News LPDDR5: Neuer Speicherstandard ist 50 Prozent schneller

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.553
Kein Stromsparen im Betrieb mehr möglich? Sprich herabsetzen der Spannung.
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
506
Wann das wohl in Notebooks Einzug hält? LPDDR3 ist hier immer noch um ein Vielfaches verbreiteter als LPDDR4 (genau genommen gibt es LPDDR4 nur bei Celerons und Pentiums, also Atoms?). Natürlich wäre auch die Frage interessant, ob es in Notebooks vielleicht nicht so viel bringt wie in Smartphones und Tablets.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.341
@stevefrogs
Weil LPDDR5 erst da angekommen ist, wo DDR-2 800er bereits war? ^^

DDR2-800: (200 MHz × 64 Bit × 4) / 8 = 6.400 MByte/s = 6,4 GByte/s
DDR4-2133: (266 MHz × 64 Bit × 8) / 8 = 17.024 MByte/s = 17,0 GByte/s

Eher HBM ;)

Siehe VII = 1 TB/S bei 4Stacks
HBM 3+ is planned with 4 TB/s and 1024 GB per socket. (For comparison, high-end AMD EPYC chips have 150 GB/s and 2048 GB RAM per socket.)

At the 2016 Intel Developer Forum the future of DDR5 SDRAM was discussed. The specifications were finalized at the end of 2016 – but no modules will be available before 2020.[58] Other memory technologies – namely HBM in version 3 and 4[59] – aiming to replace DDR4 have also been proposed.
 
Zuletzt bearbeitet:

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
471
@ stevefrogs: ich hätte zwar diese Daten jetzt nicht zur Hand gehabt, aber: da sieht man doch eigentlich mal wieder, wie "veraltet" diese Technik in diesen meist überteuerten Smartphones doch ist.
Ja, ich benutze auch eines, aber dieser Technik- Hype mit diesen Prozessoren und und und..
Glaube Octacore ist heuer keine Seltenheit mehr im Smartphonebereich, aber mich würde wirklich mal interessieren, wieviel Power diese Spitzen- CPU's im Vergleich zu Laptops CPU's haben.
Denn irgendwie scheint die Welt vergessen zu haben, wofür ein Telefon da ist... zum telefonieren, was meist auch schneller und komfortabler ist als ständig auf einer virtuellen Tastatur rumhämmern zu müssen.
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.670
DDR5 wird noch zwei Ewigkeiten brauchen, bis es bezahlbar wird und in Punkte Performance auch sinnvoll.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.519
Glaube Octacore ist heuer keine Seltenheit mehr im Smartphonebereich, aber mich würde wirklich mal interessieren, wieviel Power diese Spitzen- CPU's im Vergleich zu Laptops CPU's haben.
Denn irgendwie scheint die Welt vergessen zu haben, wofür ein Telefon da ist... zum telefonieren, was meist auch schneller und komfortabler ist als ständig auf einer virtuellen Tastatur rumhämmern zu müssen.
Schwer vergleichbar, da völlig unterschiedliche Architekturen und Auslegung. Viele kerne haben im Smartphone durchaus Sinn. Es handelt sich hierbei nämlich um Unterschiedliche Kerne. Zum einen besonders effiziente, Stromsparende Kerne, zum andere Leistungsstarke Kerne.

Und ja ein Telefon ist zum telefonieren da, besagte Octacore SoCs stecken meist allerdings in Smartphones, welche ein deutlich breiteres Spektrum abdecken und für Viele Menschen einen PC in weiten Teilen ersetzen kann.
 

BlackMonday

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
242
@halbtuer2 was soll da veraltet sein? Hauptaugenmerk ist halt ein geringer Stromverbrauch. LPDDR4x hat zum Beispiel nochmal ~15% weniger Stromverbrauch als LPDDR4 und kommt an einem 64 bit controller wie man sie in Smartphones findet auf 34 GByte/s.

Man könnte den Speicher aber auch per 128 bit anbinden wodurch sich die Bandbreite auf 68 Gbyte/s erhöht, was verleichbar ist mit der Bandbreite die man mit gutem RAM auf AMD und Intel Mainstream CPUs hat.

LPDDR5-6400 hebt diese Bandbreite an einem 64 bit controller auf 51,2 Gbyte/s und auf 102,4 Gbyte/s an einem 128 bit controller. Bleibt dabei aber deutlich sparsamer als DDR4 welcher bei gleicher Bandbreite per DIMM oft mit 1.35V betrieben wird.

EDIT: ein Notebook wie das Dell XPS 13 aber mit einer Zen 2 APU von AMD in Verbindung mit LPDDR4 hätte was. *träum*
 
Zuletzt bearbeitet:

sdo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
694
Wo ist der Sinn für den Vergleich mit LPDDR4? Es wird doch bereits seit Jahren LPDDR4X eingesetzt
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.772
Glaube Octacore ist heuer keine Seltenheit mehr im Smartphonebereich, aber mich würde wirklich mal interessieren, wieviel Power diese Spitzen- CPU's im Vergleich zu Laptops CPU's haben.
Denn irgendwie scheint die Welt vergessen zu haben, wofür ein Telefon da ist... zum telefonieren, was meist auch schneller und komfortabler ist als ständig auf einer virtuellen Tastatur rumhämmern zu müssen.
Dafür kann man Geekbench benutzen. Zum A12X von Apple gibt's hier auch eine News:
https://www.computerbase.de/2018-11/geekbench-apple-a12x/
Damit hast du schonmal einen groben Einblick. Die Aussagekraft ist, wie der News schon zu entnehmen ist, leicht eingeschränkt, aber dennoch ist die Leistung mehr als beachtlich.
Man sollte auch immer beachten: die dinger verbraten wesentlich weniger strom

Hier dazu eine Aussage von Linus Tovalds von 2016:
https://winfuture.de/news,94371.html
Grundtenor: arm ist scheiße, x86 ist pc masterrace
Jetzt, 2,5 Jahre später sieht das ganze schon wieder anders aus.
Die Kompatibilität ist mehr oder weniger wurst, das all-in-one gerät steht vor der tür und es wird die nächsten jahre kommen.
Die Technik gibt es jetzt schon (also Smartphone ersetzt den rechner komplett). Es gibt noch Kinderkrankheiten(bei DisplayLink bricht das bild immer wieder ab - wird aber an android liegen), aber die Position "Denn irgendwie scheint die Welt vergessen zu haben, wofür ein Telefon da ist... zum telefonieren," ist Steinzeit!
Zwar brauchen auch die smartphones unter volllast aktive kühlung (ist hier im Forum noch nicht angekommen), aber es wird sicherlich bald mehr Stationen geben, ala Dex & displaylink mit lüfter & co.
Vielleicht gibt's die auch schon auf alibaba oder taobao.
 
Zuletzt bearbeitet:

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
471
Hänge ich wirklich wissenstechnisch schon um Lichtjahre hinterher? :-)
Nur weil ich eine reale, physische Tastatur bevorzuge? Und mit einer Maus und Tastatur wesentlich besser die Dinge erledige, als ich es mit einem Smartphone oder Tablet könnte?
Ich weiß durchaus den Genuß einen Smartphones zu schätzen, ich lese auch gern mal via Internet Nachrichten im Ausland, schreibe eine Whatsapp.
Aber das schaffe ich auch noch mit meinem ollen G4, welches keine 8 Kerne zur Verfügung hat und superschnellen neuen Speicher.
Ich gönne jedem User sein Spielzeug, aber frage mich manchmal schon, warum es schneller und höher und weiter im Smartphone- Bereich sein muss, wo es doch der Großteil der User eh nur für Whatsapp, Facebook und natürlich Nudes benutzt.
 

phoenixtr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
281
@halbtuer2 naja schau dir mal die ganzen AR Features an. Damit das zum Einsatz kommen kann, braucht man massig Leistung. Ich wage auch zu behaupten, dass unabhängig vom Bereich "Der Großteil" der Nutzer selten wirklich auf die Neuerungen angewiesen ist und davon erst Jahre später profitiert.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.772
@halbtuer2
die physische Tastatur kannst du auch ans Smartphone anschießen - incl. maus.
funzt auch alles.
displaylink(für den Bildschirm) Adapter für 40-60€ + USB Otg Kabel für ~5-15€ + BT Maus+Tastatur oder einen BT Usb Hub und los geht's!
Wie oben geschrieben wird es vermutlich bald deutlich mehr DockingStations geben. Ich glaub Google will das sogar in Android einbauen, also einen Desktop-Modus.
Apple wird vermutlich alles was in den "low Bereich" fällt(also i3 und drunter, vielleicht auch den i5), durch seine ARM Soc's ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FatalFury

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
220
Ein Handcomputer braucht dann doch eher sowas wie HBM3.
 

Hayda Ministral

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.876
@stevefrogs
Weil LPDDR5 erst da angekommen ist, wo DDR-2 800er bereits war? ^^

DDR2-800: (200 MHz × 64 Bit × 4) / 8 = 6.400 MByte/s = 6,4 GByte/s
DDR4-2133: (266 MHz × 64 Bit × 8) / 8 = 17.024 MByte/s = 17,0 GByte/s
Ich verstehe die Rechnung nicht.

LPDDR5 = 6400 Mbit/s pro Pin.
8 Pins ergeben 6,4 Gbyte/s?
6,4 Gbyte/s *8 ergeben 51 Gbyte/s?

Wieviel Gbit/s liefert im Vergleich DDR4-2133 pro Pin? Vergleichbarkeit erfordert eine gemeinsame Basis, jede andere Basis auf die man DDR4 und LPDDR5 umrechnen kann ist willkommen.
 

BlackMonday

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
242
@Hayda Ministral LPDDR4 hat bei gleichem Takt und gleich breiter Anbindung genau so viel Bandbreite wie DDR4, spart dabei allerdings Strom und Platz.

LPDDR4-3200 taktet mit 1600 Mhz und liefert an 64 bit 25,6 GByte/s.

DDR4-3200 taktet ebenfalls mit 1600 Mhz und liefert an 64 bit - also wenn nur 1 Stick eingesetzt wurde (Single Channel) - 25,6 GByte/s. Wenn zwei Sticks eingesetzt sind (übliche Konfiguration im Desktop z.B AM4 oder 1151) und dementsprechend Dual Channel (2 * 64 bit) genutzt wird, hast Du 51,2 GByte/s.

Vermutlich hat @-Ps-Y-cO- da etwas verwechselt, denn LPDDR5-6400 wird an 64 bit angebunden (was typisch für Smartphones ist) 51,2 Gbyte/s liefern, also genau so viel Bandbreite wie heutige Mainstream Desktops.

Apple nutzt in seinen MacBook Pros sogar 128 bit (ich glaube der A9X aus dem iPad hatte auch 128 bit), würde mit LPDDR5-6400 also doppelt so viel Bandbreite haben - bei niedrigerem Stromverbrauch was ja nicht unwichtig für Notebooks und Smartphones ist.

EDIT: gerade mal nachgeschaut. Ja, der A9X ist mit 128 bit angebunden und kommt mit LPDDR4 auf 51,2 GByte/s --> https://www.anandtech.com/show/9766/the-apple-ipad-pro-review/2
 
Top