Laufwerksbuchstaben blockieren

Astra66

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
25
Moin
Nach dem letzten Win Update hatte ich enorme Probleme. Müsste den Rechner komplett platt machen und neu installieren.

Win 10 hatte die Laufwerksbuchstaben geändert, Partition angelegt usw

Gibt es eine Möglichkeit dass in Zukunft zu verhindern?

2 mal jetzt und ich hin kein Pro für mich ist dass immer ne Schweinearbeit und kostet mich etliche Stunden an Arbeit
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.688
Beschreib bitte dein genaues Problem und nicht wie du es lösen wölltest.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.039
Win 10 hatte die Laufwerksbuchstaben geändert, Partition angelegt und.
Das war eine benötigte Partition für win10, nur das da bei der 1803 Version ein Laufwerksbuchstabe festgelegt wurde war falsch, das war von Microsoft nicht so vorgesehen. Diese Partition erhält normalerweise keinen Laufwerksbuchstabe.

Das ganze hat aber nichts mit deinem Problem zu tun, warum du neu installieren musstest.

Das mit dem Laufwerksbuchstabe war höchstens nervig, weil halt die Meldung kam, das zu wenig Speicher vorhanden ist, lies sich aber dann doch gut lösen. Es hat ja keine anderen Probleme verursacht
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.888
Laufwerksbuchstaben kann man zurück ändern. Der Fehler im 1803er Patch, dass die 500 MB Partition einen Buchstaben hat, ist auch per Kommand Befehl behebbar.
Das Windows Partitionen anlegt ist normal, aber das sind versteckte Systempartitionen, die nicht interessieren.
Verstehe also dein Problem nicht.
 

ThanRo

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.385
Wobei Windows meiner Erfahrung nach selbstständig auch nur bei einer Neuinstallation von sich aus Partitionen anlegt. Daß im Zuge eines Updates oder halbjährlichen Upgrades selbstständig Partitionen angelegt werden habe ich noch nie erlebt.

Der einzige Fehler der so aussehen kann als wäre eine neue Partition angelegt worden ist der erwähnte Fehler bei der Installation des 1803 Upgrades. Wobei der, wenn ich mich noch richtig erinnere, durch einen nachgeschobenen Patch (durch entfernen des unnötigen Laufwerksbuchstabens) sogar behoben wurde. Das kann also kaum ein ernsthafter Grund für eine Neuinstallation von Windows 10 gewesen sein.
 

Grimba

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.050
Doch, hab ich schon erlebt. Dazu findet man bei Google auch schnell etwas, das ist bekannt. Tatsächlich aktiv und wichtig für das System ist dann immer nur eine dieser Partitionen. Man kann mit einem Befehl herausfinden welche und die andere(n) löschen.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.888
Daß im Zuge eines Updates oder halbjährlichen Upgrades selbstständig Partitionen angelegt werden habe ich noch nie erlebt.
Dann hast du nicht aufgepasst ;). Glaube das war 1803 ... da war die alte OEM Partition zu klein und es wurde eine neue größere ans Ende des Datenträgers gehängt. Aber ... der Verlust sind 450 MB, in so fern unerheblich.
 

ThanRo

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.385
Daß es sein konnte, daß eine wirklich neue OEM-Partition angelegt wurde ist tatsächlich vollständig an mir vorbeigegangen.

Wobei aber selbst das auftauchen dieses Phänomens (zumindest meiner Ansicht nach) nicht wirklich eine Neuinstallation erfordert. Ich sehe das mehr als ein kosmetisches Problem an und weniger als ein ernsthaftes technisches Problem.
 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.981
War wahrscheinlich dieser Fehler: BornCity: Windows 10 V1803: Erzeugt neue OEM-/Recovery-Partition

Würde die Laufwerksbuchstaben mit Diskpart ändern

Die Windows PowerShell odre Eingabeaufforderung als Administrator öffnen. Die folgenden Befehle ausführen - Enter-/Return-Taste drücken:
  1. diskpart
  2. list volume
    Es wird die Liste der grundlegenden und dynamischen Volumes auf allen Datenträgern angezeigt.
  3. Select volume={<n>|<d>}
  4. remove letter=<d>
  5. exit
oder nötigenfalls übersupport.microsoft.com (de): Wiederherstellen des Laufwerksbuchstabens für das System- oder Startlaufwerk unter Windows
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Astra66

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
25
So jetzt kann ich besser schreiben übern tablet ist es grauenvoll dann noch immer die Autovervollständigung atd.

Also nach dem update hat der PC neu gestartet gleich mit Bluescreen.

Rep. usw. das alles ging nicht.

Also kam in WIN erst gar nicht rein.

Selbst die harte Variante zurücksetzen usw ging alles nicht.

Habe dann über die Eingabeaufforderung Notepad gestartet.

Da habe ich dann gesehen das C zu E wurde usw.

Habe dann schlicht darüber alles formatiert.

Dan fehllte der Kernel und es lies sich auch nicht neu installieren.

Irgendwie habe ichs den nach etlichen Stunden hinbekommen.

Sowas möchte ich aber net wieder erleben.

Also kann man zumindestens die PlatteC: so absichern das soetwas nie wieder passiert?
 

Astra66

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
25
Habe dafür nen USB stick. Hat er auch nicht gemacht. Einzigste was ging war die Platten zu formatieren. Alles andere hat immer fehlgeschlagen
 
Top