Notiz KeePassXC 2.6.4: Passwortmanager läuft nativ auf dem M1-Prozessor

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.043

superman1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
721
auch wenn ich Apple Fan bin, ist doch jetzt nicht jeder Port einer Software auf Apple Silicon eine News Wert?

Oder ist KeePassXC jetzt so eine weit verbreitete Software?
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.702
Das ist richtig und deshalb ist das hier ja auch keine News sondern eine Notiz. ;)
Das mag durchaus sein, aber gibt dem Ganzen schon eine gewisses "Apple-Fanseiten-Aroma". Vor allem, wenn das selbst ein bekennender Apple-Fan sagt. :)
Und mit dem 22.01. ist eine entsprechende "News" auch nicht so weit entfernt.
Vielleicht reduzieren auf ein monatliches Update? Oder neutraler gestalten und eine Art "ARM"-Info machen, in der solche Informationen in Bezug auf Nicht-x86-CPUs gesammelt werden? Ich denke die entsprechende Community (auch abseits der Apple-Benutzer) wäre da durchaus dankbar und interessiert und es hätte auch weniger ein "G'schmäckle". ;)
 

derlorenz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.575
Oder bei "nicht Interesse" einfach überlesen 😉
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.320
Ich mag den KeepassXC, gerade auf Arbeit, da es eben auch mal abseits vom icloud Schlüsselbund oder Gmail auf allen gängigen Systemen läuft.
Auch kann man praktisch alle möglichen Notizen darin speichern und nicht nur Logins (Lizenzschlüssel, SIM PIN/PUK usw)
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.702

XCPTNL

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
589
Worin genau unterscheiden sich denn eigentlich Keepass, KeepassX und KeepassXC?
 

Ironbutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
455
Täusche ich mich, oder sind ARM-Ports von Software erst seit dem Apfel-M1 möglich?

Windows on ARM gibt's ja nicht erst seit gestern, schien aber niemanden gekümmert zu haben... oder sind die technischen Unterschiede doch größer?
 

Kobe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
280

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.552

el osito

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
859
Aktuelle Version 2.6.4 liegt in der offiziellen Ubuntu PPA ab, wird aber durch apt update nicht abgeholt. Seltsam...
 

Hot Dog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
736
@SV3N
Kleiner Tippfehler:
Der integrierter Passwortgenerator erstellt sichere Passwörter
@topic: Ich benutze KeePass bereits seit Jahren und kann das Programm wirklich jedem ans Herz legen.
Apple interessiert mich dagegen überhaupt nicht, aber wenns da läuft, auch gut ;)

Gibt auch Addons für Firefox (und andere) mit deren Hilfe man KeePass auch zum Speichern, Verwalten und Abrufen von Passwörtern für den Browser einsetzen kann, wirklich hilfreich. Nie wieder Passwörter vergessen und erst recht nicht nur ein Passwort für alle Anwendungen benutzen zu "müssen" :D

Als zusätzliche Sicherheits-Maßnahme lässt sich auch ein Key generieren, welcher die Datenbank nur mit dieser auf dem PC gespeicherten Key-Datei entschlüsseln lässt.
Und wenn man es dann komplett übertreiben will (so wie ich) dann packt man diesen Key in einen virtuellen Container, welchen man zum Beispiel mit VeraCrypt zusätlich verschlüsselt :D
Das heißt es werden zwei Programme (und zwei Passwörter) benötigt, um die Datenbank in KeePass zu öffnen.
Wer es schafft mein 40 stelliges Passwort (inkl. Key) zu knacken der darf gerne in meine Datenbank schaun und gerne was mitnehmen :p.
 
Zuletzt bearbeitet:

FreddyMercury

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
5.151

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.452
Was mich an Keepass(XC) richtig stört ist, dass es kein Feld für "Email" bzw andere Custom Einträge gibt.
Zumindest Email sollte als Eintrag standardmäßig vorhanden sein, das hat man immer!
Man muss also jedes mal extra ein Feld "Email Adresse" anlegen und kann es dann erst eintragen ...
Sowas hat Enpass deutlich besser gelöst.

Außerdem wäre es nützlich, wenn man beim automatischen Sperren nach X-Minuten einen Passcode
verwenden könnte zum entsperren, statt erneut das Masterpasswort eingeben zu müssen.
(Auch wie bei Enpass)

Wenn das mal möglich wäre, würde ich sofort umsteigen
 

AncapDude

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
611
Ich nutze noch das plain Keepass2, wusste gar nicht dass es Forks gibt. Lohnen die sich?
 
Top