i5 3570k mit Prolimatech Genesis Kühler bleibt kalt

Ayson Currax

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
33
#1
hab heute mal meinen neuen i5 3570k mit meinem Prolimatech Genesis verbaut und stellte fest das selbst beim betreiben von Prime95 der Kühler kalt bleibt. die Core - Temperaturen gehen jedoch nicht über 60-65°C hinaus.
Auch ist mir aufgefallen dass, wenn ich Prime stoppe die Core-Temps sofort wieder in den 30er bereich absinken.

Prime95 - ~60-65°C je Core
Idle - ~30°C je Core

Ich habe auch schon die Wärmeleitpaste erneut aufgetragen da ich dachte dass ich beim ersten mal vielleicht zu viel genommen hätte, dem war aber wohl nicht so da es nicht wirklich was geändert hat. WLP ist übrigens die MX-4.

Bin es eigentlich gewohnt das der Kühlkörper warm wird. Eigentlich sollte die Tatsache das dieser kalt bleib ja ein Zeichen dafür sein dass die Wärme nicht richtig abgeleitet wird, aber wie kann ich herausfinden woran es liegt, und was kann ich dagegen machen?

Dachte mal ich frage hier um Rat da ich es gerne vermeiden würde das mir die CPU um die Ohren fliegt.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.202
#2
Was willst du denn machen? Solange die Temps in Ordnung sind, und das sind sie, ist alles in Ordnung. Deine CPU hat ne maximale TDP von 77W, da wird der Kühler halt auch nicht so warm wie bei einer CPU mit noch mehr TDP.

Mach dir kein Kopp, passt alles
 

Midium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
505
#4
Die CPU wird dir schon nicht um die Ohren fliegen ;) Unter prime95 nur 60-65 °C ist total unschädlich und dass die CPU sofort wieder kalt wird ist ein Zeichen dafür, dass der Kühler sehr gut kühlt. Der Genesis ist einfach nicht für so kleine unübertaktete CPU´s gedacht und dabei unterfordert.
 

kl0br1ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.480
#5
Is normal ;)

Bei meinem EKL Brocken wird der Kühlkörper auch nicht heiß, soll er ja nicht sonst hat er ja sein Ziel verfehlt ;)

Genauer gesagt so weit darf es gar nicht kommen, das der Kühlkörper heiß wird. Dafür sind ja noch die Lüfter da
die sofort die Wärme versuchen weg "zuschaufeln"
 

DriveByFM

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.488
#6
77W TPD mehr brauch man wohl nicht sagen, sei froh das es so ist.

P.S. wenn du einen warmen Kühler haben willst besorg dir ne 130W CPU :D
 

Ayson Currax

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
33
#8
Alles klar, danke für die vielen Antworten.
Kam mir halt im ersten Moment Spanisch vor da vorher ein FX-8150 auf nem anderen Board darunter gekurbelt hat bei dem der Kühler halt doch etwas ins schwitzen kam.

Dann mal allen noch einen schönen Abend :)
 

NerdmitHerz

Bisher: ExtremeandCrazy
Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.042
#9
4ghz sollten reichen, dann kommt mein genesis mit 2x 140 noctua auf 70°C aber zu hören ist dann auch nix
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.446
#13
zeugt doch von ner schnellen wärmeabfuhr. wo hast du den "angefasst"? an den kühlrippen oder unten an den heatpipes. wenn könnte man da vielleicht eine temp "erspühren".
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.221
#15
hr
Kam mir halt im ersten Moment Spanisch vor da vorher ein FX-8150 auf nem anderen Board darunter gekurbelt hat bei dem der Kühler halt doch etwas ins schwitzen kam.
Der FX-8150 ist ja mit seinen 125 W TDP auch ein viel stärkerer Heizer ;)

Wobei die TDP-Angaben ohnehin nur Richtwerte sind, Intel zumindest teilt die CPUs stets in TDP-Klassen ein und gibt immer den Maximalwert an, so dass in der Praxis die 77 W gar nicht mal anfallen müssen (vor allem, wenn die iGPU nicht genutzt wird, denn die zählt ja bei der TDP mit!)

Unter P95 zieht ein FX-8150 über 100 W mehr aus'm Netz als der sparsame i5-3570 K :o

https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/9/

das wirkt sich zweifellos auch auf die thermische Verlustleistung und somit Wärmeabgabe aus; da muss selbst ein Genesis schon ein wenig ackern, um das Dingens noch kühl zu halten :D

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top