Kaltlichtkathodenschalter ! hilfe

Sascha-89

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
753
Hallo !

ich hab mir ne kaltlichtkathode zugelegt und wollte den schlater der klk in meine gehäusefront einbauen. Jetzt habe ich aber das problem dass der schalter ja mit kabeln zu der klk und zum inverter verbunden ist. normal ist es ja so dass kabel einfach drangesteckt sind, aber bei meiner klk kann man sie einfach nicht abmachen! könntet ihr mir vielleicht einen vorschlag geben , oder wisst ihr vielleicht iwe es abgehen könnte? :rolleyes:
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Billiger Schalter!

Eine Möglichkeit:

Die Kabel sachgemäß mit Stanley-Messer abisolieren und darauf zwei eigene Stecker montieren die man dann bei Bedarf an und abstecken kann.

Nadere Möglichkeit:

Das ganze schlampig machen und das einfach nur abisolieren und bei Bedarf ab und anschließen ( verdrehen von den Kabeln ).

Ich würde dir raten das du dir 2 Steckersätze kaufst und diese dann anlötest, ansteckst oder ähnlich wie du möchtest.

Tipp am Rande: Nie nicht-isoliertes Stecker-Material frei lassen, das gibt schnell einen kurzen.
 

De4thFloor

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.566
Abisolieren kann man auch sehr gut und schnell mit einem Feuerzeug ;)
Einmal kurz (1 sec.) in die Flamme halten, bis der Kunststoff weich ist, und dann mit nem Messer o.ä. abziehen....
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Warum so kompliziert mit Stecker?

Einfach eines der Kabel, die zum Inverter führen, durchzwicken! Ein Ende an den ersten Kontakt, das andere Ende an den anderen Kontakt des Schalters löten - FERTIG! ;)
 

Sascha-89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
753
also es ist so: ich will ja nur, dass ich die kabel vom schalter abbekommen dass ihc den schalter dann nachdem ich en lohc gebort hab, durch die front meinen gehäuses schieben kann, da ich, wenn die kabel dran sind also folglich auch der inverter das ding ja gar nicht durchbekomme weil der inverter ja so fett :) , is!
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Hmm, ... wo ist das Problem? Zange - zwick! :lol: Dann kannst es direkt wieder dranlöten! :D
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Dumme Lösung Lord!

Das ist schwer wieder rückgängig zu machen, und die Stecker Methode ist für längere Zeit gedacht und ist im Endeffekt auch sinniger falls man es schnell wieder ausbauen will.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Zitat von Skyline:
Denke ich nicht!


Zitat von Skyline:
Das ist schwer wieder rückgängig zu machen
Entweder Zange, oder Lötkolben eine Sekunde draufhalten!


Zitat von Skyline:
die Stecker Methode ist für längere Zeit gedacht.
Die Löt-Methode kannst auch für ewig nutzen!


Zitat von Skyline:
im Endeffekt auch sinniger falls man es schnell wieder ausbauen will.
Entweder Zange, oder Lötkolben eine Sekunde draufhalten!


Ich finde es gibt nichts abstoßenderes als ein Case voller Stecker und dann noch mit den Standardkabel von den Lüftern oder KLKs die eh von der Länge nie perfekt passen und dann siehst das Case vor lauter Kabelsalat nicht mehr ... meine Meinung! ;)
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
zum Kabelsalat kann ich nur sagen: PVC Schlauch aus'm Baumarkt (evtl. bei den Aquarien zu finden) und dann alle Kabel damit umschließen. bringt zwar nich sehr viel, wenn man des auch bei den Stromkabeln macht (so wie ich), sieht aber meiner Meinung nach besser aus :D
hab insg. 3m Schlauch verbaut *lol*, also nich zu wenig kaufen, kostet ja eh nur 50-70 Cent pro Meter.
Ne andere Lösung (hab beide gmacht) wäre, die ganzen Kabel von Invertern, KKs usw. nach hinten zu verlegen, also hinter's Mainboard. Meistens sind die Kabel zu kurz, dann einfach abschneiden und verlängern.
Werd mal n paar Pics in dieser Woche reinstellen.

Noch ne Frage: Für was sollte des mit dem Schalter wieder schnell rückgängig gemacht werden? Ich mein, wenn man schon extra n Loch für den Schalter macht, dann kann man auch ruhig des Kabel durchschneiden und dann wieder anlöten
 
Top