Installation unmöglich

x-treme888

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
995
Hallo erstmal

Ich habe ein ziemliches Problem bei der Installation von Kubuntu.
Vorweg ich bin ein Linux Neuling (d.h. wenn ihr von irgendwelchen Befehlen schreibt, bitte dazu schreiben wo und wie ich das eingeben muss :) ) Danke

Ich habe es bereits mit Suse 10.1;10.2; Knoppix und Kubuntu probiert. Es ist keine Installation möglich. Suse kann die CD irgendwie nicht mounten. Die Kernel Module oder wie die heißen, also die für den Jmicron und Generic IDE habe ich hinzugefügt.
Knoppix konnte das Filesystem nicht finden.
Kubuntu konnte ich nicht im normalen Grafikmodus installieren sondern nur im Textmodus. Wenn ich den Grafikmodus benutzt habe kam dieser Ladebalken, aber danach blieb der Bildschirm schwarz. Die Textinstallation ging zwar, aber dann wenn ich Kubuntu starten wollte wurde der Bildschirm nach diesem Ladebalken wieder schwarz.
An den DVDs kann es nicht liegen da diese bei diversen anderen PCs funktionierten.

Meine Hardware:

Gigabyte P965 DS3 Rev. 1.0 Bios F12 (habe auch schon einen Cmos Reset gemacht hat aber nichts gebracht :( )
C2D E6600
Samsung SP2504C Sata
Benq IDE DVD Brenner

Windoof Installation problemlos möglich.

Ist mein Rechner einfach nicht Linux fähig? :( :(

Danke schon einmal im Vorraus für eure Hilfe
 

freak01

Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
2.677
nope - schau mal nach nem bios-update
wenn ich mich recht erinnere ging's damit

versuch mal im bios den ahci-modus zu aktivieren, ob das hilft

an welchem controller sind die geräte jeweils angeschlossen ?
 

Zedar

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.728
Also dein Rechner dürfte schon Linuxfähig sein.

Wenn Suse oder Kubuntu nicht richtig laufen, habe ich mit Debian schon gute Erfahrungen gemacht.

Die bringen so ziemlich jede Woche einen Snapshot raus und haben da oft Fixes von Hardwareproblemen drin.

Hier ist der Link, das ist nur eine Netinstall CD mit Gnome, den Rest müsstest du dir nachinstallieren http://www.debian.org/devel/debian-installer/.

Wie gesagt ist nur ein Tip, falls dir das nichts bringt was freak01 schreibt.

Bei deiner Ubuntu Installation ist wahrscheinlich ein Problem mit deiner Graphikkarte aufgetreten. Ich bin mir nicht Hundertprozent sicher, meine aber zu Wissen, das die 1800 bzw. 1900 mit der 3DBeschleunigung noch etwas zicken macht.

Probier das mal unter Ubuntu aus, vielleicht hilft es ja weiter: http://wiki.unixboard.de/index.php/ATI_Radeon_Karten_unter_Ubuntu-Linux_installieren
 

freak01

Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
2.677
jo, also wie Zedar geschrieben hat & die Erfahrung zeigt läuft GNU/Linux ganz sicher mit deinem rechner, die Frage ist nur mit welcher Distribution & Kernel :evillol:

im Gentoo-Lager gibt es speziell dafür gemachte CDs, wenn du es mal damit probieren möchtest - Warning: ist allerdings recht zeitintensiv, wenn du also nur mal eben so reinschnuppern möchtest ist sie eher nix

kerneloftruth' livecds [jmicron livecd]

hier die grafische version davon mit recht aktuellem kernel

die CDs sind für meine Ansprüche recht Einsteiger-freundlich gemacht, bedürfen allerdings schon eines minimalen vorwissens - du kannst aber auch unter forums.gentoo.org nachfragen, wenn du dich dafür entschieden hast

mit Gentoo hab ich Linux bis jetzt eigentlich überall installieren können :)
 

Zedar

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.728
Möglich ist es - bedenke die Debian bzw. Gentoo Version könnte von Gestern oder gar heute sein.

Ich kann dir Debian empfehlen, die sind nicht ganz so aufwendig wie Gentoo.
 

Cob@lt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
105
Hatte das Problem auch mit einem Notebook, dass der Bildschirm immer schwarz geblieben ist.
Installation von kubuntu 7.04 hat letztendlich aber doch funktioniert, und zwar mit hilfe von diesem video: http://www.myvideo.de/watch/1308189

Damit solltest du erst mal soweit kommen, dass du Linux testen kannst. Btw besteht das Problem bei seeeehr vielen Besitzern von ATI-Karten.

Wenn Linux erst mal läuft, kann man später die ATI-Treiber installieren.

Ich bin selbst Anfänger was Linux angeht und kann dir empfehlen, mit ubuntu oder sowas in der Art anzufangen, da es sich sehr leicht bedienen und auch installieren lässt. Sammel erst mal Erfahrung, dann kannst du dir die etwas komplizierteren Linux-Distributionen anschauen.

€: Habe gerade deinen Post (19:08) gesehen. Du brauchst eigentlich von ubuntu nur eine einzige CD. Das ist eine Live-CD, auf der aber auch noch ein Installer drauf ist. Ich finde, dass es für den Anfang etwas übertrieben ist, gleich 6 CDs zu saugen. Und kubuntu hast du ja schon da, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

len

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.415
Auf den weiteren CDs bzw. DVDs sind nur alle Pakete verfügbar, die du auch übers Netz saugen kannst. Die erste CD oder die Netinstall-CD reicht völlig aus, um das Basissystem zu installieren.

Am besten wäre es wenn du dich wie zu Anfang auf deine Distribution festlegst und wir gemeinsam das Problem eingrenzen können. Vorallem Fehlermeldungen helfen dabei, wenn du die aufgeschrieben hast.
 

Cob@lt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
105
Ich stimme len zu.

Leg dich mal auf eine Distribution fest, dann kann man besser helfen.

Btw... welchen blauen Bildschirm meinst du?
 

x-treme888

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
995
wo man die grafik einstellungen machen kann ( auf dem video auch zu sehen)

danach kommt das boot fenster mit running boot [OK]
usw.

da geht es bei mit nicht weiter im video ist das minute 8:22

EDIT: wo finde ich denn die fehlermeldungen (sry :rolleyes: :) )

Ist alles mit Kubuntu
 

Cob@lt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
105
Was er da gemacht hat, war den Xserver neu zu starten.
Das hat bei mir so auch nicht funktioniert. Da kann man einen Konsolenbefehl eingeben. Ich such den grad mal raus.

Neustart des Xservers:

Code:
# Beim Einsatz von Ubuntu (Gnome)
sudo /etc/init.d/gdm restart

# Beim Einsatz von Kubuntu (KDE)
sudo /etc/init.d/kdm restart
 
Zuletzt bearbeitet:

len

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.415
/etc/init.d/kdm restart

Das meintest du sicher ;)
Wobei ich garnicht weiß ob das noch funktioniert, mittlerweile gibts ja Upstart. Im Zweifel einfach mal ausprobieren ;)

edit: Toll, da lässt man sich mal Zeit :p
 

Cob@lt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
105
Ja, das funktioniert. Da musste ich auch durch, und der Xserver-Kill-Griff ging nicht.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.667
Haue mal im Bootloader grub die Bootoptionen quiet und splash raus, dann zeigt er die die Kernelausgabe an ;)

Damit kann man dann auch dem Fehler auf die Spur kommen :D
 

x-treme888

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
995
ich habe den befehl eingegeben und dann kam der ladebalken und er startete offensichtlich neu, aber dann wurde der bildschirm leider wieder schwarz

EDIT: OK mache ich

EDIT 2: habe ich gemacht
Fehlermeldungen sind mir keine aufgefallen...
am ende steht dann (initramfs) ...
dort wo ... ist kann ich was eingeben..
immer wenn ich enter drücke kommt wieder dieses (initramfs)...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rduke

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
218
kurze frage am rande...von welchem video (anscheinend anleitung) ist hier eigentlich die rede..wuerd ich mir ma gern anschaun...vielleicht faellt mir ja auch noch was dazu ein was helfen kann....
 
Top