News Kopierschutztechnik künftig im Backbone?

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.887
Bei der Entwicklung der Internet2-Technologie möchte zukünftig auch die Branchenorganisation der US-Filmindustrie MPAA ein Wörtchen mitreden und so dem illegalen Filesharing ein Ende bereiten, aber auch für mehr Video-Inhalte im Internet sorgen.

Zur News: Kopierschutztechnik künftig im Backbone?
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
das ist doch ineffektiv... vielleicht sollten sie jedem einzelnen einen Chip einpflanzen, mit dem sie alles überwachen können... oder noch besser... eine Fernsteuerung, dann können sie sicher sein, dass keiner mehr was verbotenes macht... :cool_alt:

neee jetzt ernsthaft... Wofür der ganze Aufwand... ich dachte TCPA erhällt bald Einzug in jeden einzelnen PC, und dann wäre eine solche Kontrolle doch überflüssig. Einfach den Internetverkehr ohne TCPA unterbinden... und schon wäre alles Spam, Viren und Raubkopieenfrei. So würde auch der Umsatz von Computern gestärkt werden, also ich meine die Taschen von Microsoft und Co. gefüllt... :D

greetz nenrik

P.S.: nicht so ernst nehmen... :watt:
 

Daffy_D

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
488
und wer holt sich dann so ein Anschluß?

fürs Surfen, Zocken usw. reicht DSL ja locker; naja - viel Erfolg :D

(beschäftigen diese Unternehmen/Organisationen etc. eigentlich auch nur EINEN intelligenten Mitarbeiter???)
 

Papa Schlumpf

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.340
Also mal ganz ehrlich ich denke nicht das man als Privatnutzer überhaupt solche Anschlüsse braucht (da auch viel zu teuer),
lediglich für große Unternehmen wäre dieses sicherlich Interessant. Daher meine ich macht sich die US-Filmindustrie MPAA
jetzt erstmal Sorgen die später gar nicht so eintreffen werden! :)
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Nur die Annahme, dass es schneller als MP3's suagen wäre, ist ein bisschen vermessen, weil die meisten Leute eine Karte auf PCI Basis haben werden, und somit auf einen Transfer von 133MB/s (theoretisch) begrenzt sind. Hinzu kommt, dass normale IDE HDD's nicht viel mehr als 40-50MB/s wegschreiben können. Also mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen! ^^ Aber dennoch mal wieder eine Entwicklung die man im Augenwinkel behalten kann. Mal sehen! ;)

Aber nicht ,dass die dann wieder mit einem Upstream von 128kbit/s anfangen! ;)

MfG GuaRdiaN
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
@ papa schlumpf

... vor 8 jahren hatten die meissten auch den Traum endlich mit ISDN zu surfen und jetzt gibt es schon DSL 3000.... wer weiss was in 4 jahren so alles ansteht :cool_alt:

... oder als gefragt wurde... wofür 70 MB Festplatten notwendig wären :volllol:

greetz nenrik
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.721
Sollen die mal fordern.
Das ist prtaktisch eh nicht umzusetzen.

Große Datenmengen zu routen stellt eh schon ein Problem dar. Wer mal auf ner Cisco12k Netflow angestellt hat, wird merken, dass es schon mit ner minimalen Auswertung der Pakete schnell an die Grenzen des machbaren geht.
Bei 10GBit/sec. werden die mit jetzigen Mitteln nicht mal nen Portfilter hinbekommen ohne auf Grundeis zu laufen, und der Aufwand dafür ist nichts verglichen mit ner Software, die das ganze Paket auf evtl. "Urheberrechtsverletzungen" überprüfen soll (wie auch immer die das unterscheiden wollen).
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Die Nachfrage bestimmt den Preis, lernt das doch. Wenn ihr nichts von Ökonomie versteht, dann finde ich das sehr schade, denn es gehört fast schon zum Grundwissen.

Wenn es solche konservative Spießer bestimmen würden, ob so eine Technik kommen soll, oder ob die Festplatten 400 GB haben sollen, dann wären wir nicht so weit mit der Computer-Technik wie heute. Dann wären wir noch bei *träum von 1 GB Festplatte*

In Jahren werden sowohl Festplatten, als auch optische Medien größen erreicht haben, die vllt diese Technik absolut nötig machen. Vielleicht wird dann so ein Anschluss im gleichen Verhältnis stehen zur DVD und zur Festplatte (in Übertragungsrate und MB-Zahl) zur zukünftigen DVD und Festplatte.

Zahlenbeispiel (Standard ist):

1 MBit DSL, 160 GB Festplatte und 4,43 GB DVD.

In Zukunft könnte sein:

5 MBit GF, 1 TB Festplatte und 25 GB Blu-Ray-DVD

Ihr seht an dem Zahlenbeispiel, dass für die Gewährleistung für jedem von mindestens 5 MBit Glasfaser, die Technik schneller werden muss. 10 GBit wird wohl keiner bekommen außer die Industrie, aber wenn jeder 5 MBit oder sogar 10 MBit haben will?

---

Ich brauche JETZT auch keine 400 GB Platte oder 1 TB, aber wer weiß, was in Zukunft ist? Hätte von euch vor 10 Jahren geglaubt, dass ein Computer-Spiel eine Installation von 2 GB oder 3 GB hat? Bestimmt nicht!

Selbst Bill Gates nahm an, dass 640 KB Arbeitsspeicher nie überschritten würden. Heute haben Grafikkarten 256 MB.
 
Zuletzt bearbeitet:

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
zumindest wird dieser spruch gates nachgesagt, wobei ich nicht daran glaube
 
C

CaptainProton

Gast
Ich glaube nicht das man einen 100% Schutz gegen illegale Donwnloads auf die Beine stellen kann. Nach der Einführung eines jeden angeblich sicheren Systems kam ganz schnell die Ernüchterung als es das erste mal geknackt wurde.
 

Burschi1620

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
834
und was lernen die filme macher aus dieser news:
Künfitig filme so unnötig hoch auflösen das sie eine blue ray Disk füllen und sie so ein paar GB mehr auf die wage bringt ;)

Schön langsam finde ich die industrie a bissal lächerlich
 

Blaubierhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
355
was heißt hier unnötig hoch aufzulösen???? ich finds gut, genauso wie hdtv. in japan wird schon seit einigen jahren an einem noch höher auflösenden fernsehstandard gearbeitet, der dann rund 20mpixel erreichen soll.... zum vergleich. herkömmliches fernsehn hat keinen ganzen megapixel und hdtv kommt auch nur auf 2-3 MP...
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Zitat von Burschi1620:
und was lernen die filme macher aus dieser news:
Künfitig filme so unnötig hoch auflösen das sie eine blue ray Disk füllen und sie so ein paar GB mehr auf die wage bringt ;)

Schön langsam finde ich die industrie a bissal lächerlich

Dann kommen vielleicht endlich Multichannel Aufnahmen mit bis zu 9 Kanälen! Weil du musst wissen, ich gehe ins Kino, und ich KAUFE DVD's um sie zu hören, das Bild ist dabei eigentlich nebensächlich! ;) Also mir ists wirklich Recht!

MfG GuaRdiaN
 

Andy_O

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.860
Das schlimmste an der ganzen Geschichte ist, dass wir von Jahr zu Jahr immer einen kleinen "Sicherheits/Überwachungsmechanismus" mehr bekommen. Und es so gar nicht richtig mitbekommen wenn wir komplett kontrollierbar sind.
Bei WinXP gab es am Anfang viel Bla Bla und bei TCPA im Vorfeld auch. Aber seid euch sicher, dass auch das genauso angenommen wird wie WinXP. Die komplette Überwachung der Menschheit ist eben keine Fiktion, sondern Ziel einiger Menschen auf diesem Planeten.
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
hinzu kommt, dass es datenschutztechnisch schwierig sein wird uebertragungen geschuetzter inhalte zu erkennen ohne sie abzufangen...
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
wie heisst es doch so schön ... Vertrauen ist gut... Kontrolle ist besser

was ich aber schon immer mal loswerden wollte in dem Zusammenhang. Der grösste Dreck ist doch, wenn man für 8-10€ (Das sind fast 20 DM, während früher Kinofilme 8 DM gekostet haben) anständig ins Kino geht oder sich DVDs kauft, und sich dann Raupkopiererwerbung anschauen muß. Das ist doch so, als würde jeder der im Geschäften an der Kasse bezahlt durchsucht werden ob er was geklaut hat, und für die Diebe gäbe es einen Ausgang ohne Kasse (und Kontrolle).

greetz nenrik
 
S

Spacy

Gast
Naja, also "unnötig hochauflösen" geht erst ab einem bestimmten Punkt los, der im moment wohl eher nicht erreicht ist. Der Punkt beginnt da, wo das menschliche Auge keinen Qualitätsunterschied mehr feststellen kann. Im moment fällt einem sofort der Unterschied zwischen digitalem PAL-Fersehen und digitalem HD-Fernsehen auf. Bei Musik glaube ich ist der Unnötigkeits-Punkt bereits erreicht, da wohl kein Mensch mehr einen Qualitätsunterschied zwischen 5 oder 9 Boxen wahrnehmen kann. Und zwischen 48 kHz mit 192 kbps und 44 kHz mit 128 kbps (beides mp3) ist es auch schwer noch Unterschiede festzustellen, aber vielleicht schafft die Industrie ja später mal die Kompression ab *g*
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Zitat von Spacy:
Und zwischen 48 kHz mit 192 kbps und 44 kHz mit 128 kbps (beides mp3) ist es auch schwer noch Unterschiede festzustellen

Das markt man schon gewaltig. Gerade bei mp3 merkt man den dumpfen Sound im Vergleich zum Original. Schade, dass man nur mp3-Mist saugen kann bei Musicload ect., denn den Mist will ich 100% nicht. Format wie MPC oder AAC wären annehmbar, aber mp3 und WMA und dann noch in der miesen Qualität? Sorry, danke.

.

BTT

Leider geben wir immer mehr unserer Freiheit an den Staat und an verschiedene Organisationen ab.
Die "Terrorangst" gibt dem Staat etliche Vollmachten, die uns abhören erlauben, wir dürfen katalogisiert werden und fast alle über uns wird an alle mögliche Behörden preisgegeben :(
Mit WinXP hat es angefangen, dass wir unsere Daten überall verbreiten und wir wirklich ein Gläserner User werden. Anonymität im Internet ;)? Guter Witz. :( Wenn NSA , CIA und die anderen Geheimdienste wollten, dann könnten sie uns hochnehmen wegen ich weiß nicht was und zack bist du wie im Film Staatsfeind Nr. 1 weg vom Fenster, vielleicht direkt auf Guantana :(

Dieser Mist muss wirklich aufhören! In Deuschland scheint es noch nicht so schlimm wie in den USA, aber wenn alle total unbeteiligt ("ist mir egal" .. "betrift mich nicht" ... "von Computern habe ich keine Ahnung") weitermachen, dann wird die Masse überrumpelt und das demokratisch bewilligte Überwachungsstaat ist schneller Realität als ihr denkt. 1984 ist kein Hirngespinnst. Kameras gibt es überall! Schaut euch in Berlin und München um. Habt ihr die polnische Polizeizentrale mal gesehen? Das kommt in jeder Land. Maut-System? Damit kann man die exakte Position eurer Fahrzeugs ausmachen und mit jedem Handy, PDA und Notebook genauso! Minority Report hat ja die erschreckende Kontrolle auch gezeigt.

Das ist nicht ferne Zukunft :(
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Zitat von The_Jackal:
Dieser Mist muss wirklich aufhören! In Deuschland scheint es noch nicht so schlimm wie in den USA, aber wenn alle total unbeteiligt ("ist mir egal" .. "betrift mich nicht" ... "von Computern habe ich keine Ahnung") weitermachen, dann wird die Masse überrumpelt und das demokratisch bewilligte Überwachungsstaat ist schneller Realität als ihr denkt. 1984 ist kein Hirngespinnst. Kameras gibt es überall! Schaut euch in Berlin und München um. Habt ihr die polnische Polizeizentrale mal gesehen? Das kommt in jeder Land. Maut-System? Damit kann man die exakte Position eurer Fahrzeugs ausmachen und mit jedem Handy, PDA und Notebook genauso! Minority Report hat ja die erschreckende Kontrolle auch gezeigt.
Das ist nicht ferne Zukunft :(

Naja ein bisschen satirisch ist das nun schon aufgezogen, denn in diesem Maße - davon bin ich überzeugt - wird das vorerst nicht Einzug halten. Ich für meinen Teil versuche auf meinem Computer z.B. alles legal zu halten. Ich mühe mich deswegen auch nicht, große Anonymität zu wahren, denn offen gestanden, wenn ich kein Dreck am stecken habe, brauche ich wenig Angst vor Folgen haben.

Natürlich ist, das genau das, was die Leute, die Angst um ihre Privatsphäre auf die Palme treibt, weil es mich gerade nicht betrifft. Natürlich will sich niemand bei "TABU Themen" erwischen lassen. Das gilt für "Softwarepiraterie", für "Urheberrechtsverletzungen" oder sonstigen "dreckigen" Daten. Nur das Problem ist, wenn jemand, der nichts zu befürchten hat, anfängt gegen solche Arten von "Kontrolle" vorzugehen, dann wird natürlich impliziert angenommen, dass derjenige Grund zu dieser Abwehrhaltung hat. Und das lässt natürlich ein schlechtes Licht aufs eigene Haupt scheinen. Dazu möchte ich eine kleine Geschichte erzählen:

Ich stand vor einiger Zeit an der Bushaltestelle meines Gymnasiums - zugegeben diese "einige Zeit" ist mittlerweile 4 Jahre her. Zu meiner Person, ich bin kräftig, mache Fitness (Gewichtheben etc.) ich wiege ca. 100Kilo und bin 1,88m. Ich wurde dort von einem Schüler einer anderen Schule um 10€ beraubt. Der Kerl war mir physikalisch haushoch unterlegen, nur hatte ich nicht den Mumm "durchzugreifen". Daneben Stand ein Freund von ihm, also stand es 2:1 für die beiden. Naja nicht ganz, ein guter Kumpel von mir stand daneben, wie erstarrt, ohne nur einen Finger zu rühren.

Daran wird nur eines deutlich, wer vermeiden kann, sich die Finger dreckig zu machen, tut dies wahrscheinlich auch. Wer erwischt wird, macht von seinem Recht kein gebrauch und wer glaubt, dass er Sicher ist, irrt gewaltig. Offen gestanden, wer in Berlin mit einem Schild "Ich verkaufe Drogen" auf dem Kuhdamm herumspaziert, der ist wahrscheinlich anonymer als ein jeder Internetuser.

Dennoch ist es nicht Falsch zu sagen, dass man versuchen sollte diese „betrifft mich nicht“ Masche abzulegen, denn er wegsieht begeht das Verbrechen. Wer Schwerter kreuzt und sich traut „nein“ zu sagen, und dann noch dazu steht, der hat eine Chance – wenn er andere Leute diesen Schlages findet – etwas zu ändern.

Denn immer dann, wenn es zu wenig sind, fällt mal wieder alles nach dem „Quorum“ Prinzip alles durch. Man kann hier leider mit einer relativen Mehrheit nur bedingt Änderungen erzwingen, eine absolute Mehrheit ist dagegen schon wesentlich mächtiger.

Ich hoffe, dass diesen kleinen Einschub manche für sich einfach mal in den Hinterkopf speichern.

Zitat von Spacy:
Bei Musik glaube ich ist der Unnötigkeits-Punkt bereits erreicht, da wohl kein Mensch mehr einen Qualitätsunterschied zwischen 5 oder 9 Boxen wahrnehmen kann. Und zwischen 48 kHz mit 192 kbps und 44 kHz mit 128 kbps (beides mp3) ist es auch schwer noch Unterschiede festzustellen, aber vielleicht schafft die Industrie ja später mal die Kompression ab *g*

Ähm ich will ja nichts sagen, aber ich finde, dass gerade diese Unterschiede sehr leicht wahrnehmbar sind. Okay für mich ist wichtig, dass es super klingt, viele legen darauf wesentlich weniger Wert, aber frag mal Leute vor Rodger und DvP, die werden dir was erzählen! ;D

Mit freundlichen Grüßen GuaRdiaN
 
Zuletzt bearbeitet:
Top