Leitungskapazität vs DSLAM-Datenrate Max ?

D

DeeJay85

Gast
Hallo Zusammen,

hab mal eine Frage, in meiner FB wird mir eine DSLAM Datenrate Max von 109344 (Empfangsrichtung) und 42000 (Senderichtung) angezeigt.

Leitungskapazität beträgt 53437 und 27567.

Habe VDSL 50K, heißt das dann das auf meiner Leitung sogar die 100K möglich sind?

Grüße
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.985
Nein, der DSLAM kann 100/40Mbit, die Leitung DSLAM -> dein Haus kann die maximalen 53,xx/27,xxMbit
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.783
Nein. Der DSLAM könnte, aber die Leitung ist quasi zu 'dünn'/schlecht, dort gehen nur 53k und 27k drüber, wenn man der FB glaubt.
 
D

DeeJay85

Gast
asoo verstehe, also wenn bei der Leitung die 100k stehen würden wäre das das Maximum was gehen würde? Naja immerhin bin von einer 6K nun auf die 50k geswechselt und hab einen Download von 6MB (ca. 49k)

Vielen Dank
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.985
Richtig, noch nen Tipp, tausche, wenn möglich, das Kabel zwischen TAE Dose und Router gegen eines das Qualittativ hochwertig ist aus ;) Das bringt oft noch nen bissel Stabilität.
 
D

DeeJay85

Gast
das hab ich schon gemacht :) hab ein "teureres" Lan Kabel da angeschlossen
 

heronimo

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.298
Zwischen linecard und TAE Dose sind zig Meter Klingeldraht und da bringt der letzte Meter auf jeden Fall bessere Stabilität, is klar.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.640
Richtig, noch nen Tipp, tausche, wenn möglich, das Kabel zwischen TAE Dose und Router gegen eines das Qualittativ hochwertig ist aus ;) Das bringt oft noch nen bissel Stabilität.
Das ist mit Verlaub absolut unsinnig. Man müsste ein Kabel zwischen Router und TAE mit absolut vermurksten Stecker haben, damit es einen Unterschied gibt. Selbst die minderwertigsten Billig-Lan-Kabel sind besser isoliert als der ungeschirmte Klingeldraht der von der TAE bis zum DSLAM läuft.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.026
So Blöd ist der Tipp nicht von PUNK. Ich hatte durch ein ungünstig gelegtes Kabel einen deutlichen Leitungsverlust auf ca 5m . (Kabel zu nah an LED Röhren). Durch tausch gegen ein Verlegekabel mit besserer Schirmung ist der Verlust weg...
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.640
Der Tip ist deswegen unsinnig, weil er suggeriert dass es ein Normalfall sei. Das ist es aber bei weitem nicht.

TAE-Verlegekabel mit besserer Schirmung? Wo gibt es sowas überhaupt? Oder bist du auf CATx gegangen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.026
Das Netzwerkkabel geht von der 1 Dose (aufgelegt) direkt in die Fritzbox die 4 m entfernt an der Treppenaufganwand hängt. Und das einfache Patchkabel habe ich dann durch ein CAT Verlegekabel getauscht. Bessere Schirmung, Verlust weg...
 
Zuletzt bearbeitet:

heronimo

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.298
Trotzdem war nicht das Kabel das Problem sondern eine fehlerhafte bzw. mangelhafte Installation der Röhre.
Sinnvoller wäre es die Ursache zu lösen statt mühsam die Wirkungen abzumildern.
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.094
Ja, diesem "Kabelwahn" am letzten Meter bin ich auch verfallen und habe, mit doch relativ großem Aufwand, meine Fritzbox versetzt um von 40m von der Dose zur FB auf 2m von der Dose zur FB zu kommen - Unterschied: 0 - Weder Dämpfungswerte noch erreichbare Datenraten haben sich in der FB geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top