Leserartikel Lösungsweg zur Partition C Bereinigung

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Vorweg:

Der Lösungsweg bezieht sich vorallem auf Nutzer mit viel Musik auf der Platte. Die Musik kann dabei auf einer anderen Festplatte lokalisiert sein oder auf einer anderen Partition, die Wirkung ist die Selbe.
Sollte unter Windows 7 und Vista klappen, bei XP bin ich mir nicht sicher


Einen wunderschönen Abend geehrte CB Gemeinschaft,
Ich möchte euch heute vorstellen, wie man auf seiner C-Partition unter Windows Platz schaffen kann ohne mit dem Betreibssystem umziehen zu müssen.
Mein Bruder und ich hatten seit geraumer Zeit das Problem, dass unsere Partition C immer voller und voller wurde, ohne dass wir irgendwelche Programme draufspielten oder sonst Dateien auf der Partiton C abspeicherten. Dem Problem wurde mehrere Male entgegengewirkt indem wir die Partiton vergrößerten oder die Temporären Dateien aus dem Verzeichnis, bzw aus den Systemdateien löschten. Dies brachte aber nur temporär eine Lösung.

Als die C Partition meines Bruders vor ca. einer Woche wieder "volllief" riss mir der Geduldsfaden. Mit meinem Vater zusammen haben wir uns durch die endlosen Dateistrukturen von Windows gekämpft, erziehlten aber nur unzureichende Ergebnisse. Eines Morgens jedoch stieß mein Vater in das Verzeichnis des Mediaplayers vor und entdeckte, dass mehrere (!) Gigabyte an dateien in eienm Unterverzeichnis abegelegt waren. Dies sind die Albumcover des Mediaplayer, welche er sich automatisch aus dem Internet lädt. Falls die Platte zu diesem Zeitpunkt schon so voll sein sollte, dass der geneigte User nichts mehr machen kann sind die Schritte umständlich, wenn auch effektiv. Die folgenden Schritte gelten auch für User, bei denen eine minimale Reaktion des PCs noch vorhanden ist:

  1. Im Mediaplayer unter Extras/Optionen unter dem Reiter "Medienbibliothek" die Option "Ergänzende Informationen aus dem Internet abrufen" deaktivieren
  2. CMD als Administrator öffnen
  3. Folgender Pfad sollte der Ausgangspfad sein:
    "C:\Windows\system32". cd .. eingeben
  4. Nun sollten wir uns in dem Pfad
    "C:\Windows\" befinden. mit dem cd Befehl zu folgenden Pfad vorrücken "C:\Windows\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\Local\Microsoft\Mediaplayer\Grafikcache\LocalMLS\
  5. folgenden Befehl eingeben: del /ah *.jpg
  6. Warten (der Vorgang kann einige Stunden dauern)
Das sollte nun den gesamten MediaPlayer Grafikcache löschen. bei meinem Bruder wurden bis jetzt (Löschvorgang dauert bis jetzt ca. 4 Stunden) 32(!) GB Platz geschaffen. Man kann den Löschvorgang im Hintergrund laufen lassen, sollte aber solange den Mediaplayer nicht verwenden. Ich weiss nicht, ob User mit einer kleinen Medienbibliothek den selben Erfolg erzielen werden, da wir ca. 500 GB Musik haben und ich nur unter diesen Bedingungen unser Verfahren wiederholt habe.

Für etwaigen Datenverlust übernehme ich keine Haftung.
Hoffe ich konnte einigen Individuen weiterhelfen
So long,
Vulture_Culture

EDIT: Habe das Script mal hier im Anhang hochgeladen, viel Spaß damit. Aber Achtung: Der Script gillt nur für Deutschsprachiges Windows. Für die Effekte des Scripts haffte ich nicht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Gizmo0815

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.621
Es gibt Programme wie z.B. WinDirStat die eine ganze Partition abscannen und die Massenverteilung in den einzelnen Verzeichnissen anzeigen.

Dies hätte dir sicher bei der Suche geholfen um schneller zum Ziel zu kommen.

Gruß Gizmo0815
 

Vulture_Culture

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Hi Gizmo0815,
ich hatte mir u.a. das Tool "diskspacefan" heruntergeladen, was keine validen Ergebnisse brachte. Da die Dateien tief im System vergraben liegen und man als Administrator selbst auf den Ordner mit ausnahme der CommandChell keinen Zugriff bekommt, haben wir mit dem Ausschlussverfahren gearbeitet :freak:
so long,
Vulture_Culture
 

foxX

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.645
Gerade diesen Thread über Google gefunden. Hat bei meiner 90GB Partition mal eben 25GB Speicherplatz gebracht! - und das obwohl ich den WMP nie benutzt habe und meine Musik komplett auf einer anderen Partition liegt.

Schon iwie krass, wie "merkwürdig blöde" das ganze programmiert worden ist! - jetzt ist alles gut - DANKE! :)



EDIT: 7 Monate später noch mal 6GB Speicherplatz! ...

und das, obwohl "Ergänzende Informationen aus dem Internet abrufen" deaktiviert war/ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
E

etheReal

Gast
Komisch, bei mir auf dem System waren es nur ein paar Megabyte (also vielleicht 100-150 kleine Cover mit je 30-60KB)

Ich habe auf diesem System gute 230 GB an Musik liegen, und das System wurde seit bestimmt 2 Jahren nicht neu installiert - es hätte sich also im Prinzip auch mehr ansammeln können...

Vielleicht wird dieses Verzeichnis aber mit der Standard-Einstellung von CCleaner automatisch mit bereinigt? Jedenfalls ist dort ein Eintrag für Windows Media Player vorhanden, und ich führe CCleaner regelmäßig aus, das könnte es also gewesen sein.
Sicherheitshalber habe ich den Grafik-Cache gleich noch in die benutzerdefinierten Ordner dazu genommen.

Eigentlich hätte sich aber auch bei mir gar nichts ansammeln dürfen, da im Mediaplayer alles abgeschaltet ist, was man abschalten kann, und er auch nie benutzt wird - eigentlich eine Frechheit, dass dann trotzdem Cover aus dem Netz abgerufen werden.

Ich werde es jetzt auf jeden Fall mal weiter beobachten, schließlich habe ich auf dem Musik-Rechner nur eine 64 GB System-SSD, da muss nicht unbedingt so eine Platzverschwendung stattfinden!
 
Top