K7S5A Startproblem

Prima GT

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
K7S5A Startprobelm

Beim Kaltstart meines Systems unter Win98 tritt auf ein mal die Fehlermeldung ,,Windows Schutzfehler, Gerät CONFIGMG konnte nicht initialisiert werden, bitte starten Sie neu" auf, wenn ich nun neu starte funktioniert alles einwandfrei. Habe jetzt WINXP und gleiches Problem scheint immer noch vorhanden zu sein , nur kommt anstatt der Fehlermeldung nur noch ein schwarzer Bildschirm und Windows wird wie bei 98 nicht geladen, nach reset funzt auch dann wieder alles. Das Problem tritt nur auf wenn der
PC längere Zeit aus war ( 1-2 Stunden). Habe meinen PC seit c.a 2 Monaten und schon kurz nach dem Kauf trat dieses Problem auf.
Sonst bin ich mit dem K7S5A sehr zufrieden, nur dieses Startproblem fängt langsam an zu nerven.

Vielen Dank schon mal im Vorraus!!

cu, Martin
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Alle Treiber neu...?



Hast du das neueste Bios und die neusten Treiber drauf ?

Schau mal hier .

Helli
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
Startproblem

Ne hab ich noch nicht geamcht ( habs probiert)
wenn ich unter dos wie in Handbuch mit einer Dos Diskette Boote und das Flashprogramm starte kommt eine komische Fehlermeldung.
Gibt es kein Flashprogramm zum Flashen unter Windows wie bei Asus oder anderen Herstellern?
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Nur über Booot-Disk...



Beim K7S5A geht das Flashen nur über Boot Diskette.

Du kannst außerdem noch das ACPI im Bios deaktivieren.


Helli
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
ACPI

Was bedeutet denn ACPI und was verändert das deaktivieren dieser Sache ?
Behebt das unter umständen das Startproblem?
Hab unter einem anderen Poste gelesen dass das vielleicht auch am Speicher liegen könnte, hab aber CL2 Markenramm verbaut, würd mich echt wundern wenn es das wäre!

Danke das du so schnell auf meine Fragen geantwortet hast!

MFG
Martin
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Das ist ACPI



ACPI heißt Advanced Configuration and Power Management Interface.

Das bedeutet das das OS die Kontrolle über das Powermanagment
und die Plug & Play Eigenschaften übernimmt, wie zB. das
automatisch Verteilen der IRQ's.

Ein Vorteil ist das du die IRQ Verwaltung selbst beeinflußen kannst.

Ein Nachteil ist das der PC nicht mehr automatisch ausgeht wenn
du den Rechner runterfährst.

Das deaktivieren des ACPI hat soviel ich weiß bei den Meisten
geholfen.

Versuch's mal...

Helli
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
ACPI

Ich glaube den rat hat mir auch schon mal jemand anders gegeben, der hat aber gemeint ich müsste windows dafür neu installieren.
Ich habs im Bios schon ausgestellt, muss gleich mal neu starten und gucken obs immer noch aus ist.

Danke,

MArtin
 
K

Klaus

Gast
Hab auch das Problem mit dem Starten. Beim Einschalten läuft alles, nur der Bildschirm bleibt dunkel, nach Betätigen des Resetschalters geht es wie geschmiert. Sonst läuft der Rechner astrein (Stabil und schnell).

K7S5A
Athlon XP 1600+
ATI Radeon 7500
256 MB DDR Ram Apacer CL2
Onboard Sound (funktioniert!)
Win Me
Bios vom November(weiß gerade nicht die Version, aber die vor dem neusten mit XP 2000+ unterstütung)
3Com Netzwerkkarte
Fritzcard!PCI
20 GB Seagate Baracuda


Ach ja, es kann vorkommen, dass ,wenn nicht richtig gebootet wurde und Win abgesichert hoch will und ich dies ignoriere und normal starte die Grafikeinstellungen auf 640x480 und 256 Farben stehen. Es gibt aber noch keinen neueren Treiber, ich vermute aber es liegt daran.

Klaus




:p
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
Boot Problem

Scheiße, ich möchte das verdammte Problem endlich los werden und bei der Kack ECS Hotline ist andauernd besetzt.
 

RB666

Newbie
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
7
Das K7S5A ist insgesamt gesehen ein gutes Board, schnell,sehr stabil, und konkurrenzlos preiswert.
Leider scheint es bei diesem Board eine hohe "Qualitätsstreuung" zu geben.

Wenn man mal so durch die Foren blättert wird man über dieses Board viel gutes und viel schlechtes Lesen. Entweder es läuft auf Anhieb Problemlos oder es macht Palaver ohne Ende.
Häufig tritt zB. der Fehler auf das dieses Board an "Alzheimer" Leidet, der Akku auf dem Board scheint irgendwie das Bios nicht immer mit Strom zu versorgen.
Neustart am nächsten Tag = alle einstellungen inklusive Datum sind auf "Werkseinstellung" zurückgesetzt.
Andere haben Probleme mit dem AGP Bus.
Oder das Bios meldet sich beim Start mit einem Cheksummen Error.

Was die Sache mit dem Windows anbetrifft.. wenn Windows bereits beim hochfahren so Fehlermeldungen ausspuckt wie zB. "kann dies und das nicht finden/starten.. installieren sie Windows neu" oder ein Blauer Bildschirm macht sich breit, dann liegt das fast immer an der Hardware.
Die Möglichen Fehler könnten dann sein:
Die CPU wird zu heiß! = der Prozessor verrechnet sich und wirft unlogische Ergebnisse raus.
Auch eine Ursache könnte sein: schlechter CPU Kühler, schief oder zu locker aufgesetzter CPU Kühler, Wärmeleitpaste vergessen, oder stehender CPU Lüfter, oder CPU Defekt.
Wenn Beispielsweise die CPU nicht sofort von Start an die Wärme an einen Kühler abgeben kann, flippt sie sofort aus! Die CPU erhitzt sich in Sekundenbruchteilen.

oder die RAM Module sitzten nicht richtig im Sockel oder sie sind einfach nur minderwertig oder gar Defekt.
auch eine verkantet eingesetzte Grafikkarte habe ich schon mal als auslöser für solche Fehler ausmachen können.
Einmal war sogar der AGP Steckplatzt auf einem Board Kaputt, 2 von den kleinen Kontakten im AGP Steckplatzt drückten nicht gegen die Grafikkartenkontakte (dies ist bestimmt selten).
Auch ein zu schwaches ATX Netzteil wurde schon sehr häufig für die unglaublichsten Computerfehler ausfindig gemacht.

Wer es genau wissen will der kennt bestimmt jemanden der einen vergleichbaren Rechner zuhause hat.
Fehler einkreisen durch schrittweise Komponenten austauschen ...wirkt oft wunder.

Meines erachtens wird viel zu oft zu Format C:\ und Windows neuinstallieren geraten, auch das Abschalten von ACPI sollte für neue Boards und moderne Betriebssysteme ganz hinten anstehen. ...wer denkt sofort an ein Defektes RAM Modul wenn Windows beim Software installieren einen Blauen Schirm zeigt ?
Bestimmt nur Leute mit langer Erfahrung
 

Kovu94

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
66
Zu ECS und dem K7S5A

Hallo zusammen,

ich muss jetzt auch mal was zu dieser Thematik loswerden. Ich arbeite in der Computerbranche und habe dementsprechend schon viel von dieser Problematik mitbekommen. Auch lese ich recht häufig hier im Forum, halte mich aber mit Post's (zeitbedingt) zurück.

Nunja - ich habe in den letzen Wochen schon sehr viele von den K7S5A's verbaut, richtige Probleme habe ich eigentlich nie gehabt. Es gab mal ein defektes Board oder auch nicht kompatible Speicher, OK - aber im Endeffekt habe ich schon lange kein so problemloses Board gesehen. Das Problem mit dem starten hatte ich auch (Besitze das Board selbst) - nach dem neuesten Bios ist das allerdings behoben.

Ich denke, man sollte als Vorgehensweise zur Fehlerdiagnose immer mit dem neuesten Bios anfangen, denn Updates dienen ja der Fehlerbeseitigung. Ram ist natürlich auch ein Thema, als unproblematisch hat sich bei uns die Marke "Apacer, 256 MB UNB PC2100 CL2" herausgestellt. Man sollte vielleicht darauf achten, nicht immer nur das "billigste" zu kaufen, sondern doch mal 5 oder 10 DM mehr auszugeben, aber dafür ein Markenmodul zu bekommen.

Man sollte aber auch beachten, das man ein ECS Board (noch) nicht mit einem Asus oder einem MSI oder so was vergleichen kann. ECS spielt da in einer ganz anderen Liga. Die Preisunterschiede machen sich schon bemerkbar, allerdings ist die Verarbeitung des K7S5A doch recht ordentlich, und Ausreisser gibt es auch bei den großen Firmen.

Ich habe fast die ganze Evolution des Athlon durchgemacht, vom K7M/V über A7V(-133...), KT7-Raid, etc. Bis jetzt ist mir kein einfacheres Board unter die Finger gekommen wie das ECS. Via z. B. hat sich mit dem KT133(A) keinen guten Wurf geleistet, einige Bugs (oder inkompatibilitäten) sind selbst in den jetzt aktuellen Chipsätzen noch drin. Ich freue mich schon auf den SIS745 respektive dem K7S6A, ich vermute mal, ECS wird damit wieder ein guter Wurf gelingen. Ich für mich persönlich ziehe das ECS momentan jeder anderen AMD Plattform vor (außer vielleicht orginal AMD Chipsätzen). Mal sehen, was der nForce noch so bringt, auf diesen warte ich schon mit Spannung um ihn endlich testen zu können :)

Vielleicht noch ein kleiner Hinweis - in Foren bzw. Newsgroups wird man vermutlich immer viel negatives über ein Produkt lesen, egal ob es Computer, Autos, Hi-Fi, etc. ist. Denn meistens wenden sich nur Leute an ein Forum, die ein Problem mit einer Sache haben - wobei die, deren Produkte ohne Probleme funktionieren, sich nur sehr selten zu Wort melden.

Ups, ich glaub, ich hab schon viel zu viel geschrieben *g* - naja, es musste mal gesagt werden.

Einen schönen "Abend" noch

Sebastian

PS: Für die, die es Interessiert, meine Config in Nethands sollte momentan aktuell sein :-)
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
BIOS Update

Habe versucht ein Bios Update zu machen so wie auf der ECS Homepage und dem Handbuch beschrieben. Habe also ami... Programm und die ROM Datei auf eine Bootfähige Dosdiskette gepackt. Wenn ich nun aber in Dos ( richtiges Dos, nicht Eingabeaufforderung) das Programm ausführen will, kommt eine komische Error Meldung. Als Betriebssystem habe ich Windows XP.

Wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte!!

Martin
 
P

px

Gast
auf "komische" Fehlermeldungen kann man immer schlecht was sagen... bleibt nur der hinweis, dass das flash-prog mit dem bios-file als parameter aufgerufen werden muss, in der form aminf329.exe 111111.rom

Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass sich mein Board nicht mit dem neuesten BIOS flashen lässt... warum auch immer, fast am Ende des Flashen bootet der PC neu und das BIOS ist tot. Kann nie schaden, vorher nen altes funzendes BIOS auf Diskette bereitzuhalten, damit lässt sich auch ein ansonsten völlig zerschrottetes BIOS neu flashen - ohne flash-utility usw ;)
 

Prima GT

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
11
Bios Update

Muss ich denn bevor ich das Bios flashen kann irgendetwas im Bios umstellen, so was wie ein Schreibschutz, auf der ECS Homepage ist nur eine allgemeine Bios Update Anleitung, wo ´nicht auf die einzelenen Mainboards eingegangen wird
 

scuddel

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2
K7S5A SDram Infineon Probleme

Habe Probleme das Board stabil am laufen zu kriegen mit SDRam von Infineon. Bild friert ein bei Softwareinstallationen und 3DMark laüft auch nicht(hängt sich auf)
Habe schon neuestes Bios und Treiber installiert - ohne Erfolg

Habe 1600XP
Graka Pine Gf2 MX400
52x CDRom LiteOn
256MB SD Ram Infineon PC 133
300Watt Codegen Netzteil und Tower

Habe mir vom Kollegen einen 256MB DDR Riegel geliehen. Damit funzt das Board ohne Ende - aber mit SD Ram keine Chance

:(
 

Rysiko

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
65
Das Board ist shit

Erstmal sorry das ich jetzt mit meinen prob hier reinplatze.
Habe einem kumpel ein neuen pc zusammen gestellt.
K7s5a einen C athlon 1200mhz eine Gforce2 mx hatte
er schon und 256mb infineon ram. erst nach einen bios
update hat die kiste es bis zum xp screen geschaft.
dann hat sich das ganze mal aufgehängt. restart =>
fehlermeldung eine datei ist beschädigt. habe dann
den prozi auf 900mhz (100/100) uc und er bootet
ganz normal. 3d mark und si sandra als test durchlaufen
lassen. 100% stabil. was soll der S***** mein XP und
ram das gleiche 1400 freez 1050mhz normal. hat jemand
eine ahnung warum das so ist? meiner meinung nach ist
da irgendwie zu wenig vcore. nt ist es nicht zwar ist es
nur ein 300watt aber mein 400watt nt hat auch nichts
gebracht.
 

scuddel

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2
Es funzt nicht

Genau das Prob habe ich auch. Wenn ich auf 100/100 Mhz stelle läuft alles einwandfrei - keine Freezes nix. Schon verschiedene Biosversionen und Bioseinstellungen versucht. Alles nichts geholfen. Nur auf 100 Mhz laufen zu lassen kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein.

Speicher habe ich auch schon 3mal umgetauscht. Keine Erfolge

OS habe ich Win98 SE

Wer kann helfen?

:mad:
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Das Problem hatte ich auch

Mit SDRam und FSB 133 MHz ging fast nix, mit DDR-Ram schnurrt das Board einwandfrei.
Langsam wird klar, warum andere Hersteller grösstenteils darauf verzichten, ihre Boards mit SDRam-Slots zu bestücken, der Sis 735 ist nicht der einzigste Chipsatz, der angeblich beide Speicherarten unterstützt.
 
E

eagle-eye

Gast
kaltstart

habe auch das Kaltstart-Problem mit Windows Schutzverletzung.
Tritt aber nur bei CPU-Takt 133MHz auf. Von den Speicher einstellungen ist es unabhängig.
Ich hab zum Spass mal das älteste Bios das ich gefunden habe draufgespielt, vom 24.07. , mit dem Funktioniert der Kaltstart komischerweise. Alerdings wird die CPU dann nur als Athlon 1400
angezeigt (was ja auch die wirkliche Taktrate ist). Das kann aber doch auch nicht Sinn der Sache sein.

K7S5A
Athlon XP 1600+
DDR RAM 256MB Samsung
Netzteil 300W
Elsa Gladiac MX
 
Top