Keine Netzwerkverbindung

jimmyG

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
Moin leute,


hab bei meinem GA-z77-D3H ein Bios update gemach und eine 1060 gtx eingebaut und jetzt findet mein computer kein netzwerk mehr .... beim installieren vom treiber ( internet und cd ) sagt er mir "installer cant find Qualcomm Atheros AR81Family ethernet controller on your system"

im bios steht "OnBoard LAN Controller#1 "Enabled"


und jetzt weiß ich nicht mehr weiter :(
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Im Windows-Gerätemanager taucht der Ethernet Controller auch gar nicht auf?

Dann bleibt Dir nur am BIOS was zu probieren. Das hier nacheinander ausprobieren.
-CMOS-Reset per Jumper auf dem Mainboard.
-BIOS Default-Einstellungen laden.
-Andere (etwas ältere) BIOS-Version einspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jimmyG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
bios schon zurückgesetzt ber power und reset knopf 15 sec drücken.

hab leider keinen jumper
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Keinen Clear CMOS Jumper? Siehe Handbuch:
mb_manual_ga-z77(h77).pdf Seite 7 unten CLR_CMOS

Ich hoffe Du hast nicht das F23b Beta BIOS installiert? Da wird schon vor Problemen beim Audio gewarnt. Ich würde das vorletzte, das F22 nehmen.
 

jimmyG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
das beta geteste, und momentan das f22 drauf alles das selbe problem
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Hast Du mal die neuesten Treiber komplett installiert? Also ganze Palette inklusive Chipsatztreiber und Audiotreiber?
 

jimmyG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
Lan treiber kann ich nicht installieren, alles andere klappt, wird auch installiert... bringt aber nichts.!
Ergänzung ()

nochmal win10 neu gemacht kein erfolg.
bios überprüft auch nichts gefunden.

habe keine Idee mehr :(
 
Zuletzt bearbeitet:

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Außer ne LAN-Karte zu stecken, um das Problem zu umgehen, fällt mir leider auch nix mehr ein.
 

jimmyG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
hab mir mal eine netzwerkkarte bestellt.


bios batterie auch raus genommen und entleert, kein unterschied.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.656
Ich würde mal in eine andere Richtung testen: Lade dir ein Live-Linux runter, installiere es auf einen USB-Stick und starte den PC damit. Wenn es dann klappt, ist das BIOS grundsätzlich erstmal nicht das Problem - sonst ginge es ja mit Linux auch nicht. Schuld ist dann tendenziell Windows bzw. der Treiber. Klappt es hingegen auch bei Linux nicht, liegt in der Tat der Verdacht nahe, dass das BIOS oder gar die Hardware selbst schuld ist.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.480
warum entleert man eine biosbatterie? welchen zweck soll das haben oder bringen?


auf seite 27 des oben verlinkten handbuches ist deutlich ein cmos-reset beschrieben... warum machst du das nicht?

wie hast du die neue grafikkarte eingebaut? mit gewalt oder nach einer bestimmten anleitung? wurde der atx-cpu zusatzstromstecker (4pin) beim einbau der graka entfernt? hast du dich beim einbauen statisch entladen (heizung berührt) oder bist du beim einbauen mit dem schraubendreher abgerutscht?
reicht das netzteil überhaupt für den betrieb der neuen gpu? es kann auch sein, dass zu wenig saft vorhanden ist und deshalb der lan-chip deaktiviert ist. oder den zweiten pci-e steckplatz benutzt wird (weil cpu-kühler zu gross ist) und der lan-chip mit dem pci-e zusammengekoppelt ist.
 

jimmyG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
36
ich habe natrülich nicht die Batterie sondern das mainboard entladen ( batterie raus und 5x power knopf gedrückt )

entladen hab ich mich an einer steckdose.

ich habe die ganze zeit die 1060 nicht mehr eingebaut um probleme damit zu verhindern, sprich HDMI wird von der onboard grafik genommen. momentaner betrieb ist ohne Grafikkarte.


habe keinen Schraubendreher benutzt, also auch keine Möglichkeit damit etwas zu beschädigen
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.480
warum beantwortest du die frage nicht?
also nochmals..

hast du ein richtiges cmos-reset mittels pin-überbrücken gemacht? grund: batterie raus und startknopf drücken ist KEIN cmos-reset, höchstens ein entladen der transistoren, die haben auf dem bios-chip wenig einfluss.
 
Top