K10Stat und Phenom II X4 955 - Undervolting

-NexuZ-

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.131
Hi, ich will meinen Phenom ein wenig undervolten. Habe mir dazu K10Stat heruntergeladen. Nach dieser Anleitung gehe ich vor: http://www.greencomputingportal.de/artikel/phenom-ii-undervolting-mit-k10stat/3/. Bin gerade bei Punkt 5. Da steht:

Markieren Sie im Kasten CnQ den P-State P0 und klicken Sie dann auf alle Buttons daneben. Diese sollten mit der Taktfrequenz für diesen P-State beschriftet sein. Im Fall des Phenom II 920 steht dort 2800.
So, bei mir steht da jetzt aber 3000. Eigentlich müsste ja 3200 stehen. Meine CPU läuft jetzt auch nur noch mit 3GHz, nachdem ich auf übernehmen geklickt habe.

Wie komme ich wieder auf die 3,2GHz?
 

-NexuZ-

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.131
Wollte ich erst machen. Allerdings sind diese Einstellungen grau unterlegt, und ich kann sie nicht ändern
 

-NexuZ-

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.131
Habe das mit dem Takt hinbekommen. Aber die Einstellungen, die ich über das Programm vorgenommen habe, verschwinden sobald das Programm geschlossen ist.

Weiß jemand, wie ich das beheben kann? Gibt es noch andere Programme, mit denen ich meine CPU undervolten kann?
 

Lukart

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
51
Prüfe einmal die generellen Optionen im BIOS und schalte die restlichen ausgegrauten Optionen ein.
 

-NexuZ-

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.131
Und wie kann ich die einschalten? Ach ja, ich habe jetzt mal Phenom msr tweaker ausprobiert. Das Programm finde ich noch besser als das oben genannte. Allerdings werden auch hier die Einstellungen nicht gespeichert. Nachdem ich meinen PC in den Ruhezustand gefahren habe, und dann wieder hochfahre, sind die Einstellungen dieselben, wie die ohne das Prgramm. Ich habe also wieder die Standardwerte -.-
 

Lukart

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
51
Es kann auch sein, dass die Batterie des Motherboards einfach leer ist und deswegen die Einstellungen nicht gespeichert werden.
 

-NexuZ-

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.131
Wie kann man das einstellen, dass die Einstellungen bei jedem Start geladen werden?
 

=Sylvester=

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.884
@-NexuZ-,

eine Frage: Warum lässt du den Job nicht von deinem Mainboard mit AMDs "cool&quiet" machen?
Mein 955er C3 lief damals im Office-Modus mit 0,996V und 802.7 MHz.

Für ein 3D Spiel war die CPU dann immer voll da.

MfG,
Sylvester
 

dB-Freak

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.773
Das Problem an cool&quiet ist, dass im Idle eine recht hohe Spannung anliegt und auch unter Teilast.
Bei mir waren es im Idle auch ca 0,9V, diesen Wert konnte ich auf 0,6875V senken. Macht über das Jahr sicher ein paar Euro aus und die Teillast-Stufen kommen ja noch dazu.

Zum automatischen Laden eines Profils einfach "\K10STAT.exe -lp:1 -ClkCtrl:1 -nw -StayOnTray" bei der Verknüpfung unter Eigenschaften bei Ziel anhängen.

lp1 ist LoadProfile - hier das erste Profil
ClkCtrl 1 - ClockControl (1 heißt jeder Kern einzeln)
nw - NoWindow
StayOnTray - Icon in der Taskleiste


Geht an sich wunderbar, nur will der Autostart unter Win8 nicht klappen. Die Vernknüpfung ist im Autostart-Ordner aber starten tut trotzdem nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

swansong

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
603
Mach es über die Aufgabenplanung. Das hat bei mir bestens funktioniert.
 
Top