Kaufberatung Kopfhörer/Headset für Gaming - bis 100€

Hellboy44

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Hallo Leute,

da man ja überall was anderes hört, würde ich gerne mal wissen, was ihr für Kopfhörer oder Gaming Headsets vorschlagt.
Manche empfehlen reine Gaming-Headsets und mache Kombinationen aus Kopfhörer und Extra Mikrofon.

Aber erstmal zu mir.
Ich bin ein 20 Jähriger Gamer, der aber auch gerne Videos und Filme Abends im Bett mit den Kopfhörern schauen möchte.
Spielen tue ich League of Legends und Shooter. (Dafür wäre ja eventuell 5.1 oder 7.1 die beste Wahl, um gut Schritte etc. zu hören.)
Das Mikrofon muss nicht super sein, sollte aber schon so gut sein, dass man im TS mich gut verstehen kann und es sollte gut genug sein um fürs Livestreamen zu reichen, da ich nicht immer mein Standmikrofon vor mir stehen haben möchte.
Da ich im Moment leider nur einen 450€ Job nachgehe (FSJ), habe ich gerade nicht viel Geld zur Verfügung. Würde gerne nur circa 100€ (gerne weniger) für das Headset oder die Kombi für Kopfhörer/Mikro ausgeben.
Achja: Meine Soundkarte ist die Onboard Soundkarte meines Mainboards.

Ich freue mich über eure Vorschläge!
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.921
Kingston HyperX Cloud (2) oder Qpad KH-85 / 90 unterschied ist Offen/ Geschlossen :)
 

Hellboy44

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Hallo Senvo!

Das HyperX Cloud 2 liegt ja eine 7.1 USB Soundkarte bei. Nun die Frage, ob man auch mit dem Qpad KH-90 z.b. gut Schritte orten kann, da dieses Headset ja Stereo ist. Hab zum Beispiel gerade noch das HyperX Cloud 1 im Betrieb und damit kann man nicht so gut die Schritte orten.

Gruß
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.030
Schritte hörst du nicht durch 5.1/7.1 blödsin, sondern durch eine feine Detailauflösung, und eine räumliche Darstellung.
5.1/7.1 hat hiermit NIX zu tun.

Die beste ortung hast du mit stereo. 7.1 simulationen verwaschen das Klangbild oft, und verschlechtern die ortbarkeit (je besser der Kopfhörer, desto eher ist 5.1/7.1 schlecht. Je schlechter der Hörer, desto eher hat man das gefühl, dass es was bringt).

Headsets mit 7.1 kannst du eig gleich vergessen, das kingston ist auch nur deswegen gut, weil es baugleich mit dem Kingston Hyperx 1 ist.
Die USB soundkarte ist nichtmal wirklich gut. Da hast mehr von, wenn du das 1er kaufst, und dazu eine asus xonar DGX z.B.. Soundqualität ist wesentlich besser.

Das HyperX 1 ist schon eines der besten headsets. An welcher Soundkarte hängt es denn? Bzw, welches Mainboard?
Die schritte sollten eigentlich besser hörbar sein als bei 95% sämtlicher surround gaming-headsets auf dem Markt (die meisten sind nämlich NICHT zum gamen geeignet, da sie fürs gegner orten viel zu viel bass haben).

Qpad QH85 (NICHT 90. QH 90 ist technisch identisch zu deinem HyperX Cloud.) wäre ein OFFENES headset, bietet damit einen luftigeren und räumlicheren sound -> Gegnerortung ist tendenziell besser.

Kingston HyperX CLoud 2 ist hier NICHT empfehlenswert, da es nix anderes ist als dein HyperX Cloud1, wo vll eine 5-10€ USB-Soundkarte dabei ist. Ist also völliger Käse, denn dann kannst du gleich 30-60€ in ne richtige Soundkarte investieren, hast Deutlich besseren sound, und gleichzeitig eine bessere surround simulation (Falls du das probieren willst.
Beispielsweise Soundblaster Z (59€) wäre ein guter allrounder, bietet nen extra KH anschluss, sowie eine gefällige surround simulation für games.

WENN du dein HyperX Cloud ersetzen willst, dann entweder das QH 85 kaufen, weil es OFFEN ist (vll liegt dir das ja besser), oder du MUSST nen 140-200€ Kopfhörer kaufen, weil erst hier wird es besser.

Es existiert KEIN "gaming-Headset" unter 200-250€~, welches es mit dem QH 85 / Kingston aufnehmen kann. Jedes ist schlechter. Besser sind NUR die headsets von Beyerdynamic (MMX 300, Custom One Pro / Custom Studio + Headset gear), sonst ALLES von astro, logitech, razer, sonst was ist schlechter als das kingston/qpad.

Btw, die Kingston/Qpad headsets sind auch AUSSCHLIESSLICH deswegen emfpehlenswert, weil sie auf "guten" Stereo Kopfhörern von Takstar basieren. Deswegen sind das auch die einzigen "headsets", die ich vollständig empfehlen kann, bzw die man generell empfehlen kann.
Drunter gibts auch noch 2: Bitfenix Flo / Superlux HMC 681 Evo. Beide sind aber eine stufe schlechter, damit würdest du nen downgrade machen.

Headsets, die keine echten Kopfhörer als grundlage nutzen, wie eben nahezu alles von Razer, Logitech etc, sind elektroschrott. Wo du 100-140€~ausgibst, aber nur ne 20€ soundqualität bekommst. Das ist nicht Sinn der Sache. Besonders, wenn die verarbeitungsqualität noch deutlich unterhalb des Kingstons ist.

Ich an deiner stelle würde dir zu einer Soundblaster Z raten.
Und wenn du dann immernoch besseren Sound willst, dann MUSST du zu 140€+ kopfhörern greifen, wie gesagt. Denn erst hier gibts qualitativ einen Schritt nach Vorne.
 
Zuletzt bearbeitet:

hannez

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
184
hab selber das qpad qh-85, damit machste nichts falsch

falls es geschlossen sein soll (bessere abschottung, schlechtere lufzirkulation), dann das hyperx cloud 1
 

Hellboy44

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Also ich muss mein Cloud I auf jeden Fall ersetzen, da es bei einem Unfall kaputt gegangen ist. ^^ Mein Bein leider auch.
Vllt. hat es seit dem her auch einen Knick im Sound, weshalb mir die Ortung etwas unsauber vorkommt. (Hatte eine Zeit lang keine Shooter gespielt und erst nach dem Unfall wieder angefangen.)

Mein Mainboard ist das Gigabyte Technology Co., Ltd. Z87P-D3 x.x.

Dann würde ich mir nämlich nochmal das Cloud I oder halt das QPAD kaufen. Dazu trotzdem die Soundkarte oder reichen dann auch die Kopfhörer an sich? Ich denke mal nicht, dass mein Mainboard den Defekt hat, sondern eher die Kopfhörer.

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Qpad besser für die Ortung da es offen ist. Nimmt das Mikrofon denn die Sounds auf und leitet sie dann z.B. im TS weiter? Möchte nicht, dass ein Echo entsteht, oder hat es damit nichts zu tun?

Danke für die Hilfe!
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.030
hmm mit ner Soundkarte könntest du durchaus etwas mehr rausholen, der ALC 887 sollte nicht soooo besonders sein.
Nen defekt würde ich aber ausschließen, das würde man hören... oder eher nicht mehr hören.

Das mikro nimmt den sound nicht auf, da gibts keine probleme. Du müsstest schon extrem laut hören dafür. Aber im TS gibts ja ohnehin eine ziemlich gut funktionierende Sprachaktivierung^^
 

Hellboy44

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Das stimmt wohl.
Sollte ich mich dennoch in Zukunft für eine Soundkarte für diesen Surround Effekt entscheiden, würde es auch DIESE tun?

Dann werde ich wohl zum QPAD greifen! Danke für die Hilfe!
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.078
Die DGX hat eine recht bescheidene Surround-Simulation wie ich finde, und der Unterschied zu dem ALC898 war nicht wirklich gegeben.
Da würde ich dann tatsächlich das Geld für die Sound Blaster Z drauflegen.
Andererseits, mit dem Preis des Qpad + der SBZ, da kann man fast besser beim Onboard bleiben und sich nen besseren Hörer wie den Beyerdynamic DT-990 oder AKG K612 kaufen. Das wird dir definitiv mehr bringen, als der selbe Kopfhörer in Offen - auch wenn der Unterschied Offen/Geschlossen schon recht groß ist.

Der ALC887 ist schon in Ordnung, hatte den jahrelang in Verwendung. Wobei ich da auch noch teils ein USB-Headset hatte.:freak:
 

Hellboy44

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Was ich noch fragen wollte ist, was ihr so von diesem Headset haltet?
Ein paar Freunde von mir haben dieses Headset empfohlen, da es ein gutes Mikrofon und auch guten Sound für diese Preisklasse bietet.
Turtle Beach PX22
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.005
Elektroschrott hoch 10! Kauf dir lieber einen DT 990 und lass deine Kumpels testen! Danach werden die ihre Turtle Beach Headsets wegwerfen. ;)
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.030
Naja, ist ja auch ne andere Preisklasse.
Bereits ein Superlux wischt den Boden auf mit dem Turtle Beach.

Hab aber oben erwähnt, dass SÄMTLICHE Gaming headsets schrott sind, außer Qpad/Kingston. Da Turtle Beach =|= Qpad/Kingston, ist es auch schrott.
Glaub mir, ich hab nen ziemlich guten Überblick. Wenn das Turtle beach halbwegs gut wäre, wüsste ich es. ^^
 

Hellboy44

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.506
Na gut, ich glaub dir / euch mal :p
Wollte ja nur mal nachfragen, da ich es empfohlen bekommen habe!
Dann hol ich mir das QPAD!

Danke für die Hilfe und euch noch einen schönen Donnerstag Abend!
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.005
Solche Empfehlungen kommen nur von Leuten mit null Ahnung, kannst du deinen Kumpels gerne mal sagen. :D
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.078
Ich kann das teils aber auch echt nicht nachvollziehen.
Zum Beispiel das Logitech G430 gehört wohl zu den meistverkauften headsets, dabei ist es ne einzige Katastrophe. Um zu erkennen, dass es nix taugt, muss man sich nicht mit Audio auskennen...wenn es an der USB-Soundkarte rauscht, obwohl nix abgespielt wird, oder es kurz nach Zimmerlautstärke verzerrt, weiß ich, dass da was nicht stimmen kann.
Wenn weniger Leute sich mit so einem Rotz zufrieden geben, würden die hersteller vielleicht auch mal anfangen drüber nachzudenken. Logitech hat sich z.B. das notwendige Know-How eingekauft, um gescheite Kopfhörer herzustellen...und haben bzw. hatten sogar welche im Angebot, die wirklich gut sind...den "Gamern" wollen sie aber trotzdem den Rotz andrehen.
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.921
Damit machst du nichts falsch, aber das Turtle is schrott ;) Marcel hat das Gut Erklärt :)
 
Top