Kann TV-Karten-Treiber installieren, obwohl die Karte auf meinem Schreibtisch liegt

Wampoldsreute

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
411
Hallo!
Ich habe ein komisches Problem:

Habe eine etwas ältere Hercules Smart TV TV-Karte einbauen wollen und habe sie in den PCI-Slot gesteckt.
Erst wunderte ich mich, dass XP keinen Mucks machte, dass er eine neue Hardware gefunden hat. Also XP wird von der Karte unterstützt - keine Frage, seht auf der Packung.

Egal dachte ich mir und installierte die mitgelieferten Treiber - alles völlig problemlos. Null Fehlermeldungen. Nach dem Neustart konnte ich die Karte aber nirgends finden im Gerätemanager - ich habe wirklich in allen Kategorien gekuckt.

Auch egal, dachte ich mir - hab die Software also gestartet...fand natürlich keinen Kanal, kein Bild, kein Signal - bei den Einstellungen kann ich nichtmal auswählen, dass das Signal vom TV-Eingang kommt (alles grau hinterlegt).

Da kam mir endlich der Gedanke, dass die Karte wohl offensichtlich doch nicht erkannt wurde (aber Geräte mit gelbem Rufzeichen im Gerätemanager gibt es nicht).

Aus reiner Neugier und um XP zu ärgern, habe ich die Treiber und die Software wieder deinstalliert, die Karte wieder ausgebaut und XP wieder hochgefahren. Dann startete ich die Treiberinstallation erneut und erwartete nun ein Gemeckere, dass ja gar keine Karte eingesteckt sei, auf die der Treiber passen könnte.
Aber die Installation lief wieder völligst problemlos durch und nach erfolgreicher Installation sollte ich den PC neu starten, damit das Gerät verwendet werden kann.:watt:

Jetzt frag ich mich, was da los ist? Warum sagt mir XP, dass das Gerät erfolgreich installiert wurde, wenn es doch hier auf meinem Schreibtisch neben mir liegt??:freak:
Liegt es evtl. daran, dass ich vor wenigen Tagen eine andere TV-Karte noch installiert hatte? Hatte erst eine Hauppauge drin und die ganz normal über die Deinstallations-Routine deinstalliert. Meint der Rechner irgendwie, die Karte würde die ganze Zeit noch drinstecken?? Sehen tu ich keine im Gerätemanager, aber möglich ist ja alles...wie bekomme ich die neue TV-Karte jetzt zum Laufen??

Kann mich jemand aufklären, warum TV-Karten-Treiber-Installationen problemlos verlaufen, obwohl die Karte ausgebaut ist?? Bitte!!!

1000Dank!!!

Edit(h):
Hab die Karte jetzt in einen anderen PCI-Slot gepackt und plötzlich meldete XP beim Neustart eine neue Hardware...geht also jetzt! Trotzdem immer noch komisch....leider kann ich immer noch kein TV kucken...habe die TV-Karte über den TV-Ausgang des Sat-Receivers angeschlossen - bekomme aber keinen Sender rein....sehr komisch...
 
Zuletzt bearbeitet:

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.242
AW: Kann TV-Karten-Treiber installieren, obwohl die Karte auf meinem Schreibtisch liegt

Windows ist auch nicht immer Hellseher, bringt also eigene Allgemeintreiber von Hause aus mit und braucht daher mitunter erstmal einen Treiber, um überhaupt erkennen zu können. Ich meine Du könntest auch ne Schnitte reinstecken und nix würde passieren. ;)


Du musst Dir das einfach so vorstellen:
Der Treiber wird erstmal installiert und temporär in Windows inaktiv abgelegt, ausserdem wird vermerkt, das ein Treiber beim nächsten Start geladen und aktiviert werden soll.
Nun kommt auch gleich noch die Aufforderung zum Neustart, damit der neue Treiber auch aktiv werden kann.
Nach Deinem Windows-Neustart stellt aber der Treiber oder Windows fest, dass nix da ist zum Ansteuern und deaktiviert schlicht seine Funktion, still und heimlich. Ah eine weitere Dateileiche.
Die Prozedur wird aber erstmal beendet und eine Schein-Meldung "Erfolgreich installiert" erscheint. Meint aber in Wahrheit "Installation abgeschlossen, der Rest ist mir buggy".

So ist das natürlich nicht bei jedem Hersteller und Treiber.
Andere Treiber checken halt schon bei der Installation alles ab und verlassen sich dann drauf, oder können beides.

Kommt halt immer drauf an, wie gut der Programmierer war und welche Herangehensweise und Verfahrensweise er oder sein Chef entschieden hat udn welche Kundenintelligenz vorrausgesetzt wird, sprich wieviele Benutzerfehler abgefangen werden. (Übrigens ist es das meist, was den Programmcode aufbläht) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

bobSE

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
564
Sich wundern, warum die TV-Karte nicht erkannt wird - aber verschweigen, dass der PCI-Bus übertaktet is... Jungejunge ;)

Die meisten Karten leiten ihre eigenen Takte aus den 33MHz vom PCI-Bus ab, das spart die extra Takterzeugung auf der Karte ein. Steht eigentlich in allen Grundlagen fürs Übertakten drin, dass der PCI-Bus davon ausgenommen sein sollte/muss.

schönen Gruß
 
Top