Kauf beratung bitte

Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#1
Hallo
Hab zur zeit folgendes system:
CPU: Q 9550
Graka: 1050 ti Zotac
Ram: 8 GB corsair ddr2 800
Motherboard: Gigabyte ep45 ud3p
Tower: Coolermaster CM Stacker
Netzteil: Enermax 525 Watt
Festplatten: 1+500 GB+2+250GB

Möchte um 500 Euro ausgeben.
Spiele nur Diablo 3, titan quest usw, keine 3d person shoter.
Die Graka und den tower will ich auf jeden fall behalten.
Was kann ich erwarten?
Achja, möchte gerne ne ssd mit 250 gb wo ich das BS und anwendungen draufpacke. Spiele würde ich dann auf die 500GB platte packen.
Die 2 250er Platten können raus.
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.901
#2
Und D3 läuft auf dem System nicht?

Wenn es jetzt was neues sein muss am ehesten ein G4560/G4600 mit B250 Board wie in der Kaufberatung (B250 weil gerade mal 10€ teurer und bietet mehr als die H110), 8-16GB RAM, SSD rein und ggf. ein neues NT.
Bliebe auch noch etwas vom Budget über.

Alternativ ein A320 oder B350 Board mit 4 Kern Ryzen anstatt Pentium samt Board, wird dann das Budget aber komplett aufzehren und D3 braucht die 8 Threads nicht.

Ersteres ließe sich auf einen i7 7700K upgraden, letzteres auf einen Ryzen 7.

Wenn du genau weißt, das du nichts anderes Spielen wirst, fährste mit der 1. Option günstiger, ohne einen Unterschied zu merken.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#3
Bis auf die Graka und evtl das Gehäuse kann man für einen neuen PC nichts mehr verwenden.

Für den neuen: Eigentlich das was mykoma gesagt hat.
Intel hat eine minimal bessere Singlethreadleistung als Amd. Dafür hat Amd mehr Kerne.
Blizzardspiele skalieren imo nur auf 2 Cores, was für Intel sprechen würde.

Ich persönlich gehe danach, was ich für zukunftssicherer halte. Und da sind 4 schnelle Amd Kerne nach heutigem stand besser als 2 sehr schnelle Intelkerne. Von deinem C2Q wird allerdings alles eine riesige Verbesserung.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#4
Hallo
Danke schon mal für eure hilfe.
Also, ich hatte ein fuktionierendes system mit dem ich den Q9550 auf 3,4 übertaktet habe mit einer kleinen amd Graka.
Die graka erschien mir nicht leistungsfähig genug und hab sie gegen einer GTX 760 Phatom von Gainward eingetauscht (gebraucht)
Da ging der Ärger los, immer wieder abstürze (Bildschirm friert ein) manchmal kurz nach dem windows start, manchmal aber auch erst nach stundenlangem zocken.
Also erstmal wieder cpu stock gefahren, nichts änderte sich!
Also neu graka gekauft und hab immer noch ohne overclocking bildschirm freeze.
Deswegen will ich endlich ein neues system.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#6
Hi
In deinem vorschlag ist ein bequit 400 watt. aber habe doch ein Enermax 525 watt, warum sollte ich es tauschen? hat das spezielle gründe?
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#8
ja, hab schon alles durch. Bios reset brachte auch keinen erfolg.
Bin jetzt 1,5 Stunden am pc und bisher noch keinen absturz, aber wie ich sagte, es kann jederzeit kommen, nach starten des BS oder manchmal erst nach 6 stunden.
Am häufigsten ist es wenn ich spiele und pause mache per strg+esc und dann etwas im internet stöber um dann später weiterspielen zu können.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#9
Die Anforderungen an die schnelle Lastregulierung hat sich die letzten 6-7 Jahre stark erhöht. Neue höherwertige Netzteile können damit aufbaubedingt besser umgehen als ältere. Dazu kommt, dass nach etwa 6-8 Jahren die Elkos in den Netzteilen einfach durch sind. Die Ausgangsspannung wird nicht mehr korrekt herausgegeben und falls ein Elko wirklich mal kaputt geht, wirst dus knallen hören. Im schlimmsten fall nimmt dann das Netzteil die neuen teuren Komponenten mit in den Tot.
Nimm einfach die 40-60€ für ein neues Netzteil in die Hand, dann weisst du dass dein Netzteil im Zweifelsfall deine Komponenten schützt.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#11
@Gaugaumera
Danke für den hinweiß, in der tat ist mein Netzteil schon sehr alt und hab es eigentlich auch schon in verdacht das der, der übeltäter ist.
Vielleicht werde ich mir zuerst mal ein neues holen um diese komponente auch schonmal ausschließen zu können, denn ein neues Netzteil (besser gleich etwas höher dimensioniert) kann man ja auch bei einem PC wechsel noch gebrauchen.

QJonas5
Nach dem Wechsel von der AMD Graka zur Nvidea hab ich das BS (Win7 64bit) neu aufgespielt.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
5.004
#12
Das mit dem Netzteil könntest du vorab mal ausprobieren, das wäre auch kein rausgeworfenes Geld, weil du für ein neues System sowieso ein neues Netzteil brauchst. Mehr als 500W brauchst du aber auf keinen Fall, selbst 400W sollten auch für ein neues System reichen, Tipp: be quiet Pure Power 10, gut und günstig.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#13
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#15
600W sind in Systemen mit einer Grafikkarte eigentlich übertrieben. Für ein System deiner Kategorie langen 400W.

Nimms lieber etwas kleiner und spar dir das Geld für etwas, was du nicht wirklich brauchen wirst. Ich persönlich bin auch kein großer Fan von Cable Management, aber das ist geschmackssache.

Nimm das: https://www.amazon.de/quiet-Power-N...s=be+quiet+600w+netzteil&th=1&tag=comput0d-21

oder das: https://www.mindfactory.de/product_...um-King-Non-Modular-80--Platinum_1118905.html

Hab das Platinum King selbst, läuft bisher spitze. Hat nur den Nachteil keine OTP zu haben.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#16
naja, ich dachte bei 600 watt auch etwas in die zukunft.
Wenn ich mit einem 450 Watt netzteil jetzt locker auskomme, braucht man für die zukunft auch nicht mehr?
Allerdings habt ihr auch recht das wenn man jetzt ein großes Netzteil nimmt, und dieses Jahre hat, ändert sich natürlich auch die effizienz einen 4-500 watt Netzteil.
Habt mich überzeugt, lieber jetzt ein kleineres Netzteil was für meine ansprüche völlig ausreicht, als jetzt ein total überdemensioniertes was ich eigentlich garnicht brauche.
Wie wäre es hiermit?
Kabelmanagment möchte ich doch gerne haben.
https://www.amazon.de/quiet-Power-N...s=be+quiet+600w+netzteil&th=1&tag=comput0d-21
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
726
#17
Du kannst Rechnen.
Eine Mainstream CPU ala Ryzen oder Core wird maximal 120W ziehen. Eine Grafikkarte ala 1050ti hat einen maximalverbrauch von etwa 100W. Der Rest eines normalen PCs würde ich bei etwa 30W sehen.
Das heißt alles in allem würde den meisten ein 250W Netzteil reichen, aber da man gerne etwas reserve für z.B eine schnellere Grafikkarte oder mehr Ramriegel oder Übertakten haben will nimmt man eben 400W bis 500W

Falls zu aber vorhaben solltest dir in Zukunft eine Threadripper oder I9/Xeon Platform zu holen und darauf noch eine Vega64 GPU verbauen willst würde ich dir zu mehr als 400W raten. Aber bisher klang hier nichts danach :D
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#19
Nochmals vielen dank an euch alle für die Tips und Hinweise.
Gestern hatte ich doch tasächlich keinen Absturz!
Werde aber trotzdem die sache mit dem Netzteil in angriff nehmen.
Werde mich dann nochmal melden wenn es soweit ist.
 

Geniculata

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
71
#20
So, meld mich mal wieder :)
Stand der dinge ist das ich jetz ein neues Netzteil hab (be quiet! Pure Power 10 CM ATX 500W),
2 SSd Festplatten (250GB + 500GB) 850 evo von Samsung.
Ab und zu schmiere ich immer noch ab:-(
Hab mir nun nach beratung dieses System angeguckt:
AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
​1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 ASUS Prime B350-Plus (90MB0TG0-M0EAY0)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
Graka wie gehabt 1050 ti
Monitor ist Samsung 226 BW
Dazu noch ein neues Gehäuse : Coolermaster Stryker

Würde das alles so passen?
 
Top