Kaufberatung kleines System

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
1. Was ist der Verwendungszweck?
Überwiegend Office, Internet, einfache Programme wie Steuererklärung etc., wenn Spiele: Titel wie AoE 3, ältere NFS etc.

1.1 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Recht klein und leise, hatte als Gehäuse an das Fractal 202 gedacht, hat noch recht guten Platz für Grakas..

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1 Monitor um die 24 Zoll



2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • keine alten Komponenten vorhanden

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Für den Rechner (ohne Monitor etc.) ca. 5-700€, ich dachte eventuell an einen i5-9600, 16 GB RAM auf dem ASRock H110M-ITX/ac


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
- spielt keine Rolle

5. Wann soll gekauft werden?
Januar



6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.281

psy187

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.779
Hi,

würde es genau wie meine zweiter Vorredner machen, mit dem AMD 2400G.

@TE dein ausgesuchtes ASRock H110M-ITX/ac unterstützt die neue Intel Generation (i5-9600) nicht.
 

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Okay,
wieso genau AMD?

Arbeitskollege (wir arbeiten in der IT) ist total gegen AMD und Pro Intel, ich bin da aber schon ca. 7 JAhre raus und habe mich damit gar nicht mehr beschäftigt...

Also wäre ein Ryzen 5 doch gut ?
 

psy187

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.779
Für Office, Internet und kleine Spiele ist der AMD ausreichend.
Zudem hat er ein recht gutes P/L Verhältnis, finde ich jedenfalls.
Und kleine Shooter (z.b. CS:GO) schafft die interne GPU in der CPU auch noch auf LOW Settings
 

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
863
dein arbeitskollege hat offensichtlich keine ahnung ^^
die AMD APUs sind für so nen anwendungsfall ideal weil sie eine weitaus bessere integrierte grafik haben, fast aufm niveau einer gtx 1030 , heißt kannst auch mal weniger anspruchsvolle 3D sachen zocken
ein i5 bringt dir für deinen fall garnix außer teuer.
außerdem wird der AMD sockel noch länger supportet und du kannst noch in 2 jahren oder so ne aktuelle CPU nachrüsten falls doch noch ins AAA gaming einsteigen willst ;)
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Wenn die Spiele nicht so anspruchsvoll sind, würde ich die empfehlen mal hier vorbei zu schauen.

Intel CPU's sind aufgrund von Engpässen in der Produktion aktuell alle relativ teuer, daher bieten in den meisten Fällen AMD CPU's die bessere Preis/Leistung.
 

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Danke erstmal an alle :)

Stelle mir gerade mal sone kleine Wunschliste zusammen mit den Komponenten..
Also erstmal gar keine dedizierte Graka dazu nehmen?
FAlls doch, welcher Chip wäre sinnvoll?

Zum RAM: Welcher Bustakt wäre sinnvoll?

Board: MSI ist gut? Bisher hatte ich (bei Selbstbau immer Asus oder ASRock) Gibt es da vom Vorgehen z.B. beim BIOS-Update große Unterschiede?
Was ist vom ASRock 7A40-004R zu halten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Der Speichertakt sollte, vor allem wenn du zum Spielen die IGP verwenden willst, wie in meinem verlinkten Vorschlag oder höher sein.

Eine Grafikkarte kannst du bei Bedarf auch später nachrüsten, für ältere Spiele reicht aber auch meist die IGP problemlos. Falls du mal eine Grafikkarte nachrüsten willst, wären da vermutlich die GTX1050Ti bzw. RX570 oder deren Nachfolger interessant.

Wenn du möglichst hohe Leistung haben willst, lässt sich für 700€ aber auch direkt eine Grafikkarte mit in der Zusammenstellung unterbringen. Das könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Kingston A1000 480GB
AMD Ryzen 5 2600
16GB G.Skill Aegis
MSI Radeon RX 570 oder KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC
MSI B450I Gaming Plus AC
SilverStone Sugo SG06-Lite
Corsair SF450 (für die GTX würde auch das günstigere Chieftec SFX-350BS reichen)

Hier nochmal entsprechend ohne extra Grafikkarte:

Kingston A1000 480GB
AMD Ryzen 5 2400G
16GB G.Skill Aegis
MSI B450I Gaming Plus AC
SilverStone Sugo SG06-Lite
Corsair SF450
 
Zuletzt bearbeitet:

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Wie Du schon sagtest: Graka kann man ja jederzeit einbauen..

Würde das schonmal alles so vormerken, was mir aber noch einfällt.. CPU-Kühler darf nur 56mm Bauhöhe haben

habe da nur einen Alpenföhn und einen Noctua bisher gefunden, was sagt Ihr dazu?

Das Fractal 202 hat ja noch Platz für 2x 120er Lüfter, allerdings genau unter dem Graka-Schacht.
Macht das auch ohne Graka schon Sinn die Lüfter einzubauen? Ich erhoffe mir dadurch einen Luftstrom
 

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
863
naja aber wenn dann doch sowieso ne extra graka willst, dann nimm gleich den ryzen 2600 und ne graka.
der 2600 is halt doch ein 6 kerner mit HT gegenüber dem 2400G mit 4 kernen ^^

für das was du vorhast brauchst allerdings keine extra graka und so ein hohes budget ;)
und in so nem minigehäuse würd ich nicht unbedingt gaming hardware unterbringen wollen

magst jetz nen gaming PC oder nen office PC incl. anspruchslose games ? ^^
 

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
naja aber wenn dann doch sowieso ne extra graka willst, dann nimm gleich den ryzen 2600 und ne graka.
der 2600 is halt doch ein 6 kerner mit HT gegenüber dem 2400G mit 4 kernen ^^

für das was du vorhast brauchst allerdings keine extra graka und so ein hohes budget ;)
und in so nem minigehäuse würd ich nicht unbedingt gaming hardware unterbringen wollen

magst jetz nen gaming PC oder nen office PC incl. anspruchslose games ? ^^
Hehe, ich denke eher die ursprüngliche Anforderung. ICh bin kein Zocker und alle Actions-Games usw. sind sowieso nichts für mich, es wird sich auf Strategie oder mal NFS etc. beschränken

Ah jetzt verstehe ich warum 2600: Der hat keine GPU..

Ich denke der 2400G sollte für mich reichen..
Ergänzung ()

Der Speichertakt sollte, vor allem wenn du zum Spielen die IGP verwenden willst, wie in meinem verlinkten Vorschlag oder höher sein.

Eine Grafikkarte kannst du bei Bedarf auch später nachrüsten, für ältere Spiele reicht aber auch meist die IGP problemlos. Falls du mal eine Grafikkarte nachrüsten willst, wären da vermutlich die GTX1050Ti bzw. RX570 oder deren Nachfolger interessant.

Wenn du möglichst hohe Leistung haben willst, lässt sich für 700€ aber auch direkt eine Grafikkarte mit in der Zusammenstellung unterbringen. Das könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Kingston A1000 480GB
AMD Ryzen 5 2600
16GB G.Skill Aegis
MSI Radeon RX 570 oder KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC
MSI B450I Gaming Plus AC
SilverStone Sugo SG06-Lite
Corsair SF450 (für die GTX würde auch das günstigere Chieftec SFX-350BS reichen)

Hier nochmal entsprechend ohne extra Grafikkarte:

Kingston A1000 480GB
AMD Ryzen 5 2400G
16GB G.Skill Aegis
MSI B450I Gaming Plus AC
SilverStone Sugo SG06-Lite
Corsair SF450
Spricht zwingend etwas gegen das Fractal 202?
Das würde gut in meinen Schreibtisch passen in ein Fach. Es wären noch ca. 6 cm Luft nach oben, Vorder- und Rückseite sind offen. Deshalb die Frage nach den 2x 120ern Lüftern..
ICh hatte schon mal ein SilverStone Gehäuse, gefallen mir gar ncht, dann würde ich sogar eher zu einem Würfel oder Midi-Tower tendieren
 

rainer p

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
55
Frohe Weihnachten,
meiner Ansicht nach spricht nichts gegen das Fractal 202. Du solltest nur beim Kauf von CPU-Kühler und Grafikkarte möglichst geräuscharme Komponenten auswählen. Ich habe einmal die Einbausituation nachgestellt und prime95 sowie UnigineValley nacheinander laufen lassen. CPU-Kühler ist der Cryorig C7 (nicht zu empfehlen - es soll leisere geben).
Knipsel.PNG
 

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Das Fractal 202 ist ziemlich eng und teuer, hast Du Platzprobleme ?
Probleme nicht, aber einen Tower oder ähnliches hinstellen wollte ich eigentlich vermeiden. Was meinst Du mit eng? Sollte doch alles passen, oder?
Wobei ein anderes wo auch ein DVD-LAufwerk passen würde auch nicht verkehrt wäre.. Z.B. das Fractal Core 500, hätte auch Staubfilter..

Dann 450 Watt Corsair CX Series CX450M Modular 80+ Bronze
und nen Artic Freezer 33 Plus?

Bräuchte noch einen Monitor.. gerne um die 24 Zoll.. was nimmt man da so? HAtte bisher Dell..
 
Zuletzt bearbeitet:

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.131
Hallo Schweinesohn,

die APU 2400G unterstützt Freesync, das Feature sollte der Monitor schon haben, wodurch du kaum Stuttering oder Tearing in NFS haben wirst.

Da du keine Bildbearbeitung o.ä. machst, sollt ein TN-Panel ausreichen. Schönere Farben (für Foto, Kino) hätte ein IPS Panel, aber auch gewisse Nachteile, wie Backlight Bleeding. Bei Interess daran am Besten mal dazu einlesen, und dann in einem Laden anschauen.

Da du keine Action Games, vor allem Egoshooter, spielst sollten dich 75Hz schon zufriedenstellen. 144Hz reduzieren in ertser Linie das Input Lag, also die Verzögerung Eingabe zu Bild. Das dürfte für dich nicht so bedeutend sein.

Damit dürfte sowas schon hinkommen: AOC G2590VXQ (157,99€)
Der Vorteil bei diesem Modell liegt darin, dass er eine größere Freesync Range bietet als andere Modelle.
Das heißt Freesync ist bereits ab 30Hz bis zu den maximalen 75Hz aktiv - mehr geht nicht.

Bei anderen Monitoren beginnt Freesync erst ab 35Hz, 40Hz oder 48Hz, da könnte bei niederigerer FPS Zahl dann doch mal Tearing auftreten bzw. greift dann V-Sync, was wiederum zu mehr Input Lag führen würde.
Sehr hilfreich bei der Monitorwahl mit Freesync ist die AMD Seite.
Hier ein Test des Monitors.

Wenn du Fotobearbeitung machst, Blickwinkelstabilität brauchst (Präsentationen), auf besonders schöne, leuchtende Farben wert legst, bräuchtest du was anderes, höherpreisiges.

LG
Joc
 
Zuletzt bearbeitet:

Schweinesohn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
26
Okay gut zu wissen. Nein, ich habe keine besonderen Anforderungen. Im Prinzip gutes Bild und augenschonend mehr nicht.
Aber was mich stört: Er ist nicht höhenverstellbar

@alle anderen: Welcher CPU-Kühler wäre beim Fractal Core 500 sinnvoll? Soll leise sein :)

Alternativ hatte ich die beiden fertigen Systeme im Auge:

-HP Pavilion 590-p0503ng

-Lenovo IdeaCentre AIO 520-24ARR

Wie stehen Eure Meinungen dazu ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top