Kleine Ruckler, Unflüssigkeiten Windows 10 Pro

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Moin,

ich habe mir meinen ersten PC selbst zusammengestellt und -gebaut. Mit folgenden Komponenten:

Prozessor: Ryzen 5 2600
Grafikkarte: AMD Radeon RX 5500 XT 8 GB
RAM: 16 GB G.SKILL DDR4
Netzteil: be quiet! System Power 9 400W
SSD: Crucial MX500 mit 500 GB
Mainboard: MSI B450M PRO-VDH MAX

Monitor: ASUS VS248HR 60hz mit HDMI verbunden

Habe Windows 10 Pro vom Bootstick installiert, alle Updates installiert und die neusten Treiber für Prozessor und GraKa draufgeladen.
Soweit so gut, jetzt habe ich folgendes Problem: Manche Programme (z.B. Steam) starten nicht flüssig. Das Programm startet sehr schnell aber das Fenster öffnet sich mit kleinen Rucklern, als würde der Programmstart FPS Probleme haben.
Das Problem tritt auch in der Taskleiste auf: Wenn man mit der Maus über ein geöffnetes Programm in der Taskleiste fährt öffnet sich ja diese Miniaturansicht des Fensters und wie diese erscheint und wieder verschwindet ist ebenfalls nicht flüssig.
Außerdem hatte ich es jetzt einmal, dass das Scrollen in Firefox etwas geruckelt hat und kurze Zeit später hat sich der ganze PC aufgehängt und ich musste ihn mit dem Power-Knopf ausschalten. Bei Neustart war es dann wieder wie beschrieben.
An sich läuft der PC gut, aber auch diese Probleme sollten nicht sein.
Die RAM Auslastung ist ziemlich konstant zwischen 25 und 35% Wenn ich 2-3 Programme offen habe.

Hat jemand Ideen, was ich ausprobieren könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:

Looniversity

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
132
Tricky. Das sollte nicht so sein.

  • Welches Be Quiet 400? - Bitte schaue den genauen Typ nach.
  • Läuft der RAM mit stabilen Timings? Falls nein, Timings senken.
  • Hast du die Maus an USB 3 dran? Falls ja, versuche mal USB2 wenn möglich.

  • Läuft deine Maus mit 1000 Hz polling rate? Falls ja, dreh die mal runter.
  • Hast du eine Soundkarte drin oder extern angeschlossen? Falls ja, probiere einen anderen Treiber aus.
  • Ist der Dateiindex fertig aufgebaut? Falls nein, lass Windows noch eine Weile rödeln.

  • Funktioniert der Stromsparmodus der Grafikkarte vernünftig? Falls unklar, beobachte mal die Taktraten.
  • Was sagen die Windows-Crashdumps? Bluescreens Google kann besser als ich erklären wie das geht.
  • Welchen Monitor hast du (genauer Typ) und wie ist der angeschlossen und eingestellt?
 

Darkling71

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
250
In diesem Zusammenhang sind ein paar Fragen zu stellen:
  • Welches Mainboard ist verbaut?
  • Welches BIOS / UEFI ist installiert?
  • Wie viele Speicherriegel sind verbaut? Für welches Tempo sind diese ausgelegt? Mit welcher Geschwindigkeit laufen diese auf dem Board? In welchen Steckplätzen sind diese auf dem Mainboard eingesetzt?
  • Wie ist der Computer mit deinem Router verbunden? LAN, Powerline, WLan? Sind die passenden Netzwerktreiber installiert?
  • Wie erfolgt die Audioausgabe auf dem PC? Sind hierfür die passenden Treiber des jeweiligen Herstellers installiert?
  • Wie wurden die einzelnen Gerätetreiber installiert? Einzeln beim jeweiligen Hersteller heruntergeladen und dann installiert? Wurde ein "Driver-Booster" verwendet? (Software dieser Art nicht verwenden, da diese fast immer Schaden anrichtet und keinen Nutzwert bringt) Grafik- und Chipsatztreiber im vorliegenden Fall bei AMD herunterladen.
  • Wird eine Antivirensoftware verwendet?
  • Welcher Monitor wird verwendet und über welche Schnittstelle ist dieser mit dem Computer verbunden? Welche Bildwiederholrate wird verwendet?
EDIT wegen überlesen und Rechtschreibung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
@Looniversity
Danke für die schnelle Anwort. Bin noch Neuling, deshalb hier das, was ich herausfinden konnte:
  • Netzteil habe ich in der Frage ergänzt
  • zu dem RAM Hab ich mal ein Foto des Aufklebers und einen Screenshot von CPU-Z angehängt.
  • Die Maus ist an USB2 angeschlossen. Mit USB 3 ist nichts angeschlossen.

  • Die Maus läuft mit max. 500 Hz
  • Zum Sound hab ich auch mal 2 Screenshots angehängt, da ich nicht weiß. was ich damit anfangen soll
  • Wie Überprüfe ich das? Sollte aber eigentlich nicht das Problem sein, da der PC schon seit 3 Tagen mehrere Stunden am Tag läuft

  • Was sind denn ungewöhnliche Taktraten?
  • Ich hatte keinen Bluescreen
  • Monitor hab ich auch in der Frage ergänzt
Ergänzung ()

@madmax2010
Danke für die Antwort!

Über USB 3 ist nichts angeschlossen.
Als Antivirus habe ich nur den Windows Defender.
Im Hintergrund sind viele Prozesse am laufen, ich kann aber nicht beurteilen, ob da etwas nicht sein sollte. Müsste aber alles in Ordnung sein.
Die SSD Hatte ich in meinem alten PC auch verbaut und da gab es keine Probleme.
Ergänzung ()

@Darkling71
Hast nichts überlesen, Mainboard und Monitor hab ich nachträglich ergänzt. ;)

  • BIOS Hab ich auch mal als Screenshot angehängt
  • Es sind 2 Riegel verbaut - Auf Steckplatz 2 und 4. Für welches Tempo sie ausgelegt sind, lässt sich dem vorherigen Angang entnehmen. Hab auch mal ein Screenshot von CPU-Z zum RAM angehängt.
  • Der PC ist über LAN mit dem Router verbunden und Windows hat die Treiber soweit ich weiß automatisch installiert.
  • Ebenso die Audiotreiber wurden auch von Windows installiert. Hatte das gleiche Setup auch am alten PC, wo die Treiber auch von Windows installiert wurden und dort gab es keine Probleme.
  • Die Treiber für GraKa, Prozessor und Mainboard habe ich von den Herstellerseiten heruntergeladen und die anderen wurden wie gesagt automatisch installiert. Einen Driver-Booster habe ich nicht verwendet.
  • Antivirus Software habe ich nur den Windows Defender
  • Monitor ist auch in der Frage ergänzt
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Looniversity

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
132
Super Rückmeldung 😊 Zu meiner Frage sieht das erst mal so weit okay aus, das Netzteil ist auch in Ordnung. Beim Ram lasse ich den Anderen hier mal den Vortritt, da bin ich nicht so der Experte. Der Dateiindex wird nach drei Tagen auf einer SSD okay sein, behaupte ich einfach mal.

Ungewöhnliche Taktraten wäre z. B., dass die Grafikkarte zwar normal im Desktopbetrieb runtertaktet um Strom zu sparen, aber nicht wieder aufwacht, wenn Last drauf liegt. Welche Frequenzen das genau sind müsste beim Hersteller stehen. Wobei mir gerade einfällt, dass ich gar nicht genau weiß, ob moderne GPUs im Desktopbetrieb überhaupt hochtakten muss wenn sich was tut, oder ob die sowas auch normalerweise im Tiefschlaf erledigen kann. Vielleicht hat da jemand anders etwas mehr Erfahrung.

Mit 500 Hz polling rate an USB2 denke ich nicht, dass das das Problem wäre, aber versuche einfach mal kurz 125 Hz. Schaden kann es jedenfalls nicht, und kostet nix. :)

Edit: Ich ein Wort.
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
@thompson004

Aber AMD 5 Series wird doch gar nicht erwähnt? Oder Verststehe ich da etwas falsch?

Und zum RAM - Der läuft auf 1066 MHz statt auf 2132 oder wie? Und das kann dazu führen, dass das System nicht flüssig läuft? Dann würde doch jeder mit dem Mainboard und Ram solche Probleme haben, das kann doch auch nicht sein, oder? Birgt XMP für Anfänger nicht auch Risiken? Wie sieht es dann mit der Garantie aus?
Ergänzung ()

@Looniversity Danke! :)

Da ich ganz gerne auch mal zocke, sind 500 Hz für die Maus ganz gut. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das die Ursache ist.
Trotzdem danke.
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Mach bitte einen Screenshot vom Geräte-Manager, genauso, wie man ihn im Bild in diesem Link sieht, und stelle ihn hier rein.

XMP berührt wenn dann nur die Garantie deiner CPU.

Und du hast dir ja den RAM nicht gekauft, um ihn dann langsamer zu betreiben als wofür er ausgelegt ist.

Er läuft mit 2133 statt 3000 MHz.
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Das ist richtig, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Ursache für die Ruckler ist. Es kann ja nicht jeder mit dem Setup gezwungen sein XMP einzustellen um ein stabiles System zu haben.
 

Anhänge

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Du musst es ja nicht ausprobieren, wenn du nicht willst.

Schon mal Windows gesichert (damit du jederzeit wieder zurück kannst, wenn es nicht hilft) und neu aufgesetzt?
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Ja, ich würde gerne erstmal rauskriegen, ob mir die 2132 Hz nicht reichen würden, wenn das System läuft.
Notfalls werde ich das ausprobieren.
Habe ich noch nicht. Würde mal eine Windows Reperatur mit dem Media Creation Tool machen und ansonsten Windows nochmal neu aufsetzen.
Danke schonmal!
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Habe gerade mal CS:GO mit MSI Afterburner Überwachung gestartet. Meine CPU War wie sie es soll ca. 15-20% ausgelastet, aber meine GPU komischerweise die ganze Zeit auf 99%. Dabei ist CS:GO doch kein Spiel mit hohen Grafikanforderungen? Hatte auch nur 110-130 FPS, was mit der Hardware eigentlich auch nicht sein sollte, oder?
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Das ist vollkommen normal, ohne FPS Cap hast du immer ein hardwareseitiges Limit, in dem Fall halt die GPU.
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Also ich habe jetzt einerseits mal probeweise meine alte GTX 650 eingesetzt um zu sehen, ob sich etwas verändert. Hat es nicht. Ruckler waren noch genauso vorhanden.
Außerdem habe ich XMP aktiviert und mein RAM läuft jetzt mit 2933 MHz - hat auch nicht geholfen.
Bin etwas am verzweilen.
Mein Versuch Windows 10 mit dem Media Creation Tool zu reparieren hat ebenfalls nicht funktioniert, da kam eine Fehlermeldung, die ich als Screenshot mal angehängt habe.
Nächster Schritt wäre Windows mal neu aufzusetzen, aber ich schenke dem ehrlich gesagt nicht sehr viel Hoffnung.
Hat noch jemand eine Idee? Die Hardware ist doch an sich gut und sollte solche Probleme nicht verursachen, oder?
 

Anhänge

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Schon mal einen FPS Cap probiert?

Einfach Windows mit Macrium sichern und dann einem Boot-Stick mit Macrium erstellen.

Dann Windows Clean installieren.
Und dann, ganz wichtig: Am Anfang so wenig wie möglich installieren und genau beobachten, ab wann das Problem wieder auftritt.

Wenn es nichts ändert, mit dem Boot-Stick die Sicherung wiederherstellen.
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
FPS Cap hab ich nicht probiert, aber bei den Rucklern geht es ja eigentlich auch nicht ums Gaming sondern um Systemanwenungen, bzw. Programmstarts. CS:GO habe ich nochmal etwas länger getestet und komme bei hohen Einstellungen auf 120-160 FPS mit aber minimal 110 FPS. Denke das ist in Ordnung. Was mir noch aufgefallen ist, ist dass die Steuerung etwas schwammig ist, also nicht Akkurat der Mausbewegung folgt sondern etwas zu weich verläuft.
Das aber nur Nebenbei, das liegt vielleicht an den Einstellungen in csgo.

Was spricht gegen die Sicherung des Systems über "Sichern und Wiederherstellen"?

Und soweit ich mich erinnere traten diese "Ruckler" von Anfang an auf, ohne, dass ich groß was installiert hätte.

Hier hab ich mal versucht die Ruckler festzuhalten, um dir mal einen Eindruck davon zu vermitteln und gerade beim Schließen von Steam und beim Zuschneiden von Bildern ist das recht eindeutig...
https://youtu.be/Mq8I6RhLCFE
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Das Windows-Systemabbild würde ich nicht verwenden, konnten viele schon nicht mehr wiederherstellen.

So ein Backup ist ohnehin sinnvoll.

Ich würde es wirklich mal mit einem Clean Install versuchen.

Dann nur (!!) Chipsatz- und Grafiktreiber über die AMD-Seite (!) installieren, sonst keine.
Damit meine ich explizit nicht die Herstellerseite der Grafikkarte.

Wenn das nichts ändert, kannst du auch mal ein BIOS Update inkl. anschließendem CMOS Reset und erneuter XMP-Aktivierung probieren.

Wenn das nichts ändert, auch mal eine andere GraKa testen (z.b. GT710 kaufen, lohnt immer bei Ryzen-Systemen als Backup)
 

Moritz4545

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
37
Gut, Clean install teste ich mal.

Und zu den Treibern - Die Grafiktreiber für die MSI Karte lassen sich sowieso nur von AMD direkt installieren. Aber das Mainboard ist doch von MSI, lade ich dann nicht von dort die Chipset Treiber runter?

Danke für die ganzen Vorschläge, ich werde nochmal etwas rumprobieren.

Kann man denn mit Sicherheit sagen, dass es sich um ein Softwareproblem handelt? Oder kommt ein Hardwaredefekt auch noch in Frage?
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.518
Nein, lieber direkt von AMD, da diese oft neuer sind.

Ich halte einen Softwaredefekt für wahrscheinlicher, und wenn Hardware, dann am ehesten Grafikkarte.

Ach ja, hast du irgendwelche unnötigen USB-Geräte am PC hängen?
 
Top