Ist der Arbeitsspeicher mit dem Board kompatibel

philip-2000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
108
Hallo,

ich habe mir einen Arbeitsspeicher 1Gb gekauft. Dazu einen neuen PC seperat gekauft. Jetzt wollt ich den Arbeitsspeicher einbauen erscheint kein Bild wenn ich aber mein eigenen einbaue vom anderen PC funktioniert der neue PC einwandfrei.
Jetzt meine frage kann es sein das der neue Arbeitsspeicher nicht mit dem Board kompatibel ist?

Neuer Arbeitsspeicher:
1GB 2Rx8 PC2-6400-666-12
HYMP512U64CP8-S6 AB-T

Arbeitsspeicher aus dem anderen PC:

DDR2-800 PC2-6400-556 (der funktioniert im neuen PC)

Board: Jetway M26GT4-A

Hoffe ihr habt meine Frage verstanden und könnt mir weiterhelfen.
 
Sorry, ist aber auch ein blödes Board...

Hast du das Handbuch noch...
Da steht meist auch eine Kompatibilitäts-Liste...auch wenn sie nicht immer TOP-Aktuell ist.

MSI, Gigabyte oder ASUS vllt. noch ASRock... Da weiß man, was man hat...
 
Leider ist es auch immer eine frage des Geldes nicht jeder kann sich ein teureres Board leisten.
Ergänzung ()

Ich denke mal das Board ist nich mit dem Hynix Arbeitsspeicher kompatibel. Hoffe nur das der Verkäufer den wiedernimmt da ich den Privat bei Ebay gekauft habe.
 
Keiner will dich hier wegen deinem billig Board kritisieren,aber sollte in deinem Handbuch von dem Board eine Liste vorhanden sein,dann würde ich mich daran grob orientieren.Dort werden bestimmte Hersteller aufgelistet und danach würde ich gehen.

Zweite Möglichkeit wäre es,zu überprüfen,ob die Spannung(Voltage) Standardmäßig zu niedrig eingestellt ist im Bios und der PC deswegen keinen Muckser macht.Viele DDR2 Boards geben "nur" 1,8 Volt frei,was bei einigen Riegeln einfach zu wenig ist.Wenns gehen sollte,heb die Spannung mal vorsichtig an im Bios(also1,85/1,9/1,95 usw...)aber vorsichtig und nicht übertreiben.Wenn es kein Low Voltage Ram ist dann langen 1,9 bis 2 Volt normalerweise aus.

Wie immer gilt:Testen auf eigenes Risiko oder beim nächsten Mainboardkauf einfach darauf achten,das es einen besseren Support bietet.Wenn es eine Frage des Geldbeutels ist kann man ASROCK mittlerweile sehr empfehlen.

Greetz!
 
Welcher RAM ist jetzt eingebaut ? - genaue Bezeichnung...
Wo ist der RAM eingesteckt und wo hast du den neuen gesteckt ? - die Slots sind nummeriert

Hast du beide eingesteckt und ein CMOS Clear versucht ? - die RAM´-Konfiguration muss sich immer nach dem "schlechteren" richten und das geht nicht immer automatisch...
 
Der Ram: DDR2-800 CL5 PC2-6400U-555 Funzt eindwandfrei im neuen Rechner (wurde aus meinen Rechner ausgebaut)
Der Ram ²: DDR2-800 CL6 PC2-6400U-666-12 Funzt nicht (im neuen und in meinem Rechner nicht)
Deswegen Vermute ich das es an dieser Nummer CL liegt, kann mir einer sagen ob dies so sein kann oder nicht?
Im Hanbuch steht das, dass Board DDR2 800MHZ kompatibel ist.
 
Am CL alleine liegt es nicht, aber es gibt durchaus einige Möglichkeiten
- RAM defekt ( selten, aber möglich )
- MB kommt mit CL6 nicht klar ( unwahrscheinlich bei unterschiedlichen Mainboards )
- du hast immer noch kein CMOS Clear gemacht ( wahrscheinlich )
 
- MB kommt mit CL6 nicht klar ( unwahrscheinlich bei unterschiedlichen Mainboards ) → Denke ich auch nicht
- du hast immer noch kein CMOS Clear gemacht ( wahrscheinlich ) → sehr wahrscheinlich

CMOS Clear (löscht alle Einstellungen im Bios):
- Batterie entnehmen...kurz warten...wieder einsetzen
- oder Jumper setzen

Das hilft uns 0...wenn du keinen Hersteller oder Artikelbezeichnung angibst.

Es gibt ettliche DDR2-800 Module mit CL5

Weitere Vorschläge:
- Bios Update (auf der Homepage gibt es nur eins...weiß nciht, ob das das gleiche wie vom Auslieferungszustand ist)
- Ram in allen Bänken einzeln testen

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich denke, dass der RAM einach nicht zum Board kompatibel ist.
Aber was will man verlangen?
Der Hersteller schafft es nicht eine Kompatibilitätsliste ins Netz zu stellen...

Die Info: "Support DDR2-800" ist ja sowieso fürn Arsch... *Sorry für den Ausdruck*
Es gibt hunderte DDR2-800 Modelle...
Man weiß ja nichtmal, wie viel RAM er unterstützt...4GB Modelle...2GB Modelle...
 
Zuletzt bearbeitet:
Du sollst auch den RAM einsetzen und dann ein Bios reset durchführen - wenn auch das nicht geht, dann
- alten RAM einbauen
- im Bios die Timings für den neuen einstellen
- RAM wechseln

Wenn auch das nicht geht, dann ist der RAM def.
 
Zurück
Top