Kernel Power 41 Fehler - Immer beim 1. Start

Kernel41

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

das Thema scheint ja bekannt zu sein - trotzdem habe ich nach wie vor folgendes Problem (auf das ich trotz Suche im Netz keine Lösung finden konnte).

Seit einem Monat startet sich mein Rechner nach ca 5 Minuten einfach neu, ohne Vorwarnung. Es ist auch egal, ob ich nichts mache (Desktop) oder ein Spiel läuft. Nach dem ungwollten Neustart passiert das nicht mehr, ich kann also stundenlang normal arbeiten.

Somit schliesse ich mal sämtliche Temperatur/zu wenig Saft - Probleme aus, sonst würde es ja immer unmotiviert passieren.
Erst wenn ich das System komplett herunterfahre, tritt das Problem wieder auf.

Mein Verdacht war ein Konflikt zw. Programmen, welche beim Systemstart hochgefahren werden, die quasi nach 5 Minuten einen Neustart herbeiführen, aber nach dem "Neustart" keine Probleme verursachen.
Eventuell hilft es ja mittels msconfig (einzelne Systemdienste mittels Häckchen entfernen) zu eruieren, welches Programm das Problem verursacht (habe da einige Adobe Sachen, die angeblich manchmal Probleme verursachen ?)

Ich habe nichts neues installiert, oder irgend etwas an meinem System geändert, der Fehler kam plötzlich.

Was ich getan habe:

-) Hardware entstaubt
-) Treiber aktuell
-) RAM Test
-) alte Graka eingebaut
-) unnötige Software deinstalliert
-) Temperaturen Überwacht
-) Windows alles brav geupdatet (geht ja eh automatisch)

Mein System:

-) Intel COre i5 650, 3,2 Ghz
-) 4 GB RAM
-) Windows 7 32 Bit
-) ATI Radeon 7850 2GB
-) Netzteil weiss ich grad nicht, ist aber ein Gutes, habe ich seit einem Jahr, sollte genug Saft liefern


Ich hoffe, jemand kann mir dabei helfen!

Danke schonmal für Eure Antworten,

lg
 

TomCB

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.827
Nimm trotzdem bitte mal ein anderes Netzteil, kann ja sein, dass es eine Macke hat.
 

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
988
Soweit ich mich erinnere bedeutet diese Meldung, dass dein Windows nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Wahrscheinlich hast du irgendein Programm, dass beim Runterfahren nicht korrekt beendet wurde. Schau mal deine Eventlogs durch, vielleicht wirst du da fündig.
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.840
Da Du die Temps schon ausgeschlossen hast, bleiben Dir eigentlich nur noch drei Möglichkeiten :

1) Overclocking mit falsch angelegter Spannung. Ob Du nun OC hast oder nicht, setzt mal Dein BIOS auf default und schau was dann passiert

2) Speicher. Das kann auch (selten) ein Speicherfehler sein. MemTest mal mit jedem Stein einzeln laufen lassen, am besten über Nacht.

3) Netzteil. Auch wenn´s noch recht neu ist kann es trotzdem kaputt sein, reicht schon wenn es nur einmal eine Spannungsspitze nicht ausgleichen kann. Wenn Du noch eins hast oder Dir eines leihen kannst, teste mal damit. Ich halte das noch für den wahrscheinlichsten Übeltäter.

Soweit ich mich erinnere bedeutet diese Meldung, dass dein Windows nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde.
Nicht wirklich, aber aus dem Fehler resultiert ein unsauberes herunterfahren, vielleicht hast Du das noch im Kopf.

MfG
 

Kernel41

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hi,

danke für Eure Tipps!

Ich weiss nur nicht, ob es am Netzteil liegen kann, dann würde das Problem ja nicht aussschliesslich nach dem ersten Start kommen und nach dem (erzwungenen) zweiten Neustart nicht mehr. Dann würde es denke ich immer wieder kommen (wenn es überlastet ist)...Netzteil kann ich nur neu kaufen, da ich niemanden momentan habe, der mir sein Netzteil borgen kann.

Ich kann mich schon erinnern, dass ich mal ein Spiel beendet habe, und dann gleich herunterfahren wollte. Da kommt dann diese schöne Windows Meldung, dass (zB) Steam noch geschlossen werden muss, bevor der Rechner ordnungsgemäß herunterfährt. Kann durchaus sein dass ich das mal forciert habe...in wieweit ist das schlecht bzw kann es zu so einem schwerwiegenden Problem führen? Es heisst ja dann nur, dass nicht gespeicherte Daten verloren gehen...

Memtest läuft gerade nochmal, das BIOS werde ich mal auf default setzten, wobei - was OC betrifft - ich habe nie irgendwo herumgeschraubt, sollte eig. alles passen...

In den Eventlogs werde ich auch nochmal schauen, ich weiss dass es da ein paar Meldungen gibt (zB mit irgendeinem Deinstall von einem Spiel, weiss ich gerade nicht).

Was mir auch noch einfällt: ich habe denk ich kurz vor dem Auftreten des Problems Spybot S&D installiert, ist aber schon längst wieder runter von der Platte.

Habe die Dienste bei msconfig auch mal abgeschaltet, die vllt dafür verantwortlich sein können, und nur die ms Dienste und das nötigste gelassen...hat nichts gebracht.

lg
 

tomtom 333

Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
9.277
Wenn du eine Windows CD hast , lass einfach mal die Reperatur durchlaufen .
Das hilft auch manchmal bei so undefinierbaren Fehlern.

gruß tomtom
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Hatte daselbe Problem mit dem Kernel 41 Error in einem anderen Rechner. Dort lag es am Netzteil. Neues rein und seit dem nie wieder :)
 

Kernel41

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hi,

Problem gelöst: es lag am Netzteil, funktioniert wieder alles! :)

Danke Leute!

lg
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Sag ich doch. Kernel 41 ist fast schon ein Synonym für "Netzteil kaufen" :)
 
Top