Kein 2560x1440 mit HDMI (mit GTX 460)?

jolaos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
43
Hallo,

mein Monitor hat eine native Auflösung von 2560x1440, die allerdings nur mit DVI geht. Meine GTX 460 müsste das doch schaffen, oder? Oder macht hier die interne Grafik der CPU die Musik (ein i3 3220 mi HD 2500)? Die Intel HD Graphics 2500 schafft nämlich in der Tat keine 2560x1440 mit HDMI.
 

PickNick

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.085
Was hast du denn für einen Monitor? Bei meinem U2711 gibts da auch Probleme weil der HDMI Standard zu alt ist. Mit einer selbst erstellten Auflösung im Treiber ging es jedoch ohne Probleme.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
210
google ist dein Freund: "Im Referenzdesign besitzt die GeForce GTX 460 zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge für Auflösungen bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten und eine Mini-HDMI-Buchse (1920 x 1200). "
 

firesplitter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
478
Würde mich gerne bei dem THema anschließen. Ich habe einen U2515h (dank Kaufberatung hier, noch mal vielen Dank) seit heute bei mir stehen, bekomme aber nur 2048x1152 mit HDMI hin. Woran könnte das liegen? Grafikkarte ist zumindestens aktuell noch eine alte Mobility Radeon HD 5650.

Edit: DP hat mein Laptop aktuell nicht. Heißt, ich muss warten, bis ich mir da einen neuen zugelegt habe? ;)
 

jolaos

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
43
Vielen Dank erstmal. Ich habe einen ziemlich neuen Philips BDM 3270 und möchte downsampling beim Spielen machen, das geht über DVI und DP nur begrenzt, da ist HDMI schon Pflicht.

Zur HDMI-Minibuchse, die haben doch alle Grafikkarten und es sollte keinen Unterschied zur normalen HDMI-Buchse geben, wobei meine GTX 460 HDMI 1.4a hat (http://www.club-3d.com/index.php/produkte/leser.de/product/geforce-gtx-460.692.html), was wiederum 4K bei 30 Hz (http://www.heise.de/ct/hotline/Anschluss-Kuddelmuddel-entwirren-DVI-HDMI-DisplayPort-2500979.html) schafft, 2560x1440@60 Hz sollten also kein Problem sein?
 

FUSION5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
417
1440p werden prinzipiell ab HDMI 1.3 unterstützt. Angenommen dein Monitor würde auch mindestens diese Revision unterstützen, besteht noch immer die Möglichkeit, dass der Monitor eine niedrigere Auflösung (z.B. 1080p) als höchste Auflösung für diese Schnittstelle kommuniziert.

In einem solchen Fall kann ggf. getrickst werden. Ein Weg sind speziellen Grafiktreiber mit modifizierbaren Video-Timings.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.764
Es ist hier ständig Thema. Was HDMI 1.4 kann und was Deine GPU dann für Auflösungen beherrscht am HDMI Port, das hat nichts miteinander zu tun. Die allermeisten GPUs liefern bei HDMI 1.x nur FullHD@60Hz. Dazu gehört auch Deine 460. Es gibt ein paar Notebooks, die da mehr am HDMI Port können.

Was ginge, und was auch schon in Antwort #2 steht. Versuchen, den HDMI Port zu übertakten. Mit der Erstellung eines eigenen Bildschirmmodus. Ich würde das nicht machen und den Monitor anders anschließen. Zumal der Monitor selber vermutlich auch nicht über FullHD heraus kommt, am HDMI Port.
 

jolaos

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
43
Ok, interessant. Der HDMI-Eingang des Philips kann 2560x1440@60Hz laut Manual, also liegt`s an der GTX 460. Gibt`s irgendwo eine Liste mit GPUs mit HDMI 1.4x, die 2560x1440@60Hz können? Die neuen mit HDMI 2.0 werden`s wohl können.

Eine Übertaktung des HDMI-Ports, also ein treiberseitiges Erzwingen einer höheren Auflösung (wie beim downsampling) klappt nicht, dann wird`s unscharf, die native Auflösung muss der HDMI-Port auf jeden Fall liefern, erst dann kann`s mit dem downsampling aufwärts gehen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.764
Alle GPUs könnten das. Alle mit einem HDMI 1.4 Port. Aber ich kenne keine, die es mit Standard Treibern und Standard Bildschirmmodi anbietet. Bis eben auf ein paar Notebooks.
 

jolaos

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
43
Hm, dann mal laienhaft gefragt, wie komme ich denn an so einen Treiber? Ich habe natürlich den normalen aktuellen Geforce von Nvidia drauf.
 
Top