News Japan Display hat den Betrieb aufgenommen

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Das von den drei Elektronikkonzernen Sony, Hitachi und Toshiba gemeinsam mit der Investitionsgesellschaft Innovative Network Corporation of Japan (INCJ) gegründete Joint Venture Japan Display hat seinen Betrieb aufgenommen. Dies berichtet das zur Nikkei-Gruppe gehörende Portal Tech-On unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Zur News: Japan Display hat den Betrieb aufgenommen
 
P

Perry S. Hilton

Gast
#2
so kann man das kartellamt natürlich auch umgehen...in 2-3 jahren haben wir 2-3 joint ventures und die lcd-tft preise können sich "endlich" wieder auf einführungspreisniveau bewegen, ~ 350 euro für 19"
 

Paconator

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
15
#5
Bitte immer ersteinmal nachdenken. Drei große Firmen schließen sich in einer ganzen Sparte zusammen, da sind Arbeitsplätze teilweise fünffach besetzt.
Und zum Thema kopieren, Japanische Tech-Waren werden auch überwiegend in China gefertigt, sprich Foxcon und Co., also was soll hier noch wie und warum kopiert werden? Der einzige Unterschied zu Japan und den restlichen asiatischen Ländern besteht darin, dass die Japaner qualitativer fertigen oder fertigen lassen und eine Produktphilosophie pflegen, nicht wie bspw. Samsung, reiner Machthunger.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.771
#6
Ja klar. Kundenbetreuung ist nicht wichtig, die kann man ruhig verkleinern. Ich halte nichts von immer mächtiger werdenden Konzernen. Naja mal schauen was draus wird.
nein das hat nichts mit immer mächtig werdenden Konzernen zutun, sondern mit der Globalisierung. Denn wenn die Chinesen ihren Billigmisst auf den Markt werfen, müssen alle anderen zusehen wo sie bleiben. Denn Kunde ist dumm, und das ist fackt und kauft nach "Geiz ist GEIL!" und das ist auch fakt.

Die Leute die sich hier im Forum tummeln und das nicht glauben, weil sie selber eher qualitätiv hochwerige Produkte kaufen, sind selten in Promillewerten erfassbar. Die masse schaut auf Preis, schaut sich das Bild auf dem Display an und meint:
wow geile Grafik, der Rechner muss gut sein
Das habe ich erst vor 2 Wochen von jemandem gehört der sich ein Rechner gekauft hat...

*ich habe nichts gegen Apple aber gegen diese Art von unterbemitelten Menschen* Und das ist leider die Masse

und dacher müssen alle anderen Konzerne sehen wie sie in der Produktion sparen können um Ihre Preise ebenfalls zu drücken!
 
Zuletzt bearbeitet:

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
#7
Wenn ich das richtig verstehe, produzieren/entwickeln die bloß die Panels, keine Komplettgeräte. Der Kundenservice ist also nicht der Endkundenservice.
 

Pitschpatsch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
314
#9
@Paconator
Und was soll das für eine Produktphilosophie sein wenn sie überwiegend bei Foxconn produzieren lassen?
Außen hui, innen pfui? Der Name macht denn Preis? Pünktlicher Verfall nach Ablauf der GarantieZeit?

Du verteidigst Jap. Konzerne und wirfst Samsung Machthunger vor?
Mal überlegen...Samsung liefert Qualität zu fairen Preisen, ausgezeichneter Kundenservice. Machthunger hin oder her, solange sie was von ihren Produkten verstehen, solls mir recht sein.
Sony=Foxconn, mehr braucht man nicht zu sagen,
Achja, PS Gängelung, MemoryStick, Sony BMGs Rootkit , Betamax... war sicher alles im Sinne des Kunden :freak:
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.077
#11
Denn Kunde ist dumm, und das ist fackt und kauft nach "Geiz ist GEIL!" und das ist auch fakt.
Ja, so wie immer sitzt das Problem vor dem Bildschirm, die "geiz ist geil" mentalität ist alles andere als geil und man sollte für ein gutes produkt auch gutes geld zahlen. diese ständigen preiskämpfe sehen schön aus im MM, aber was dahinter steckt verstehen viele gar nicht oder wollen es auch gar nicht wissen, schade drum..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.771
#12
@DiamondDog: Du sprichst über "Geiz ist Geil" und Kostensenkung und erwähnst dann Apple.
Irgendwas stimmt da nicht :stacheln:
Apple an sich ist ja nicht das markannte an dem Bespiel..

es sollte nur hinweisen, wie Kunde sich über Produkte, die er kauft informniert ect.

Diese Dame die mir das erzählt hat, hat sich ein Mac gekauft. Ihr Kaufargument war "die realistische Grafik" diese hat sie anhand eines Hintergrund Bildes, welches am laufendem Gerät zu sehen war beurteilt.

Es ist schnuppe ob es nun ein Mac oder ein Windows Rechner wäre... es geht drum, wie der Kunde urteilt!

Gut bei ihr hat wohl der Preis nun nicht die Rolle gespielt, aber einen Rechner zu kaufen und behaupten das Gerät hat eine geniale Grafik, weil das Hintergrundbild so genial aussieht :freak::evillol:

verstehst du was ich meine? ich denke schon ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

L4C3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
71
#13
Schade das wieder Leute den Thread nutzen um gegen Sony und Apple Stimmung zu machen lol...

@Japan Display

Die Autoindustrie hat ja nach dem Erdbeben auch sich untereinander geeinigt auf Produktionstage um Strom zu sparen. Da merkt man das so etwas nur in Japan funktionieren kann wo man sich halt mit dem japanischen Konkurrenten verbündet statt vom ausländischen (insbesondere China) nicht übertrumpft zu werden.

Ist natürlich für uns Kunden nicht ganz optimal da dadurch etwas Konkurrenz verschwindet aber ich denke aber nicht das die Preise dadurch nicht unmittelbar steigen. Die werden stabil bleiben und die Firmen werden wieder mehr Gewinn vorweisen können.
 
P

Perry S. Hilton

Gast
#14
Ja, so wie immer sitzt das Problem vor dem Bildschirm, die "geiz ist geil" mentalität ist alles andere als geil und man sollte für ein gutes produkt auch gutes geld zahlen.
jo das stimmt, ich zB finde 120 euro für nen 1080p 24" led-bildschirm sind "gutes geld" :) denn nur wenig geld ist gutes geld, wenns ums ausgeben geht.

ausser du bist 15 und dein statussymbol ist ein teuerer tft, dann sei dir gesagt das ist lächerlich.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.312
#15
@Perry S. Hilton: Ich werd mal bei deinem Chef bzw. deinen Kunden, falls du selbstständig bist, vorbeischauen und denen sagen sie sollen dir mal um 90% weniger zahlen. Nur wenig Geld ist gutes Geld beim Ausgeben gilt ja auch für die...
 

robi-wan

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
66
#16
monopolisierung ist ja grundsätzlich gesehen kacke, die japanische wirtschaft ist aber so im arsch dass es global gesehen aber sehr sinnvoll ist, sonst haben wir nämlich irgendwann einige monitorhersteller weniger, was für den endkunden nur zum nachteil sein kann.
 
P

Perry S. Hilton

Gast
#17
@Perry S. Hilton: Ich werd mal bei deinem Chef bzw. deinen Kunden, falls du selbstständig bist, vorbeischauen und denen sagen sie sollen dir mal um 90% weniger zahlen. Nur wenig Geld ist gutes Geld beim Ausgeben gilt ja auch für die...
ja aber nicht beim verdienen/einnehmen. hab doch extra geschrieben beim ausgeben. -.-
man kapiert es, wirtschaft ist kampf, jeder muss schaun wo er bleibt, das heisst: nicht gern für etwas viel geld zu zahlen wollen, aber gerne viel geld kriegen wollen. meinst du diese firmen bringen verständnis für dich als verbraucher auf? -nein. warum sollte der verbraucher dann verständnis für diese firmen aufbringen?
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
540
#18
@Perry S. Hilton:
Ich denke mal TrueAzrael redet davon, dass die Chefs Geld AUSGEBEN um ihre Leute zu bezahlen. Wenn man dir mal eben den halben Lohn kürzt, weil sich dein Chef denkt: "nur wenig geld ist gutes geld", dann wärst du sicher nicht erfreut.

@TrueAzrael:
Und genau so wenig glaub ich, dass die Chef's das doppelte an Lohn zahlen würden, nur weil die TFT's auf einmal das Doppelte kosten.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.771
#19
@TrueAzrael:
Und genau so wenig glaub ich, dass die Chef's das doppelte an Lohn zahlen würden, nur weil die TFT's auf einmal das Doppelte kosten.
richtig! deswegen mindeslöhne! aber das ist nun ein ganz anders thema...

aber nur so lässt sich die geiz ist geil mentalität bekämpfen! vertrauen in die wirtschaft ist gut, kontrolle *in bestimmten bereicht zumindest* ist besser! wer was anderes behauptet, der kennt die realen zahlen nicht ;)
 
Top