Kamera als Huawei Ersatz gesucht

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Weckmann

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.131
Hallo zusammen,

ich habe bisher ein Huawei P20 Pro benutzt und bin jetzt auf ein iPhone11 gewechselt. Die Kamera vom P20 Pro hat mich echt begeistert und suche eine vergleichbare Kamera, welche mir die schönen Farbe der Huawei Kamera liefert. Von der iPhone Kamera bin ich etwas entäuscht. Die Kamera soll auf Reisen oder im privaten Bereich einfach gute Fotos machen. Es wäre schön, wenn man die Aufnahmen direkt zum Smartphone übertragen kann und von dort aus weiterschickt oder bearbeiten kann. Natürlich kommt auch was gebrauchtes in Frage. Mein Budge liegt um die 200-300€
Achso, 4K wäre nice ;)
 

kachiri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.346
Ich werde dir garantieren, wenn es eher Schnappschüsse sind, wirst du meist trotzdem zum iPhone greifen, da einfach schneller in der Hand, als im Zweifel eine Kamera aus der Tasche zu holen (und anzumachen).
Was heißt konkret schönere Farben? Magst das mal an Beispielen darstellen?

Bei 200-300 Euro kommst aber nicht besser raus. Dürfen gerne 400-500 Euro sein. Sowas wie eine RX100 Mk III
 

Weckmann

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.131
Mit schöne Farben meine ich den Nachtmodus, da liefert das P20 Pro schon Top Bilder und die Farben sehen super aus. Letztes Jahr in Österreich beim wandern, hat das P20 auch super Bilder gemacht und die Farben vom See, Berg und Himmel wurden super dargestellt. Sowas muss doch mit einer Kamera auch zu machen sein, oder direkt 1000€ ausgeben zu müssen ;)
 

Tuetensuppe

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.662
Wie schon erwähnt: RX100 III. Gab es kürzlich für 350 Euro neu, ansonsten gebraucht.
Oder ein gebrauchtes Mate 20.
 

wern001

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.404
Bei Smartphones macht nicht die Kamera die guten Bilder sondern die Software für die Kamera.

Bei Bildern mit Smartphones werden die Bilder schon während des aufnehmens "nachbearbeitet". Da wird automatisch. Nachgeschräft, kontrast, Farbe und anderes zeug gemacht.
DSLr/m Kammeras könnten sich eine oder zwei dicke Scheiben für den Automatikmodus von Smartphones abschneiden.
 

kachiri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.346
Das P20 Pro - wie auch alle anderen aktuellen Smartphones helfen hier halt mit Algorithmen und Software nach. Das Bild wird "künstlich" aufgehellt. Apple geht hier einen etwas anderen Weg und ist da dezenter. Deswegen gefallen dir die Bilder des iPhone 11 wohl auch nicht so sehr, wie die vom P20 Pro.

Wie gesagt. Ich glaube du knippst eher und würdest - unabhängig vom Preis - mit keiner Kamera glücklich. Weil du wenn, manuell nachbearbeiten müsstest. Und auch schon beim fotografieren müsstest du dich mit der Kamera auseinandersetzen.

(Wenn ich mir die Tests anschaue, glaube ich zu verstehen, was du meinst. Das iPhone ist halt grundsätzlich eher "Kühl" abgestimmt, aber eben sehr Realitätsnah. Die Huaweis packen da ordentlich Farbe in ein Bild. Persönlich finde ich das eher nicht schön ^^)
 

Weckmann

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.131
Echt krass, dass ist das was ich meine. Betrachtet man jetzt mal beide Bilder im Vergleich, sieht das ohne AI schon realistischer aus :)
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.399
Warum bleibst denn nicht beim Huawei?
Bevor man sich ne 200€ Kamera ans Bein bindet, wäre das die einfachere Lösung.

Ich weiß jetzt nicht, wieviel schlechter die Kamera im Mate 20 Lite ist, aber bei näherer Betrachtung ist das bescheiden. Das wirkt dann nur auf den kleinen Displays gut.
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.894
Sowas muss doch mit einer Kamera auch zu machen sein, oder direkt 1000€ ausgeben zu müssen
Mit meiner Kamera und meinem RAW-Konverter kann ich dir aufs Bild jede Farbstimmung zaubern, die ich will. Ob kühl, warm, kontrastig oder subtil, alles kein Problem. Aber aus der Kamera kommts so natürlich nicht heraus.

Der Unterschied, das Handy ist fürs Knipsen gemacht: Foto machen, wegschicken, fertig. Vielleicht noch ein 10x15-Abzug für die Omma oder die Tante. Aber die Handys erkaufen sich die relativ gute Bildqualität durch viel technische Schweinerei, die ich als ambitionierter Fotograf so gar nicht haben will, weil ich selber entscheiden will, was ich mit den Bildern wie mache.

Um 200€ bekommst du nix sinnvolles, da kannst du auch gleich das Huawei einfach als Kamera weiterbenutzen.
 

EvilSquirrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
397
Du kannst beim iPhone verschiedene Stile anwählen (drei sich überschneidende Kreise oben rechts beim Fotos machen).
Wähle da mal Vivid, dann dreht das Handy die Sättigung und den Kontrast hoch.

Zu beachte wäre ggf. auch, dass auch das Display des Huawei deutlich mehr Kontrast und Sättigung hat als das iPhone (ich kann nur Mate 20 und iPhone 8 vergleichen, sollte sich aber so durchziehen denke ich). Dadurch wirkt ein Bild auch schon anders.
 

Marcel^

Commodore
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.072
Der oben von CaptainPicard gepostete Vergleich ist im Grunde nichts anderes, als dass durch zu heftiges Reißen an Sättigung und Kontrast die Realität etwas in den Hintergrund rückt. :D

Wenn Dir das gefällt, gibts da sicherlich auch fürs iPhone Apps, die Dir das im Nachgang per Knopfdruck ermöglichen oder es ist sogar direkt in einer Kamerapp ein "Hohe Sättigung"-Profil wählbar.
Wie schon gesagt wurde, besteht das Bild eines Handies zum Großteil aus Softwarekorrekturen, nicht aus der optischen Leistung.

Da Du von "top Bildern" und "super Farben" beim P20 gesprochen hast, bist Du wahrscheinlich auch ausschließlich auf diese aus.
Qualität im Sinne wirklicher Bildqualität (mal auf größeren Displays ansehen als Handy oder vielleicht Tablet ;), Sättigung und Kontrast kann man immer anpassen und hat auch nicht wirklich mit Qualität zu tun) brauchst Du nicht bzw. kennst diese vielleicht auch (noch) nicht.

An eventuelle Nörgler: Ja, Kontrast, Dynamikumfang, natürlich eine Qualität. Ist für Weckmann aber völlig schnurz und führt viel zu weit.
 

Weckmann

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.131
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer guten Kamera für Urlaubsbilder. Mein Budget liegt bei <500€ Die Kamera soll beim wandern und oder in der Natur eingesetzt werden. Wichtig ist auch, dass die Bilder einfach aufs Smartphone übertragen werden und die Kamera gute Bilder im Auto-Modus schießt. Ein Bekannter nutzt eine Nikon D5300 und ist sehr zufrieden damit. im Netz werden die so um die 350,-€ angeboten. Was meint ihr, ist der Preis gut oder gibt es eine besser Alternative für unter 500,-€ ?

Danke
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.820
Kommt halt auch auf die Anzahl der Auslösungen an.
Ist halt ähnlich wie beim Auto mit dem Kilometerstand.
 

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
870
Wichtig wäre noch, die "Folgekosten" zu überblicken (bin da bei Nikon nicht drin). Für die Qualität der Bilder sind Objektive entscheidender als die Kamera, und die gehen schnell ins Geld…

Gruß Jens
 

Weckmann

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.131
Eine gute Kompakte oder Systemkamera würde natürlich auch in Frage kommen ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top