lm_sensors

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Moin,

ich hab mir jetzt lm_sensors und santafu runtergeladen. Wie konfigurier ich jetzt lm_sensors, oder was muss ich machen, damit das funktioniert? :/

mfg
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784
lm_sensors wird eigentlich schon mit jeder Distribution mitgeliefert. Die Großen haben das alle: SuSe, RedHat, Mandrake ....
Installiere lieber das mitgelieferte, als das zum runterladen.

lm_sensors konfigurierst du dann in einer Konsole als root mit dem Befehl "sensors-detect". Du liest dir alles durch und folgst den Anweisungen.
In den aktuellen Versionen wird am Schluß des Vorgangs eine Konfigurationsdatei geschrieben in dem dann alle Kernelmodule stehen die von einem Script beim Booten automatisch geladen werden.
Mit dem Befehl sensors (auch als x-beliebiger User) kannst du dann die Sensoren auslesen.

Wenn das alles klappt, dann kannst du dir Santafu installieren.
Es ist möglich, dass du einige sogenannte Developer-Pakete nachinstallieren musst, z.B kdelibs-devel, libsensors-devel. Falls welche fehlen wird dir das aber, etwas undeutlich, vom configure-Script mitgeteilt.

Jetzt aber zum Installieren:
In Konsole:
1. tar xfz santafu-0.2.4.tar.gz ->zum entpacken
2. cd santafu-0.2.4 -> klar, oder :)
3. ./configure
4. make
5. make install

Starten in KDE z.B. mit drücken von Alt+F2 und darin dan "santafu" eingeben.
Natürlich ist es möglich ein Link auf dem Desktop oder im Startmenü anzulegen.


Und danke fürs Testen :D.
Ich habe Santafu verbrochen. Im April/Mai werde ich Verison 0.3 hoffentlich fertig haben.
Da werden dann SMP-Systeme (Multiprozessorsysteme) unterstützt, Celcius und Fahrenheit umschaltbar sein (für unsere amerikanischen Freunde) und Alarmeinstellungen möglich sein.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Ich häng mich hier mal ran

Hi,
ich habe mir lm_sensors und das zugehöre lib-Paket installiert. Die Konfiguration mit sensors-detect funktioniert auch und er findet die
"Winbond W83627HF SuperIO Sensors" am ISA-Bus
Driver `w83781d' (may not be inserted):
Misdetects:
* ISA bus address 0x0290 (Busdriver `i2c-isa')
Chip `Winbond W83627HF' (confidence: 8)

Driver `w83627hf' (should be inserted):
Detects correctly:
* ISA bus address 0x0290 (Busdriver `i2c-isa')
Chip `Winbond W83627HF Super IO Sensors' (confidence: 9)
Am Ende erstellt er die Datei /etc/sysconfig/lm_sensors und nach einem Reboot kann ich den Befehl
sensors
eingeben. Allerdings bekomme ich dann nur angezeigt, dass ich zwei RAM-Module mit jeweils 256 MB eingebaut habe. Wie kann ich mir Informationen wie zB CPU-Temperatur, Lüfterumdrehungszahlen etc. anzeigen? Was habe ich bei der Konfiguration falschgemacht bzw. was muss ich beachten?

Grüße
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784
Prüfe mal, ob in der Datei /etc/sysconfig/lm_sensors auch wirklich alle gefundene MOdule für die Sensoren drinstehen.
Es sollte also auch das Modul "w83627hf" drinstehen, denn das ist auf deinem Board für Temperaturen usw. zuständig.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Hi,

Nach den ganzen auskommentierten Infos finden sich vier Zeilen:
MODULE_0=i2c-i801
MODULE_1=i2c-isa
MODULE_2=eeprom
MODULE_3=w83627hf

Kannst du die mal mit den Infos, die ich oben gepostet habe, vergleichen und sagen ob da was fehlt?

EDIT: Wenn ich auf der Konsole
sensors
eingebe, erscheint nur folgendes:
[manfred@Manfred manfred]$ sensors
eeprom-i2c-0-52
Adapter: SMBus I801 adapter at 0500
Memory type: DDR SDRAM DIMM
Memory size (MB): 256

eeprom-i2c-0-50
Adapter: SMBus I801 adapter at 0500
Memory type: DDR SDRAM DIMM
Memory size (MB): 256

Danke
 

marcelcedric

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Zitat von User1024:
Hi,

Nach den ganzen auskommentierten Infos finden sich vier Zeilen:
MODULE_0=i2c-i801
MODULE_1=i2c-isa
MODULE_2=eeprom
MODULE_3=w83627hf

Kannst du die mal mit den Infos, die ich oben gepostet habe, vergleichen und sagen ob da was fehlt?

EDIT: Wenn ich auf der Konsole
sensors
eingebe, erscheint nur folgendes:



Danke
Dann kommentier mal

MODULE_0=i2c-i801
MODULE_1=i2c-isa
MODULE_2=eeprom

aus und lass nur doch die letzte Zeile drinstehen.

mfg
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
So, jetzt erscheint beim Hochfahren von Linux eine Fehlermeldung, dass der Sensors-Daemon nicht gestartet werden konnte, da ein Fehler in der Datei /etc/sensors.conf vorliegt (hier als textdatei angehängt).

Wenn ich auf der Konsole sensors eingebe, erscheint
[manfred@Manfred manfred]$ sensors
Can't access procfs/sysfs file
Unable to find i2c bus information;
For 2.6 kernels, make sure you have mounted sysfs!
For older kernels, make sure you have done 'modprobe i2c-proc'!
Grüße
 

Anhänge

mahdi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
noch ne andere Anmerkung: verwende die lmsensors tools NICHT oder nur unter groesster Vorsicht auf IBM Thinkpads, da mit manchen Versionen dein Mainboard abraucht (ja, ich habs schon gesehen).
Steht wohl auch auf der Homepage, aber falls du es nicht von dort haben solltest..
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784
Probier es trotzdem mal.

PS: Mist, ich träumte davon irgendwelche bedeutungsschweren Worte in meinen 1000. Post schreiben zu können und jetzt sind es eigentlich nur vier Worte :(.

[edit]
Oh halt. Vielleicht ist ja wirklich nicht das sysfs gemountet. Mach das doch mal.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Vielleicht ist ja wirklich nicht das sysfs gemountet. Mach das doch mal.
Was ist das und wie mounte ich das?
in der /etc/fstab steht nichts von sysfs.

EDIT: Du sagst ich soll das Modul i2c-proc nachladen. Bei rpmseek.com und rpm.pbone.net habe ich aber mit einer Suche nach i2c-proc nichts gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcelcedric

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Hast du die Module sysfs und i2c-proc im Kernel aktiviert? Wenn nicht, tu dies.
Wie mach ich das?

Darauf erscheint:
FATAL: Module i2c-proc not found.

Zum sysfs:
der Ordner /sys existiert und wenn ich
mount -t sysfs sysfs /sys
eingebe, erscheint
mount: sysfs ist bereits eingehängt oder /sys wird gerade benutzt
mount: Laut mtab ist none schon auf /sys eingehängt

Grüße
 

aki

#!/bin/bash
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.395
bei den 2.6er kerneln muss das modul i2c_sensor geladen werden, i2c-proc nur bei älteren kernel-versionen.

"none" ist in diesem fall sysfs. in meiner fstab lautet der eintrag wie folgt:
none /sys sysfs defaults 0 0

also mal gucken ob i2c_sensor geladen ist
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Danke für den Vorschlag. Ich bin aber derzeit auf Urlaub und kann erst wieder nächsten Samstag wieder an meinen PC mit Linux. Werde es dann aber gleich ausprobieren.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
So, bin wieder daheim am Linux-PC.
Ich habe jetzt den entsprechenden Eintrag in die fstab hinzugefügt und neugestartet. Dann habe ich als root
modprobe i2c_sensor
eingegeben, jedoch werden danach nach dem Befehl "sensors" weiterhin nur ein paar Infos über das RAM angezeigt, aber nichts wie Temperaturen oder Lüfterdrehzahlen.

Woran kann es noch liegen?
 

aki

#!/bin/bash
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.395
bei mir lief sensors auch nie wie ich wollte. kam höchstens "no sensor found" bei raus :)
hab eben mal ein bißchen gebastelt und was entdeckt, was ich vorher wohl immer überlesen habe.

wer lesen kann ist klar im vorteil :D ich weiß

sensors-detect sagt einem zum schluss welche module man alles laden muss, damit die daten auch ausgelesen werden können. hab ich jetzt gemacht, dann sensors -s ausgeführt, und nun bekomme ich tatsächlich infos über ram, spannungen, drehzahl der lüfter, alle möglichen temperaturen etc.

die module werden nicht automatisch geladen. also nicht denken, dass mit sensors-detect alles getan ist :)
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
sensors-detect sagt einem zum schluss welche module man alles laden muss, damit die daten auch ausgelesen werden können. hab ich jetzt gemacht, dann sensors -s ausgeführt, und nun bekomme ich tatsächlich infos über ram, spannungen, drehzahl der lüfter, alle möglichen temperaturen etc.
Kannst du das bitte genauer beschreiben, also so ne Art Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit ich genau weiß, was ich machen muss bzw. was unter "hab ich jetzt gemacht" zu verstehen ist...
 
Top