnell auf eine andere neue kopieren? Und diese dann neu formatieren oder normal weiterbenutzen????? und...

mmmmmü... eigentlich habe ich noch so eine Platte darf ich mich mit der auch an dich wenden?
Ich könnte einiges über Digitalfotografie einbringen...

Also, super Grüße, PixelGP
 

Anhänge

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo Fiona, noch wie berauscht von meinem (Unserem) Erfolg habe ich mich gleich der anderen Platte Zugewand....
Da siehts irgendwie anders aus....
Also ist eine reine Datenplatte ( muß ich nicht mit Booten) mit 122 Gig in zwei Patitionen
20 GB und 100 GB Testdisk zeigt an, das die 20er mit Fat32 und die 100er mit NTSF formartiert seien soll.... kann ich mir eigentlich nicht vorstellen
Beim Start wagt xp das die Patition nicht angezeigt werden könnte, da die Datenstruktur beschädigt sei oder nicht lesbar ist...
Die 20er zeigt unbekannte Dateien ( siehe Screen 20er-Anzeige)

Könntest du dir das bitte einmal ansehen? Viele Grüße aus Dortmund, PixelGP
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Es ist relativ unwahrscheinlich und selten das sich ein Dateisystem von einer Partition ändert.
Möglich wäre es wenn verkehrt mit fdisk oder verkehrt fixboot darauf ausgeführt wird.
Auch findet Testdisk keine Bootsektorinfos nach der tieferen Suche.
Um das Dateisystem zu ändern auf NTFS solltest du genau wissen ob es vorher NTFS war.
Erst dann würde ich eine Diagnose machen.
Dabei müßte aber um den Bootsektor anzupassen voeher das Dateisystem NTFS in der Partitionstabelle eingetragen werden.
Wäre somit eine Diagnose bei der bereits in die Partitionstabelle geschrieben wird.
Könnte aber rückgängig gemacht werden.
Ansonsten würde evtl. eine Diagnose mit Datenrettungssoftware helfen.
Im Moment werden nur zwei Dateien angezeigt.
Teile auch mal mit ob es nur die 20 GB - Partition betrifft.
Wenn die grün angezigt wird drücke auch mal in Testdisk p ob Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.

Infos zu Datenrettungssoftware;

Link zu Datenrettungssoftware hier;
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse und ist deshalb kein Maßstab für eine Diagnose.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Gute Ergebnisse sind Restorer2000, Scavenger und Recover it All.
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse.

Du kannst dir ja mal den kostengünstigen Restorer2000 Pro (Shareware 49.99 $ ca. 38 €) in der Testversion anschauen was der an Daten nach Diagnose anzeigt.
Hatte hier bereits gute Ergebnisse und macht auch wenig Probleme mit verschiedene Dateiformate.
In der Bedienung für einige ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Daher noch ergänzende Hinweise wegen Bedienung.
Mache damit mal einen genauen Sektorscan.
Markiere die Partition..
Scanne die Partition indem du auf das dritte Icon im Menü mit dem Laufwerkssymbol und dem Fernrohr gehst (Diese Option sucht nach Partitionen macht aber einen genaueren Sektorscan).
Hinterher kannst du oben im rechten Fenster in Restorer auf die Festplattensymbole (erkannte Partitionen) klicken und auf deine Daten untersuchen.
Wähle bitte zuerst die Laufwerkssymbole aus die deiner Partitionsgröße und Dateisystem entsprechen.
Da kannst du auch wenn im rechten Fenster mehrere angezeigt werden wechseln indem du in Restorer2000 im Menü oben ganz links auf das Laufwerkssysmbol klickst.
Dann kommst du wieder zurück und kannst im rechten Fenster das nächste Laufwerkssymbol zum untersuchen auf Daten auswählen.

Untersuche die mal und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo Fiona, danke für deine Antwort. Mein Sohn , der mir die Platte mal eingerichtet hatte meint, das es wohl doch so sei, das er zwei unterschiedliche Dateisysteme auf die Platte gemacht hat. D.H. die 20er scheint mit Fat32 und die 100 mit NTFS gemacht worden zu sein.
Habe mal wie du wolltest mit P nach den Inhalten der Patitionen gefragt: Siehe Screens...
Ansonsten versuche ich gerade Restorer 2000 zu installieren. Ich habe EasyRecovery Trial schon installiert- hilft das auch ? GHrüße, PixelGP
 

Anhänge

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo again, habe Restorer 2000Pro in der Demoversion installt, und mal die 20er Partit. gescannt soll das so aussehen...? Habe die Anweisung -- dritte Icon im Menü mit dem Laufwerkssymbol und dem Fernrohr -- nicht finden Können siehe Screen...
PS. beim schließen des Programms kam diese Fehlermeldung mit dem Speicher.... habe die schon öffters mal gesehen - was bedeitet die eigentlich -- muß ich da was unternehmen?
Liebe Grüße, PixelGP
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Easy Recovery hat nicht immer die Ergebnisse mit der Ordnerstruktur, Dateinamen und Funktionalität der Dateien.
Kannst du testen.
Ansonsten sieht es so aus das du ein Problem nach chkdsk haben könntest.
Grund ist der Ordner found000.
Schaue mal ob sich in diesem Ordner Dateien wie Filexxx.chk befinden.
Wäre dann ein Ergebnis nach chkdsk.
Oftmals können die Dateien wiederhergestellt werden mit dem Tool unchk (prima Tool).
Link dazu findest du hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Dazu müßte der Ordner found000 auf eine intakte Partition kopiert werden.
Geht normal auch in Testdisk wenn du p drückst und den Ordner markierst und c für copy drückst.
Komisch ist das Testdisk dieses bei dir mit der Version 6.5 beta nicht anbietet wie in diesem Fall;
https://www.computerbase.de/forum/threads/daten-und-emails-speichern-von-externer-festplatte-bootet-nicht-mehr.212704/
Da es sich um eine beta handelt habe ich es mit Fat noch nicht probiert.
Kommt als nächstes.

Zu Restorer2000 Pro!

Die Oberfläche sieht geändert aus.
Somit vielleicht eine neue Revision.
Werde ich mir bei bitmart sofort runterladen und mal anschauen.
Die Fehlermeldung ist ein Programmspezifischer Konflikt mit evtl einem anderen Programm.
Um das in Griff zu bekommen sollten in Windows über msconfig bei Systemstart mal alles deaktiviert werden und bei Dienste sollte der Haken bei Microsoft Dienste ausblenden gesetzt werden (sonst startet Windows nicht richtig) und der Rest auch deaktiviert werden.
Versuche dann Restorer neu zu installieren (sollte vorher deinstalliert sein) und teste es für Datenrettungszwecke ohne Hintergrundprozesse.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo Fiona, mir raucht der Schädel.... leider ist das alles ein wenig zu unverständlich für mich... hättest du nicht vielleicht ein Rezept das ich durchversuchen könnte?
Kannst du mir vieleicht step by step sagen wie ich vorgehen soll ich weiß, es ist heiß draußen und er Winter will auch noch arbeit- aber ich könnte die Fotos gut brauchen, die auf den Patitionen sind....
Danke und nachsicht.... Grüße, PixelGP
 
F

Fiona

Gast
Ich habe jetzt die neue Version von Restorer2000 Pro ( ist ausreichend habe aber die Netzwerkversion) getestet.
Scanne einfach indem du die die Fat-Partition wenn nur die betroffen ist oder die Festplatte markierst und auf das Icon mit der Uhr oder ähnlich gehst.
Hinterher siehst du oben im rechten Fenster Laufwerkssysmbole (gefundene Partitionen).
Überprüfe zuerst diejenigen die deinem Dateisystem und der Größe der Partition und Start entsprechen.
Sind in der neuen Version zumeist bereits grün gekennzeichent auf deine Daten.
Wenn keine Daten durch beschädigen durch chkdsk gefunden werden überprüfe auchmal den Ordner found000 ob sich in dem Dateien befinden und teile es mit.
Infos folgen.

Viele Grüße

Fiona
 

PixelGP

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11
Hallo, danke für die Antwort....
Nach dem Scann mit Restorer 2000 sieht er jede Menge Daten meist JPEG'S die ich ja auch suche. Der erste Buchstabe der Dateinamen scheint in den Meisten Fällen abgeschnitten- währe nicht so schlimm-- wen die JPEG noch in einem Unterordner sinnd scheind der ganze Dateiname noch komplett. Doch wie bekomme ich die Daten daraus? Schaue doch mal auf die Skreens-
Ich binn natürlich mit jeder Art der Rettung glücklich... scheind mir aber noch eine Menge Arbeit die Dateien wieder zusammen zu frickeln da war das mit testdisk natürlich wunderbar- als ob nie etwas gewesen währe... Kann testdisk in diesem Fall nicht genau so hilfreich sein?
Grüße,PixelGP

irgendwie kann er den einen Scann nicht hochladen... auch sind die Skreens schlecht zu lesen----
in dem einen Fenster schreibt er was von 63 GB daten gefunden... ich hatte aber doch nur die kleine Patition (20GB) gescannt....
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top