News Intel-Prozessoren: Kleine Coffee Lake Refresh setzen weiter auf „Zahnpasta“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.655

Hax0r123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
41
Solange die Temps iO sind passt doch alles. Das Teil kann man schließlich eh nicht OCen.

Klar, fein ist sowas nicht. Aber soweit mir bekannt ist verlötet AMD ihre APUs auch nicht.

Grüße von einem AMD Fan ^^
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.547
Wenn die Temperaturen passen und kein OC interessant ist, sehe ich da keine Probleme.
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.846
Das Verlöten ist aufwändig und kostet Geld. Ist ja nicht so als ob man da einfach das Lötzinn auf den Chip packt. Das hält ja nicht. Da muss der Chip erst mit Gold beschichtet werden. Ist also klar, dass Intel das nur macht wenn es auch notwendig ist. Bei den normalen 4/6 Kernern, die noch dazu deutlich weniger Takt haben macht das doch keinen Sinn.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.614
Dieses unsägliches Wort voller Arroganz hat es also sogar in die Titelzeile geschafft.

Der Hersteller bietet ein Bauteil innerhalb ihr geeignet erscheinenden Parametern an und das wird dann von den ach so "Experten" mit abfälligen Bemerkungen belegt?

Was kommt jetzt?

Wird VW dafür auf den Pranger gestellt weil sie keine Bremsfallschirme verbauen? Es wird sich doch der eine oder andere Experte finden der eine 10.000 PS Maschine in sein Lupo schraubt und über die Zahnpastabremse beschwert statt bitteschön ein Bremsfallschirm wie bei den normalen Top-Fuel Dragstern die schließlich von 500 km/h auch runtergebremst werden müssen?

Leute, wenn euch Intels Angebot nicht passt, sucht euch etwas anderes oder greift zum nächsthöheren Modell.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.442
Neulich bei Intel:

Controller: " Wir könnten zukünftig bei den kleineren Coffees in der Produktion wieder 0,5 Ct sparen, sollen wir das machen?"
Marketing: "Ja, wir nennen es STIM, die Kunden kaufen es dann trotzdem. An unsere Versprechen und Aussagen erinnert sich nachweisbar eh keiner. Der Gewinn geht zudem auf unser Bonuskonto."
....
Grüße
 

iNFECTED_pHILZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.863
Unterm Strich ist die Wärmeleitung schlechter, was für die gleichen Temperaturen eben in einer höheren Drehzahl des Lüfters resultiert.

Ich denke aber, das es bei dem geringen Leistungstransport halt nicht weiter schlimm ist.
Und bei all den Fehlern die man Intel ankreiden kann, macht AMD es mit den APUs ja nicht anders. Und da läuft es ja eigentlich ganz gut.. Von daher.. Ziemlich egal bei dieser Leistungsklasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.577
Dass schlimme ist nur bei AMD sagt man es bei Intel schweigt man und wer weiß nicht ob auch die K CPUs wieder betroffen sind. 😉 😅
 

Simanova

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.815
Wenn Intel z.b mit Noctua zusammen arbeiten würde, gäbe es bessere Wärmeleitpaste.
 

Syrato

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
731
Dass "low Level" CPUs nicht immer verlötet sein müssen zeigen AMD und Intel, aber wie ist die Frage. AMD sagt wie es ist, bei Intel ist es Zufall und nicht kommuniziert. Könnte es denn sein, dass i9 CPUs bald auch nicht mehr verlötet sein müssen?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.619
Solange die Temps iO sind passt doch alles. Das Teil kann man schließlich eh nicht OCen.
Imho ist das einfach der falsche Ansatzpunkt.
Das hat überhaupt nichts damit zu tun ob man übertaktet oder nicht.

Die CPU hat ne Maximaltemperatur X, sagen wir mal 100 Grad.
Am Übergang Die zu HS gehen nochmal Y Grad verloren (sagen wir mal 10 bei Löten und 20 bei der WLP).
Ergo muss der CPU-Kühler die CPU (in dem Fall den HS) 10 Grad (80 statt 90) kühler halten wenn WLP verwendet wird.
Das kann bei nem Boxed-Kühler unter Last den Unterschied zwischen 2000 und 3000rpm ausmachen oder bei nem guten Kühler evtl. sogar den Unterschied zwischen aktiver und passiver Kühlung.

Das ist also imho erst dann egal wenn die CPU im Hochsommer in der Dachgeschosswohnung bei Vollast vom boxed-Kühler komplett passiv gekühlt wird.
Solange man nicht an diesem Punkt ist, ist das eine Einsparung auf Kosten der Produktqualität und damit zuungunsten des Kunden.

Intel macht 5Mrd Gewinn pro Quartal, da braucht auch keiner mit Kostendruck oder so nem Quatsch zu kommen.

Mir persönlich wäre es sogar lieber die würden verlöten und die 3 Cent Mehrkosten am Kühler sparen (3m Alu weniger), könnte in Summe bei Plus-Minus Null rauskommen.
Von mir mir aus könnten die auch ne Version mit Verlötung für nen Euro mehr rausbringe, dürfte sich für die immer noch lohnen.
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.931
Intel mit Kryonaut .. das wäre doch wenigstens was :)

@Syrato

die i9 müssen verlötet werden - es sei denn Intel bekommt die Rückmeldung das sowieso jeder seine CPU köpft ... xD xD xD

Immerhin - so hält man sich auch einige Garantiefälle vom Leib ... xD

also CPU geht nix mehr .. aber wurde geköpft - also Feierabend ;)
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.624

Compu-Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
335
Ich bin rundum zufrieden. Wünschen würde ich mir nur, dass ich 6 statt 5 Stück M.2 SSDs betreiben könnte.
 

Syrato

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
731
@RaptorTP MÜSSEN ist ein Wort, dass Intel nicht kennt. Die würden auch die i9 verkleben (Annahme von mir), wenn sie nicht solche Konkurrenz hätte. I9 10sek auf dem 4.8GHz boost, dann ist es ja genug.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.896
Seien wir mal ehrlich: Intel könnte Jungrfrauen opfern und trotzdem CPUs verkaufen.
Selbst Goldbeschichtung (soweit überhaupt notwendig) liegt da noch im Centbereich.
 
Top