Kaufberatung RAM für Raven Ridge

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.607
#1
Hallo liebe CB/FB'ler,

ich werde dem nächst 2 Systeme etwas umgestallten. Der eine PC steht schon fest wie er wird, beim anderen weis ich jetzt noch nicht so recht welchen RAM ich kaufen soll.
Das System wird hauptsächlich für Office und ein wenig Bild/Videobearbeitung auf unterem Niveau benutzt und sieht wie folgt aus:
1 AMD Ryzen 3 2200G, 4x 3.50GHz, boxed (YD2200C5FBBOX)
1 MSI B350M Mortar (7A37-002R)
1 Fractal Design Define Mini C, schallgedämmt (FD-CA-DEF-MINI-C-BK)
1 be quiet! Pure Power 10 300W ATX 2.4 (BN270)

Ich würde gerne erstmal nur einen 8GB RAM-Riegel kaufen, da 8 GB erstmal ausreichend sind, auch wenn ich dann noch kein DualChannel hab. Der zweite Riegel kommt dann irgendwann mal bei einer anderen Bestellung dazu, wenn sich die RAM-Preise wieder etwas entspannt haben.

Welchen RAM-Riegel würdet ihr im Bezug auf P/L, Geschwindigkeit, Kompatibilität und Verfügbarkeit kaufen?
Ich kaufe eigentlich gern RAM mit niedriger Spannung, aber da geht's im Endeffekt nur bis 2.666 MHz und schlechten Timings.
Man hat ja in den Benchmarks gesehen, dass sehr viel mehr Takt als 2.933 MHz auch nicht mehr so viel bringt und für Anwendungen es sogar kontraproduktiv ist, wenn dadurch dann die Timings leiden. DualRank ist auch so ein Thema, das halt nicht bei allen Produkten klar angegeben ist.
Jetzt seh ich so ein bisschen vor lauter Wald die Bäume nicht mehr^^
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#2
Einfach einen 8 GB Riegel Crucial Dual Rank der Wahl. Der lässt sich mit geringer Spannung auch in aller Regel auf mind. 2800 oder höher bringen.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.445
#3
Wenn du nicht spielst oder Speicherintensive Arbeiten erledigst, wirst du von der Ram Geschwindigkeit nichts spüren. 2133MHz sollten es nicht unbedingt sein, aber 2400-2666 CL15 sollten voll in ordnung sein.

Wenn du dann doch mal die GRU nutzt, wirst du den dual Channel sicherlich vermissen. Und dann sollte es auch 2933 MHz+ sein.

Für dein Vorhaben kannst du meiner Meinung nach ruhig etwas am Ram sparen. 1,2V sind dann aber teils schon eine Ecke teurer und ich würde mir überlegen doch einfach 1,35V Ram zu kaufen.
 

Gorby

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.607
#4

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#5
Kannst du nehmen. Im Grunde kannst du alle Crucial Module bis 2666 Mhz ohne Probleme nehmen. Ich habe mit den 2133 Mhz Modulen ohne Heatspreader die gleichen Ergebnisse im OC erzielt wie mit den 2666 Crucial Elite Modulen. Bei einem 2666 Mhz Modul mit entsprechenden Timings hast du halt den Vorteil, dass du manuell nicht mehr viel einstellen brauchst.

Ab 3000 und 1,35V verbaut auch Crucial andere Speicherchips, da wäre ich wieder vorsichtig.
 

Zerber

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
996
#6
Wollte mal anmerken, dass das Pure Power 10 300W technisch nicht den anderen pp10 entspricht. Ich meine gelesen zu haben, dass erst ab der 400W Version es ein richtiges pp10 ist und die kleineren nur umbenannt pp9.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.160
#8
Auch mit 24/7 ist der Stromverbrauch vom RAM vernachlässigbar. Bringt nix da zu sparen. Da wäre ne PicoPSU und 90W externes Netzteil deutlich sinnvoller, auch wenn das 300W PP schon rumliegt.
CPU undervolting ok, Dinge auf dem Board die nicht gebraucht werden abschalten bzw. möglichst einfaches Board kaufen, SSD only System. Das alles bringt bissel Ersparnis. RAM höchstens 4GB statt 8GB oder so was zum Stromsparen.
 

mindwarper

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
17
#9
Ich würde DDR4 Speicher empfehlen wo die Speicherchips Samsung B-die sind (also die IC Chips).

Zum Beispiel, würde ich G.Skill Trident Z 3000 MHz CL14 (Produkt ID F4-3000C14D-16GTZ) nehmen, also die non-RGB Variante... weil billiger als die 3200 MHz non-RGB Variante.

Oder sogar niedrigere Geschwindigkeit wenn vorhanden in Samsung B-Die IC; aber die Erfahrung zeigt uns dass es meistens unterhalb 3000 MHz eine Lotterie ist welcher IC-Typ verbaut ist...

Mehr Hintergrund-Information ist hier zu finden:
https://www.reddit.com/r/Amd/comments/61qxym/question_ram_sticks_with_samsung_bdie/
https://www.reddit.com/r/Amd/comments/62vp2g/clearing_up_any_samsung_bdie_confusion_eg_on/

Würde uns freuen wenn wir dir hiermit geholfen haben :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Mehr Info)

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.752
#11
Die Specs und Timings sagen nichts über die eigentliche Qualität. Du kannst theoretisch aktuell einen "guten" Riegel kaufen und auf die maximale Leistung einstellen. Nur genau den Tip suchen wir alle hier. Theoretisch kann der günstigste Speicherriegel auch der Beste sein, weil aufgrund des Umsatzes Neuware mit neuster Fertigung bzw. Qualität möglich wäre. Konkret wird das was draufsteht garantiert, aber eben nicht mit jedem Mainboard. Erwischst du einen Riegel mit XMP von 2017 mit Intel Settings, dann hast du ebenfalls einen gewissen Leistungsverlust. Das Undervolting der CPU wird nicht empfohlen, weil es sämtliche Einstellungen durcheinanderbringt.

Folglich kannst du irgendwas kaufen oder es kann dir irgendein Riegel empfohlen werden, aber was du letztlich bekommst ist reines Glück. Die Hersteller wechseln sowieso alle 6 Monate die Chipproduktion durch.
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#12
Soviel Blödsinn in einem Post ist schon ziemlich hart.

1. Stichwort "Binning"
2. Undervolting ist ohne Probleme möglich.
3. Warum sollte "XMP von 2017 mit Intel Settings" (was an sich sich schon Blödsinn ist) einen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des RAM Riegels haben?
4. Es gibt Hersteller die wechseln, es gibt welche, die tun das nicht (z.B. Crucial in gewissen Bereichen). Und es gibt RAM Riegel, die können auf Grund ihrer Spezifikation schon gar keinen Chip wechsel haben. (Samsung B-Die, alles ab 3200 Mhz CL14)

Ich würde DDR4 Speicher empfehlen wo die Speicherchips Samsung B-die sind (also die IC Chips).
Der Threadersteller baut einen Low Cost Office PC, schau dir mal die anderen Komponenten an.
 

Gorby

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.607
#13
Ja manche Vorschläge gehen vom P/L her etwas an der Realität vorbei, bzw. man merkt, dass sie einfach nur in irgendwelchen Tests gelesen haben, das schneller RAM besser ist/sein kann. :D

Naja seis drum, vielen Dank an alle für euren Input! Habe mich jetzt mal für die Crucial Ballistix Tactical entschieden und werde euch dann hier Berichten wie es so läuft auf dem Board. Wird aber wohl noch so 1-2 Wochen dauern bis ich testen kann :)
 

Zerber

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
996
#14
Halte ich für ne gute Entscheidung, habe selbst die Crucial Ballistix Sport LT mit 2666mhz da und die laufen gut. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass man beim einem später nachgekauften Riegel wieder die gleichen ic drauf hat, da crucial natürlich die eigenen micron ic verbaut und kaum welche von anderen Herstellern einkauft (außer bei besonders schnellem RAM, da nehmen sie auch Samsung).
 
Top