Bericht Im Test vor 15 Jahren: Funk-Tastaturen von Cherry bis Microsoft

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.333

konkretor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.520
Hatte mal einen Kunden der wollte alle seine Mitarbeiter mit schnurlosen Tastaturen ausstatten. Damals gab's glaube ich nur zwei oder drei Kanäle. Alle Hinweise auf die Problematik wurden ignoriert.
Das Chaos bei den Mitarbeitern wer wo auf welchem Bildschirm tippt war grandios....
Waren ja nur 10 Leute im Großraum Büro...

Montag mal in der Kiste kramen. Glaube ich habe da noch ne Perle von damals.
 

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.924
hatte die logitech, das war auch meine letzte von denen. sharkoon ist einfach optimal im moment was tastaturen angeht :D
 

RYZ3N

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.870
Wie sich die Zeiten doch ändern und mit ihr auch die Formensprache von Eingabegeräten.

Gerade die Microsoft Keyboards wirken heute teils wie völlig aus der Zeit gefallen.

Ich hatte schon Jahre zuvor [um 1998 herum] das erste Microsoft Natural Keyboard und war seinerzeit ein sehr großer Fan von dem Teil.

776658


Mittlerweile würde ich damit nicht mehr täglich arbeiten wollen, auch wenn ich es noch immer am Retro-PC auf Pentium II Basis betreibe.

Bei den Eingabegeräten hat sich schon einiges getan.

Danke für die allwöchentliche Portion Retro.

@Robert du machst einen tollen Job und ich mag deine Beiträge in der Rubrik sehr.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.610
Das erste Microsoft Natural Keyboard habe ich auch noch, aber es machte mir irgendwann keinen Spaß mehr, damit zu arbeiten. Nun ist ein Sidewinder x4 so lange in Gebrauch, bis es ihm ähnlich ergeht. Eine Tastatur mit Solarzellen, ist wohl ein Marketinggag, denn praktisch trägt es effektiv nichts zum Stromverbrauch bei, denn man müsste es dafür in die Sonne legen und ständig nach ihr ausrichten.
Und wer setzt sich damit in die Sonne? Vielleicht richten ein paar Idioten dafür eine Hologenlampe auf die Zellen aus und verschweden extra Energie, um sich einzureden, sie täten etwas für die Umwelt.
Powerbanks gibt es auch mit Soalarzellen, was auch so ein Unsinn ist, weil man sie Tagelang in die Sone legen müsste, um den eingebauten Akku etwas aufzuladen, der fast immer mit zu hoher Kapazität beworben ist - was wohl schon normal ist, die Leute zu bescheißen.
 

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
411
Die Solar Tastatur von Cherry hab ich heute noch im Einsatz. Die Akkus halten ca 1-2 Jahre bevor man nachladen muss. Das Solarfeld ist nicht gedacht um die Akkus immer voll zu halten aber so zur Unterstützung ganz ok. Die Maus war irgendwie grottenschlecht aber die Idee mit dem Stromkabel zum anstecken und aufladen fand ich Genial!
 

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.159
Netter Test, heutzutage scheint man keine Funkgeräte mehr zu nutzen...suche mal ne ordentliche Gaming & Tastatur Kombi mit einem Empfänger!
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.856
Scheiße (sorry), bin ich schon so alt geworden!

Dass waren noch Zeiten als die Tastatur noch echte unförmige Bretter und noch für komfortables Arbeiten damit ausgelegt waren und vor allem noch echte Qualität gehabt haben bzw. wurde noch was geboten .
Da fragt ich mich, was lief in den 15 Jahren nur schief, dass man mit den Tastaturen so weit gesunken ist?
 

polloze

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.492
Da wird man doch glatt am Samstagmorgen in die Realität geholt. Ich tippe gerade immer noch auf der Cymotion... aber die kleine Variante ohne Numpad und kabelgebunden. Aber sie tippt wie am ersten Tag und wird es wohl auch noch lange Zeit tun. Zumindest nehme ich mir die Zeit immer wieder mal das Ding aufzuschrauben und auch im Innern sauber zu halten. Zudem habe ich bis heute kein Keyboard gefunden, das als Nachfolger dienen könnte. :D
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.425
Haha, ja an die Funktastaturen mit 1 bis 3 Kanälen, die sich dann gegenseitig gestört haben, kann ich mich noch gut erinnern. Einige meiner Freunde hatten so ein Logitech Set, die haben sich dann irgendwann für LAN-Parties noch eine billige 10€ Tastatur mit Kabel geholt :)

Ich war nie so auf schnurlose Geräte aus, mir ging schon immer das Batteriewechseln oder Akkuladen auf den Geist. Dafür hätte ich zumindest nie eine Tastatur aufrüsten müssen, meine erste war ein Model-M, das gute Stück tut heute noch wie am ersten Tag. Blos hatte ich natürlich mal so eine Phase, da musste Blingbling ran, dann gab es eine Logitech G15 (blaue! LEDs und ein Display). Mitlerweile bin ich schon jahrelang wieder zurück bei Mechas, aktuell nutze ich eine Fnatic Gear Rush.

@Robert Danke für den wie immer tollen Retro-Artikel :)
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.930
Time for flashbaaaaack! :D Danke.
Auch heute werden wieder Erinnerungen wach. Die Logitech Combo hatte damals, bis mit der G15 und der MX500 endlich vernünftige Eingabegeräte kamen. Furchtbar wenn man den Krempel heute wieder sieht. 😂
 

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.160
Die Microsoft wollte ich schon damals nicht mal geschenkt habe.

:DHeutzutage sind irgendwie (fast) alle Tastaturen schwarz.
Da sehne ich mich schon wieder nach den guten alten grau.
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.300
Hatte ich einmal ausprobiert und zwar eine Logitech Kombo die noch mit Batterien lief. Tastatur ging da noch, aber bei der Maus waren die Batterien andauernd zu tauschen ( ok zu der Zeit hab ich auch noch zu viel gezockt :D ).
@ Farcrei
Naja es muss nicht wieder so ein grelles hellweißgrau sein, aber so ein schwarz / silber oder dunkelgrau mix sieht für mich nett aus, wie die Microsoft Tastatur.
 

o.Sleepwalker.o

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
595

Mega-Zord

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
111
Als Gamer habe ich mich ja lange von schnurlosen Geräten fern gehalten. Aber schon die Xbox 360 hat ja gezeigt, dass schnurlos und Gaming sehr wohl zusammen funktionieren.

Bei einer Tastatur sehe ich aber bis heute keinen Vorteil von einer schnurlosen Variante. Aber mit der Logitech G602 habe ich mich vom Kabel an der Maus getrennt.
 

Rocnar

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
16
Tja und so sind die Anforderungen komplett verschieden. => Da ich 😜 inzwischen im Wohnzimmer auf der Couch zocke und ich 😜 keine Lust auf Kabelsalat habe geht mir 😜 nichts über Wireless Maus und Tastatur.
Des Weiteren immer diese "Angst" vor dem Täglichen Batteriewechsel. Die Dinger halt inzwischen 6-12 Monate oder auch mal länger in der Tastatur, dann hau ich nen neuen Akku rein und gut ist.
Am Schreibtisch wo alles verstaut werden kann ist natürlich nichts gegen Kabelgebundenes zu sagen, mit einer Ausnahme. Putzen ist einfacher ohne störendes Kabelgedöns.
Ich bin außerdem in einem Alter wo mich die "Verzögerung" nicht mehr tangiert. :D
 

RYZ3N

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.870
Ich habe die neueren Microsoft Ergonomic Keyboards getestet und sie entsprechen weitestgehend dem was ich von damals gewohnt bin.

Scheinbar haben sich meine Schreibgewohnheiten aber mit der Zeit geändert, mittlerweile gefällt mir das Layout nicht mehr.

Optimistisch finde ich das Keyboard aber noch immer todschick.

Danke für den Link.
 

psychotoxic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
293
Zu der Zeit noch Cherry g83, dann Ms sidewinder x RIP, naja und steinigt mich ruhig heute roccat aimo...
Irgendwie mag ich mechas nicht so, vielleicht bisher die falschen Switches benutzt, keine Ahnung.
Die aimo war aber die einzige mit Steuerrad zu erschwinglichem Preis. Warehouse Deal 45.- und ich muss sagen ich bin zufrieden. Man kann tippen und zocken und das Rad möchte ich nie mehr missen. Logitech hat auch eine mit Rad aber der Preis....


Psy
 
Top