KRK RP5 G3 oder Yamaha HS7 Studiomonitore

macproducer

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1
Hallo Leute.
ich habe ein budget von ungefähr 350€ (+50) und ich bin am Musik produzieren sehr interessiert. Ich "produziere" Trap Musik.
Jetzt möchte ich mir zwei Aktive Studiomonitore holen.
Entweder welche von Krk oder von Yamaha, nur welche von diesen zwei Marken.
Ich weiß dass die Krk mehr Tiefen haben und die Yamahas mehr Höhen aber dafür weniger Tiefen.
Für Musikproduktion sagen viele, dass Yamahas besser sind wegen den Höhen und wenig Bass.
Viele sagen aber auch, dass man für Yamahas bei Trap dann einen Subwoofer braucht, weil man natürlich auch die Bässe hören will.
Yamahas sind halt eher Monitore aber für einen Subwoofer habe ich derzeit nicht genügend Geld.
Ich möchte aber auch nicht, dass wenn ich die Krks hab, sich meine Musik dann mal an einem anderen Ausgabegerät kacke anhört, da sich der Beat ja dann nur gut an den Krks anhört wegen dem Bass (mehr tiefen).
Einen Shop wo ich die Monitore testen könnte habe ich in der Umgebung nicht.
Also was würdet ihr mir raten? Ich verzweifle langsam.

LG Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.727
Gehen wirklich nur diese zwei Marken?
Nach meiner eigenen Erfahrung haben nämlich die JBL LSR 305 sowohl einen klareren Klang als die KRK RP5 als auch einen druckvolleren Bass.
 

w764

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.356
Bei deinem Budget würde ich - falls möglich- mal in einen Shop wie thomann, session, rockshop, oder andere PA-Shops (PA - Professional Audio) aufsuchen und vergleichen / probehören. Da gibt zu den von dir genannten bereits einige Alternativen. Die bereits genannten JBL 305 und diverse von Adam; Swissonic, Focal, und und und... guckst du hier: Thomann. Ich finde z.B. neben der JBL und den Adams in dieser Preisklasse die Focal Alpha 50 klasse (wie immer höchst subjektiv...); Thomann bietet übrigens auch eine gute Beratung am Telefon...
 

ChotHoclate

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.471
PA = Public Access, nicht Professional Audio

Aber nicht dramatisch, TE wird sich eh nie wieder hier melden.
 

w764

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.356
@ChotHoclate : da lernt man was vor ewigen Zeiten, schleppt das mit sich rum und muss dann feststellen...es war falsch... Habe dann dank deines Hinweises mal geschaut, was das Web dazu meint... und warst du dann schon deutlich näher dran, als ich es jemals war... PA bei Wikipedia = Public Address

Ich hätte schwören können, dass PA für Professional Audio steht...
 

ChotHoclate

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.471
Witziger Weise hat bei mir die autokorrektur n Strich durch die Rechnung gemacht und aus Adress Access gemacht :D

Aber dafür ist ein forum ja da, Austausch und Lernen.
 
Top