Luftkühlung - gut für CPU ?

A

alpAsytLer

Gast
Hallo,
ich werde mir das Case Sharkoon Rebel 9 kaufen.
Weil ich mit mein Case nicht zufrieden bin,
- der hat nur ein Lüfter 80mmx80mm an der Seite
- scheiss Qualität

und das Innenleben ist schon heftig warm.

Wären die Temperatuen von den CPU-Kernen deutlich besser mit
optimaler Lüftkühlung bzw. Airflow.
 
Eine gute Gehäusebelüftung ist schon fast ein muss
für gute Temperaturen der verbauten Komponenten.

Ein neues Gehäuse wird deine Temps mit sicherheit etwas verbessern.
Ein anderer CPU-Kühler wäre aber auch sehr zu empfehlen,
da der boxed eigentlich nicht für OC konstruiert wurde.

Wie sehen deine Temps denn aus?
 
Zuerst wollte ich mir neues Case mit Lüftern kaufen,
und danach CPU-Kühler.

Aktuell sieht es bei mir so aus:
Prime95 63° C
Idle 58° C
 
Das Case wird sicherlich erstmal die Temps verbessern.
2 langsam drehende 120er Lüfter ins Gehäuse bauen,
dann hast du ein ruhiges und gut belüftetes System.
 
Beim Rebel9 ist ja hinten schon einer dabei. Das NT saugt zusätzlich an. Vorne ist alles offen, sodass da schon ein leichter Luftstrom entstehen wird. Hol dir nen EKL Großclockner oder wenn´s noch billiger sein muss nen Arctic Freezer 7. Und schon ist die Welt wieder i.O.
 
Beim Rebel9 ist kein Lüfter verbaut.
Beim Rebel9 Value hingegen ist neben dem Seitenlüfter
auch ein 120er verbaut.
 
Ich werde Rebel9 Economy Edition kaufen mit Seitenfenster.
Ich werde vorne 2x 120mm hinten 2x 80mm und eventuell an die Seite auch 2x 80mm montieren
 
Ui. Ich hab das schon so lange als zweit-PC rumstehen. Habe wohl gleich nach dem auf zwei Lüfter eingesetzt.... :D

Wie gesagt, einer hinten plus NT reicht eigentlich. Da ich den mal als Server mit 4 Platten laufen hatte, habe ich vorne noch einen Lüfter davorgebaut, um einen direkteren Luftstrom auf die HDDs zu bekommen. Den Rest hinten habe ich übrigens mit Klebeband zugeklebt, alles im Sinne des Luftstroms vn vorne nach hinten.

edit zu deinen Plänen:
übertreib es nicht mit den Lüftern. Vor allem die seitlichen sind absolut sinnlos. Sie stören den Luftstrom und sind dermaßen laut. Ich habe testweise einen 80er bei mir reingebaut und diesen sofort entfernt, da er echt schreckliche Geräuse durch dieses gestanzte Gitter verursacht. Glaube mir, vorne einer und hinten einer reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Temperaturen passen doch völlig.
Würde gar nichts machen, es sei denn zum Spaß!

Weil zum Spaß bastel ich auch sinnlos herum...meist bis nix mehr geht.
:)
 
Ja 1x 120mm mittig passt. Den Rest drumherum mit Paketband zugeklebt, damit er nicht rauspustet und gleich wieder drt ansaugt. Ganz schön clever was?

edit: Idle 58°C findest du passend? Autschi.
 
Ich hab 63 Grad idle.
74 Last.
Na und?
100 Grad kanns haben...
E4300@3.0@boxed@1300rpm

In den Tropen hat es oft 50 Grad@ausgeschaltet...
 
Die Temps sind mist. Kauf dir doch nicht schon wieder so was minderwertiges. Habe solch ein Gehäuse* mit ähnlichen Komponenten wie du sie hast vor ein paar Wochen verbaut. Lüfter vorne/hinten 800U/min - CPU Lüfter mit 1400U/min.

CPU E7200 mit 3Ghz / Temps. Prime95 45°C mit einem Xigmatek Achilles :D

*
http://www.caseking.de/shop/catalog...-A07-Serie/Lian-Li-PC-A07-B-black::11167.html

@Marius
Wo hast du den Blödsinn her das deine CPU 100°C haben darf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bedenkt, dass zu viele Lüfter genau das Gegenteil bewirken können. Schau dir mal den Cooler Master Centurion 5 an. Das Gehäuse hat bereits einen 120 mm sowie einen 80 mm Lüfter vorinstalliert. Der weitere Clou, die Frontblenden bestehen aus Aluminium-Gitter, die auch nochmal zusätzlich frische Luft ins Case lassen. Das Gehäuse hat für 50€ einen sehr guten Luftstrom.
 
@Marius: Nein. Weder verträgt deine CPU 100°C, noch sind es in den Tropen 50°C, noch liegt Deutschland in den Tropen. Aber was passiert ist, dass sich die CPU regelmäßig der Grenze zum runtertakten nähert (die liegt meines Wissens bei 80°). Nur so sind eigentlich die geringen Unterschiede mit einem Boxed-Kühler erklärbar. Da hilft auch OCing nix. Zumal der Betrieb am Temperaturlimit nicht unbedingt der Lebensdauer zu Gute kommt.

Und ein neues Gehäuse mit einer sinnvollen (und notwendigen) Gehäusebelüftung ist keine sinnlose Bastelei, bis nichts mehr geht, sondern die Grundvoraussetzung für gute und leise Kühlung.
______

Zum Thema:

Statt das Gehäuse nun gleich zu einem Lautstärkemonster verkommen zu klassen, würde ich vorne und hinten mit jeweils einem 120mm Lüfter anfangen. Wenn dann die Temps nicht zufriedenstellend sind, kann man immer noch "aufrüsten".
 
Zuletzt bearbeitet:
"Wer nichts weiß, muss alles glauben" :)

Aber glaube mir und Happy Mutant. Zwei langsamdrehende Lüfter für den Luftstrom. Den CPU-Lüfter mit SpeedFan regeln. M.E. wäre auch gleich ne Lüftersteuerung angemessen, die nimmt dir viel Fummelei und Lärm aus dem Gehäuse.
 
Hey,

Also kauf dir das neue GEhäuse und bau wie schon gesagt hinten nen 120mm Lüfter rein und dann passt das schon.
Ich würd mir aber noch nen AC Freezer 7 Pro holn. Sau Geil das Teil. Für 13€oda so eine wucht. Mein Kumpel kühlt seinen e6750@3ghz im Idle mit 25°C:D und @prime nie über 40°C.
Finde das Teil is echt genial für so wenig Geld.
 
Als erstes werde ich mir das Gehäuse kaufen und zzgl. 2x 120mm Lüfter (vorne/hinten).
Danach lege ich mir weitere Lüfter zu 1x 120mm (vorne) und 2x 80mm (seite).
Ich werde Lüftersteuerung, Soundcontroll für Kaltlichtkathoden, Kaltlichtkathoden
und LED kaufen (modden).#



alle lüfter werde ich in der blauen Farbe kaufen !

und wenn alles fertig is dann kommt cpu kühler in den warenkorb
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir sieht das mit einem 120er Lüfter im Heck,einer Semipassiven ECS 8800GT und einem Semipassivem Ninja2 unter 100% load auf GPU und CPU momentan so aus.
11111.jpg
Mehr als 1 Lüfter ist im Rebel9 also nicht zwingend nötig.:D
 
Zurück
Top