Kein Bild nach Treiberinstallation

Caphalor

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
160
Ich habe mal wieder ein Problem. Heute habe ich endlich meine x1900xt aus der Reperatur bekommen, doch es sollte mal wieder alles schieflaufen.
Ich habe natürlich vergessen, den Treiber zu deinstallieren, bevor ich meine Leihkarte (eine x550) ausgebaut und zurückgebracht habe. Als ich dann die x1900xt eingebaut habe, kam nach Treiber-Neuinstallation (Catalyst 6.11) kein Bild unter Windows (nach dem Ladebildschirm) - da ich dieses Problem von einem anderen Grafikkartenwechsel bereits kannte, versuchte ich im abgesicherten Modus alle Treiberreste zu entfernen und den Treiber neuzuinstallieren. Als das auch nicht geklappt hat, habe ich kurzerhand die Partition C formatiert, doch als ich dann den Treiber installiert habe, hatte ich wieder das selbe Problem! Ich habe jetzt bereits zweimal formatiert und bin ziemlich frustriert. Was kann ich jetzt noch versuchen? Ich will nicht schon wieder die Grafikkarte in die Reperatur geben und mehr als 2 Monate warten müssen... :(

PS: Ich benutze einen Röhrenbildschirm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Babasss

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
28
hi, ich habe bei mir dasselbe problem...habe gehört, dass das an meinem monitor liegt (yakumo 17 zoll) ...

du musst mal einen anderen treiber versuchen...einen UNTER der version 6.9 !

ich benutze den 6.8er...hatte das problem mal an den ati support geschrieben, aber die haben mir leider nur eine lächerliche, nichtssagende antwort gegeben...

naja wie auch immer, ich schätze, dass es bei dir das selbe ding ist...

probiers einfach mal aus !

gruß von die Bässe ;-)
 

Caphalor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
160
Vielen Dank für die Antworten. Es klappt tatsächlich mit dem 6.5er! Leider ist das eigentliche Problem, weswegen ich die Grafikkarte in die Werkstatt gegeben habe, nicht gelöst, nämlich dass ein Bildflimmern bei starker Belastung der Grafikkarte auftritt, aber angeblich läuft die Karte bei denen ja fehlerfrei. Für diese ganze Kacke hab ich jetzt mehr als 2 Monate auf die Grafikkarte verzichten müssen und mein System 2 mal formatiert, ein voller Erfolg das ganze. :(
Ich werde nie wieder weit mehr als 200 Euro für ein Hardwareteil ausgeben, das ist die Lehre, die ich jetzt daraus ziehe. -_-
Danke jedenfalls für eure Hilfe.
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
762
Vielen Dank für die Antworten. Es klappt tatsächlich mit dem 6.5er! Leider ist das eigentliche Problem, weswegen ich die Grafikkarte in die Werkstatt gegeben habe, nicht gelöst, nämlich dass ein Bildflimmern bei starker Belastung der Grafikkarte auftritt, aber angeblich läuft die Karte bei denen ja fehlerfrei. Für diese ganze Kacke hab ich jetzt mehr als 2 Monate auf die Grafikkarte verzichten müssen und mein System 2 mal formatiert, ein voller Erfolg das ganze. :(
Ich werde nie wieder weit mehr als 200 Euro für ein Hardwareteil ausgeben, das ist die Lehre, die ich jetzt daraus ziehe. -_-
Danke jedenfalls für eure Hilfe.
habe gerade deine deinen thread gelesen, da ich ähnliche probleme mit meiner graka habe. ist zwar nur eine x800gto und ein ecs board, aber da die probleme ähnlich sind verwende ich mal die tipps die dir gegeben wurden.
was deine graka angeht, muß das nicht unbedingt an der graka liegen. ich tippe eher auf dein asus-mainboard. ein kumpel von mir hatte mit seinem asus-board ähnliche probleme. es scheint so zu sein, dass asus derzeit mit einigen ati karten probleme hat.
teste die karte doch mal bei einem kumpel. wenn sie dort ohne probleme läuft, liegt es wohl am board.
 

Caphalor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
160
Vielen Dank für die Antwort erstmal. Mich würde interessieren, was du dann gemacht hast. Hast du dir einfach ein anderes Board gekauft? :o
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
762
ich bin noch dabei das problem zu lösen. teilweise habe ich das auch schon geschafft.
als 1. habe ich im geräte manager den 2. monitor der karte deaktiviert (vga-kompatibel).
kam mir aber seltsam vor.
allerdings war es damit möglich den pc zu booten und auf den desktop zu kommen.
das control centrer startete jedoch nicht. (.netframework ist installiert)
danach habe ich das spielchen mal umgekehrt gemacht. den 1. monitor der karte deaktiviert und den 2. monitor aktiviert.
damit gings wieder nicht den pc zu booten.

die karte tauchte bei beiden möglichkeiten im gerätemanager als x800gto auf, in den details (treiber, hersteller etc) jedoch wurde sie nicht erkannt.

die treiber sind nun zwar korrekt installiert, aber funzen tut die b.... karte trotzdem nicht.

jetzt werd ich mal heute abend zu einem kumpel gehen und den das checken lassen. der hat für solche probleme eigentlich immer eine lösung, bzw bei fangen solche sachen wie von geisterhand an problem los zu funktionieren.

ich geh mal davon aus, dass der ganz ganz viel positives karma hat :evillol:

berichte dann morgen woran es lag.
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
762
ps.
mein kumpel hat sich einfach ein anderes board eines anderen herstellers gekauft und dort funktionierte alles tadellos.

pps.
dualbios von gigabyte ist ne feine sache wenn sich ein board beim bios update ausschaltet.
:p
 

markus1234

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
Flimmern hat meistens 2 Ursachen. Die Grafikkarte, Das Netzteil oder das Mainboard.
Bei mir ist es aber das Handy ;)
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
762
GRUMMEL,

liegt wohl bei mir an der onboard graka des ECS P4M800-M7. diese läßt sich nämlich nicht explizit über das bios abschalten bzw im gerätemanager abschalten (deaktivieren), sondern nur über die board-interne hardware erkennung. diese schein aber im zusammenspiel mit dem ati treiber probleme zu machen.
 
Top