HP Deskjet 5940 läuft nicht unter win 7 / 64 bit

limacidae

Newbie
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
2
Wie oben beschrieben, bringe ich meinen Drucker (HP Deskjet 5940, ein USB Drucker) einfach nicht zum laufen an meinem Laptop (Windows 7 Professional / 64 bit System)

Schon versucht habe ich folgendes:

° Den USB Drucker einfach einstöpseln (es sollte ja die Software automatischs installaiert werden) = es passiert nichts.

° Über Systemsteuerung > Hardware & Sound > Geräte und Drucker anzeigen > Deskjet 5900 series (es wird mit Ausrufungszeichen in gelbem Dreieck angezeigt) > Rechtsklich > Problembehandlung > Treiber für dieses Gerät installieren > diese Korrektur anwenden > Gerätetreiber suchen > [entweder läuft diese Suche nun unendlich lange, nach über 30 Minuten habe ich jeweisl abgebrochen, musste jedoch über den Taskmanager beenden, da die Anwendung bei 'Abbrechen' nicht reagiert hat] zweite Möglichkeit [die meldung 'Gefundene Probleme: HP Deskjet Series 5900 verfügt über keinen Treiber' (dies kann jedoch meiner Erachtung nach nicht stimmen, da sich der Treiber, siehe unten, schon installieren lies]

° Textfile öffnen > Datei > Drucken > Drücker hinzufügen > Vorhandener Anschluss LPT1 > weiter > HP > da mein Drucker nicht in der Liste steht = Windows Update (dies funktionierte manchmal, manchmal hängte es sich aber auch auf, so dass ich wiederum nur über 'Taskmanager/Programm beenden' heraus kam) >mein Druckermodell auswählen > weiter > Treiber installieren > manchmal klappte es nicht /hängte sich wieder auf, einmal klappte es, jedoch funktioniertet der Drucker trotzdem nicht. Als ich es dann mit einem Neustart des Computers versucht habe, bekam ich beim wieder hochfahren einen schwarzen Bildschirm!! Nach drücken des 'AUS' Knopfes und wieder einschalten kam die Meldung, dass Windows nicht hochgefahren werden kann weil beschädigt, und dass das System nun auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt wird, um wieder starten zu können. Das System startete hierauf wieder.

° Start > Geräte Manager > USB-Controller INtel(R) USB 3.0 eXtensible-Hostcontroller (oder Root-Hub, ich weis es nichtmehr) > deinstallieren > Neustart > den Drucker per USB Kabel anstecken, ca 10-15 Minuten lang installiert sich die Druckersoftware selbst /automatisch > der Drucker läuft trotzdem nicht.

Wichtig noch zu wissen: der Drucker ist funktionsfähig, er hängt auch am Strom, hat volle Patronen drin und das USB Kabel ist auch an beiden Enden fest eingesteckt.
An meinem anderen Laptop (genau wie hier, gleiches System!! Win 7 Pro /64bit) läuft der Drucker komplett problemlos sobald das USB Kabel eingestöpselt ist.

Mit 'läuft nicht' meine ich hier, er wird nicht einmal angezeigt, wenn ich z.b. ein Textfile oder ein Foto (windows Fotoanzeige) über 'Datei > Drucken' ausdrucken möchte.
Obwohl er (mit gelbem Ausrufungszeichen) in den Geräten der Systemsteuerung gelistet ist, und obwohl er unter 'USB-Controller' im Geräte Manager steht.

Ach ja, und ich habe 3 USB Ports an meinem Laptop, habe den Drucker mal da mal dort eingestöpselt, es scheint nicht an 'einem kaputten USB Port' zu liegen.


Über Hilfe / Ideen zur Möglichen Ursache des Problems / eventuell Hilfestellung zur manuellen instalation des Treibers (ich bräuchte eine Schritt für Schritt Anleitung ; )
würde ich mich sehr freuen, ich bin echt am verzweifeln.
Ergänzung ()

... was auch nicht funktioniert:
Geräte Manager > meinen Drucker anklicken (HP Deskejt 5900 Series / (DOT4USB) > Doppelklick Eigenschaften anzeigen lassen > Dort steht, dass keine Treiber für das Gerät installiert sind > Treiber Installieren anklicken > es öffnet sich ein Fenster 'Treiber Software aktualisieren / Es wird online nach Treibern gesucht > dieses Fenster zeigt dann einen lustigen blauen Balken, der hin und her fährt, nach einer einer halben Stunde hat sich aber immer noch nichts getan.
(Um dies als Ursache auszuschliesen: meine Internetverbindung ist stabil)

nur eine Idee: könnte es sein, dass eventuell meine Firewall das herunterladen des Browser blockiert?
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Das Problem ist gerade bei uralten HP-Druckern bekannt; wenn die mal installiert waren und es ändert sich was, können sie stur wie ein Esel bocken !

Da hilft dann nur eine gründliche Entfernung der Treibersoftware, am besen mit einem Uninstaller wie REVO beispielsweise, und danach eine Neuinsallation mit den aktuellsten Treibern.

Persönliche Bemerkung am Rande: Wäre vielleicht auch mal Zeit für einen neuen Printer und WIN 10 - da funktioneren solche Dimge heute nahezu perfekt !
 
Zuletzt bearbeitet:

owned_you

Banned
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
Persönliche Bemerkung am Rande: Wäre vielleicht auch mal Zeit für einen neuen Printer und WIN 10 - da funktioneren solche Dimge heute nahezu perfekt !

Pustekuchen: gerade Drucker und Scanner laufen bei Win10 auch immer zickenbehaftet ... hast du nicht eines der beliebten 08/15 Standard Modelle ...und das auch noch grundlos durch M$ verursacht.
Wenn M$ da nämlich meint zu alt, nö passt uns nicht unterstützen wir nicht, reicht es teilweise sogar aus in der inf den Abfragestring auf einen Drucker zu ändern der M$ genehm ist und du kannst dann installieren und alles läuft problemlos ... also keinerlei technische Ursache sondern Willkür!

@TE Druckertreiber laden den installieren ohne das der Drucker angestöpselt ist, dann wenn dazu aufgefordert wird Drucker einstöpseln.

Vorher alles sauber deinstallieren das da keine Leichen mehr rumschwirren!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ost-Ösi

Commodore
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4.786
Hast du schon einmal auf der HP-Seite nach deinem Treiber gesucht und ihn händisch installiert (oder habe ich das bei dir wo überlesen)?
 

Ledeker

Banned
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.051

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
29.057
Hast du das Kabel auch mal gewechselt?
auch den usb-Port am pc?
wenn kein usb-erkennungs-bling kommt, ist der Drucker nicht angeschlossen. Hatte mal einen Kollegen, der das usb-Kabel in den lan-Port steckte, war ja auch viereckig😂

auch möglich.... du benutzt avira (oder einen anderen Schutz) und dort ist ein usb-Laufwerk-erkenn-Schutz aktiv der auch bei Drucker anspringt
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Zitat von owned_you:
Pustekuchen: gerade Drucker und Scanner laufen bei Win10 auch immer zickenbehaftet ...


Kann ich nicht bestätigen .... Seit Windows 10 habe ich mit keinem Drucker mehr Probleme erlebt, da funnzt alles zusammen, und insbesondere die Einbindung der Drucker ins WLAn funkioniert hervorragend und poblemlos !
 
Zuletzt bearbeitet:

limacidae

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
2
Ganz liebesn Dank für die vielen Antworten : D

In der zwischenzeit konnte ich das Problem lösen, und zwar mit >
Systemsteuerung > Geräte & Drucker anzeigen > Rechtsklick auf meinen Drucker > Drucker entfernen (was hierbei merkwürdig ist, dies hatte ich bereits zuvor mehrmals versucht, doch dort hat es mir bei 'Rechtsklick' immer ein anderes Menü als diesmal angezeigt, und zwar eines, in dem der Punkt 'Gerät entfernen/deinstallieren fehlte!!)
Dann: Rechner neustarten.
Dann: Drucker anschließen > er installierte sich automatisch!!
Und wie durch ein Wunder, es zeigte ihn an, ich kann drucken.

Ich verstehe zwar nicht, warum dieser Weg nun funktionierte, hatte es ähnlich ja schon zuvor versucht.
Möglicherweise hatte es beim ersten versuch nicht alle 'Leichen' komplett entfernt?!
Egal, jetzt läufts : DD

@ de la Cruz > Wegen 'nur' eines Softwareproblems schmeiße ich doch keinen ansonsten funktionierenden Drucker weg ; ) Unsere Müllberge sind schon groß genug ; D
Zudem ist der 5940 ein tolles Gerät, hat ein schönes Druckbild das meinen Anforderungen genügt, und er lässt (im Gegensatz zu vielen neueren Modellen) in den meisten Fällen seine Patronen problemlos aufspritzen.

Zu Win 10, ja, stimmt, es ist am besten, auf dem neusten Stand zu sein.
Jedoch stehe ich auf Kriegsfuß mit dem Kachelmenü, und auch mit der Optik der Benutzeroberfläche ab Vista.
Brauche die minimalistische XP-Optik, sonst kann ich mich nicht konzentrieren ; D
Eine Schande, dass man diese bei Win10 nicht mehr einstellen kann.
Die Hoffnung, dass es irgendwann ein entsprechendes Win10 Update gibt, stirbt zuletzt ; D
Ergänzung ()

@ chirgu
Ja, wie ich oben schon geschrieben hatte, ich hatte alle 3 USB Ports ausprobiert.
Und an dem Kabel kann es auch nicht liegen, da der Drucker an dem anderen Laptop ja läuft (wie ich geschrieben hatte)
Den USB Ton habe ich abgestellt X D
:D x DDD USB Kabel in den LAN Port, rofl, You made my day x DDDD Wie hat er das denn hinbekommen?!! Mit nem Hammer?!! x DD
Er hat aber nicht auch gleich noch versucht, ein WLAN-Kabel anzuschließen? ; P


@ cardridge_case
Ja, daran hatte ich auch schon gedacht...
Es läuft zwar jetzt, aber für-den-Fall-dass-wieder-Problem und aus reiner Neugierde, wie mache ich das (den Treiber von dem funktionierenden System kopieren)? Wo finde ich den Treiber? bzw woher weis ich, welches der (gesuchte) Treiber ist?
Haben alle Treiber eine einheitliche Dateiendung, dass ich diesen 'automatisch erkennen' würde im Systemordner der Druckersoftware?
 
Zuletzt bearbeitet:

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Erstelle einfach regelmässige Systemwiederherstellungspunkte, dann brauchst Du Dich um die Sicherung des Treibers nicht weiter zu kümmern.

Zitat von limacidae:
Jedoch stehe ich auf Kriegsfuß mit dem Kachelmenü, und auch mit der Optik der Benutzeroberfläche ab Vista.

Die Kacheloptik brauchst Du doch gar nicht, um Windows 10 zu benutzen; WIN 10 kannst Du ganz so konfigurieren und benutzen, als wenn Du mit WIN 7 arbeiten würdest, wenn man einmal davon absieht, dass man dann, wenn man die wahren Vorteile von WIN 10 und auch der START-Oberfläche mit den Kascheln einmal erkannt hat, sich nicht mehr davon trennen möchte; im Grunde ist die Bedienung von WIN 10 heute optimal und ideal gelöst. Diejenigen, denen die Erfahrung damit fehlt, hegen Vorurteile. Ich würde Dir deshalb empfehlen, WIN 10 mit der WIN 7 - Optik zu nutzen und dann wirst Du vielleicht auch von selbst bald zu höherer Erkernntnis kommen - von den erheblichen Funktionsvorteilen und Sicherheitsaspekten eines aktuellen Betriebssystems einmal ganz abgesehen.

Zitat von limacidae:
Wegen 'nur' eines Softwareproblems schmeiße ich doch keinen ansonsten funktionierenden Drucker weg ; ) Unsere Müllberge sind schon groß genug .

In Deutschland wird Elektronikschrott schon seit vielen Jahren recycelt - der landet dabei nicht auf dem "Müll"
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
29.057
de la Cruz... In DE wird gesammelt, in Container verpackt und in billigländer recycelt, respektive es werden nur Kupfer, Silber und Gold gewonnen, der Rest wie Blei und Plastik werden der Natur zugeführt, ohne Umwelt-Schutz und meistens von sehr jungen Menschen.
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Zitat von chrigu:
de la Cruz... In DE wird gesammelt, in Container verpackt und in billigländer recycelt, respektive es werden nur Kupfer, Silber und Gold gewonnen, der Rest wie Blei und Plastik werden der Natur zugeführt, ohne Umwelt-Schutz und meistens von sehr jungen Menschen.


Unsinn ! Das sind strafbare Sachverhalte und die müssen dann entsprechend sanktioniert werden; aber dennoch können wir auf ein funktioneirendes Reyclingsystem nich verzichten, selbst wenn wir es ständig verbessern müssen.

Unsere Wirtschaft funktioniert halt (leider) nicht von ein paar Einsidlern, die Ihre Drucker zahn Jahre und mehr benutzen (können), sondern lebt vohn der ständigen Fortentwicklung.
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Das wirst Du nicht verifizieren können und ich auch nicht ! Es ist aber grundsätzlich nicht alles wahr, was irgendwo berichtet wird und umgekehrt !

Jedenfalls, wenn in Deutschland gesammelte und für das Recycling bestimmte Abfall-Wertstoffe nicht ordnungsgemäss recycelt werden, dann ist das eine Sache für den Staatsanwalt, aber nicht der Grund, das System abzuschaffen, sondern um so mehr, es weiter zu verbessern, damit alle Schlupflöcher weitestgehend geschlossen werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
29.057
Richtig. Wir können nichts verifizieren, weder wo das in DE recycelte Zeugs hingeschickt wird, noch der Wahrheitsfindung der öffentlich rechtlichen. Komisch nur, das auch andere EU Länder und dessen verbraucherkritische Medien ins gleiche Horn blasen.
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Was soll ds denn heißen: "verbraucherkritisch" - das sind für mich keine Fakten ! Und Medien, egal welche Üebrzeugungen sie verbreiten, sind meisten auch in hohem Maße sensationsgierig ! Insbesondere die, die nicht neutral berichten, sondern tendenziös !
 
Top