Kaufberatung Headset

Kalladin

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Hallo !

Ich möchte mir mal ein Vernünftiges Headset zulegen, welches Länger hält als die 5€ Headsets die ich Sonst so verwende.
Am liebsten hätte ich ne Kabellose variante, die am sowohl an PC und an PS4 läuft.
Ich bin keiner der alle tonhöhen auswendig kennt, es muss sich einfach nur gut anhören,also nicht zu dumpf oder blechern oder sonstwas.

Verwenden möchte ich das Headset zum Musik hören, meistens Trance, Dance, Techno, aber auch alles andere höre ich abundzumal. Das Micro sollte meine Stimme schon verständlich und geräuschfrei in ts und skype etc. übertragen, muss aber kein kristallklarer sound wie beim hörspiel sein. Wichtig ist auch, dass ich keine extra Soundkarte einbauen möchte, glaube ich, oder wäre eine Soundkarte so viel besser ? Falls sorround sound und Ortungsfunktion etc, dann bitte nur welchen der nicht softwaremäßig vorgegaukelt wird.

Ich habe schon mal selbst ein bisschen recherchiert und es hat sich in meinem Kopf die meinung gebildet, das kabellose headsets müll sind. Vll könnt irh das bestätigen und der Wiederlegen. Würde auch ein Kabelgebundenes Headset nehmen, wenn Wirelless wirklich so schrecklich ist. Bloß eine Kopfhörer Standmikro Combi wäre nix für mich

Ausgeben möchte ich maximal 200€


Danke, ich freue mich auf eure meinungen !
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.309
Wieviel kannst du maximal ausgeben? Wieso keine Mikro/KOpfhörer Kombi? Damit bekommst du das beste P/l.
 

Kalladin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Ich hatte eventuell an das Logitech G930 , fand auch das Corsair Gaming CA-9011132-EU VOID RGB ganz gut oder das,
Turtle Beach EAR FORCE Stealth 450
Ergänzung ()

welche soundkarte würdest du da nehmen, wie läuft das mit dem MIC wird das am kopfhörer eingestöpselt oder an der Soundkarte und aufn tisch gelegt ?

vll kannst du auch die unterschiede bei Kopfhörern erklären was "Offen", "Geschlossen" und "aufliegend" ist ?

Das Modmic:

https://www.caseking.de/antlion-audio-modmic-v4-mikrofon-abnehmbar-inkl.-mute-button-gapl-580.html

Für den AKG wäre eine extra Soundkarte sehr gut, weil er sich seine skalpellartige Präzision und enorme Detailtreue durch das Verlangen nach einer starken Quelle erkauft. Daran kannst du aber selbst einen Mückenpups aus einem Feuergefecht sauber orten.
 

Rubidox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
355
Zu den Erfahrungen mit dem Logitech 930:
Ich habe zwei Freunde, die ebenfalls das Logitech 930 haben. Der eine beklagt sich über verschwindend geringe Akkulaufzeiten und sich auflösenden Ohrpolstern nach genau 2 Jahren. Der andere hat es auch schon gut 2 Jahre und der hat immer wieder Verbindungsprobleme und ebenfalls sich auflösende Ohrpolster. Vom Mikro bin ich als Gegenüber nicht wirklich angetan und die beiden Headsets melden sich immer wieder mit einem ohrenbetäubenden "BLÄMM" zurück.
Zusammengefasst: Du kannst mit dem 930 Glück haben und es löst sich erst nach 2 Jahren in seine Einzelteile auf, oder du hast weniger Glück und meldest dich im Abstand von ein paar Wochen wieder hier wegen Verbindungsproblemen, Soundproblemen, Treiberproblemen, eventuell noch ne Sollbruchstelle, halt das ganze Paket.
Ich konnte auf der Dreamhack in Schweden einige dieser Wireless Gaming Headsets ausprobieren und vom Tragekomfort war das Logitech 930 noch eines der Besseren. Bei Turtlebeach hatte ich bei allen Headsets das Gefühl, die würden mir in der Hand noch auseinander fallen, geschweige denn von der Haptik. Aber es ist wirklich erschreckend, wie die ganzen Gamerheadsets teilweise verarbeitet waren. War wirklich sehr interessant. Die einzigen, die eine angenehme Haptik und gute Verarbeitung hatten waren HyperX Cloud und Q-Pad (stand sogar noch Beyerdynamic auf den Bauteilen drauf ).

Da man deinen Wunsch nach Wireless aber nicht vernachlässigen darf (und soll!): Wie wärs mit einem Tischmikrofon (Samson Go Mic z.B.) und einem Bluetooth Kopfhörer mit aptx-Codec? Ich habe mir günstig einen Samsun Level On Wireless geschossen und bin sehr zufrieden damit. Brauche ihn zwar nur unterwegs (wegen Noice-Cancelling!), könnte man aber auch mit einem entsprechenden Bluetooth-Dongle an den PC anschliessen und hätte einen Wireless Kopfhörer. Auch oft genannt wird der MEElectronics Air-Fi Matrix 2.

PS: Zuhause habe ich einen Denon AH-D1100 und Beyerdynamic DT 990 Pro and einer U7
 

Kalladin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Welche Soundkarte Empfehlt ihr denn für den AKG 612 ?

Oder würde es auch das Kingston Hyper X Cloud tun ? Bräuchte ich dafür auch ne soundkarte ?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.341
HyperX Cloud und Q-Pad (stand sogar noch Beyerdynamic auf den Bauteilen drauf ).
Das Q-Pad war dann ein 1339, oder? Nettes Teil aber zu teuer... Aber HyperX Cloud oder QPad QH 85 und 90 (letzteres ist identisch mit dem Kingston) sind schon gute Headsets und für ihren preis recht gut.

Ein AKG K612 wäre aber schon noch mal ne Nummer besser als diese Headsets. Soundkarte sollte was mit KHV sein, also ab einer Xonar DGX (alternativ Soundblaster Z, Asus Strix Soar, Asus U7 oder Fiio E10k). Klanglich toppt der Fiio alles andere aus der Liste ;-)


Die Wireless-Variante mit Tischmikrofon ist auch noch ok, die Funk-Kopfhörer sind deutlich besser als das was man bei den Headsets bekommt. Sie sind aber bei vergleichbarem Klang trotzdem noch teurer als Kabelgebundene Kopfhörer. Sennheiser Funkkopfhörer sind da auch recht gut.
 

Kalladin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Bedeutet wenn ich nur chatten und was in annehmbarer quali hören will also musik und video usw. (ortung von gegnern usw brauch ich sowieso net) würde das Hyper Cloud X oder QH90 vollkommen ausreichen?


Das Q-Pad war dann ein 1339, oder? Nettes Teil aber zu teuer... Aber HyperX Cloud oder QPad QH 85 und 90 (letzteres ist identisch mit dem Kingston) sind schon gute Headsets und für ihren preis recht gut.

Ein AKG K612 wäre aber schon noch mal ne Nummer besser als diese Headsets. Soundkarte sollte was mit KHV sein, also ab einer Xonar DGX (alternativ Soundblaster Z, Asus Strix Soar, Asus U7 oder Fiio E10k). Klanglich toppt der Fiio alles andere aus der Liste ;-)


Die Wireless-Variante mit Tischmikrofon ist auch noch ok, die Funk-Kopfhörer sind deutlich besser als das was man bei den Headsets bekommt. Sie sind aber bei vergleichbarem Klang trotzdem noch teurer als Kabelgebundene Kopfhörer. Sennheiser Funkkopfhörer sind da auch recht gut.
 

Rubidox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
355
@ Jesterfox: Genau. Haben mich sehr an den DT 770 erinnert, Verarbeitung war erstaunlich gut. Kingston und Q-Pad sind da momentan wirklich die Vorzeige Headsets in Sachen Verarbeitung und Klang, da kann Turtle Beach, Logitech und wie sie alle heissen nicht mithalten.

Für's HyperX Cloud bräuchtest du eigentlich keine Soundkarte, fände ich fast ein bisschen übertrieben. Das reicht für deine Anforderungen völlig.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.341
Ist halt die Frage wie du "annehmbar" definierst. Die 2 Headsets kann man durchaus so definieren, mit dem AKG klingts halt nochmal ein Eck besser.

Soundkarte ist für die Headsets nicht unbedingt notwendig. Wenn einem aber im vergleich zu anderen Geräten der OnBoard als zu schlecht auffallen sollte (da gibt's teils arge Schwankungen was die boards liefern) kann man noch ne Xonar DGX dazu holen.


@Rubidox: jo, das 1339 ist quasi das MMX300 das ja auf dem DT770 aufbaut. Die kleinen Headsets sehen zwar auch etwas nach Beyerdynamic aus sind aber von Takstar, die ähnlich wie Superlux n recht guter Geheimtipp sind.
 

Kalladin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Ja ich denke eines der beiden tut es für bei ansprüche, annehmbar heist bei mir kein rauschen oder blechdosentelefon und die andere seite soll mich verstehen, das wars schon. Ich bin da kein experte der die ganzen grequenzen und tonhöhen kennt. Ich hatte bis jetzt headsets die maximal 10€ kosten. Denke da bin ich mit dem hyper x super bedient. Danke für die infos !
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.309
Ich sag nur: das bessere ist der Feind des Guten. ;)
Ergänzung ()

Du wirst den Unterschied zwischen sowas und einem Hyper X definitiv merken. Dazu muss man kein Experte sein.
 

Rubidox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
355
@KennyPowers: Das Modmic ist für die gegebene Sprachqualität einfach zu überteuert. Die Befestigungsmöglichkeit ist Spitze, aber ein Samson Go Mic würde mit dem Modmic den Boden wischen: Günstiger + bessere Sprachqualität! Zudem hört man immer wieder, dass sich das Modmic mehr oder weniger schnell verabschiedet...
 
Top