MacBook 13" aus 2007 abgeraucht - Daten retten

Cumonu

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.007
Hallo,

zunächst: Ich bin PC-User und habe von Macs sehr wenig Ahnung ;)

Einem guten Freund, der wiederum allgemein von Computertechnik keinen Plan hat :D, ist das (korrigiert :)) MacBook abgeraucht. Er startet nicht mehr. Vermutlich ist das Board im Eimer.

Ich möchte ihm gerne dabei helfen, die persönlichen Daten, welche sich noch auf der Festplatte befinden, zu retten.

Ich nehme an, dass auch in Macs ganz normale SATA-Platten eingesetzt werden...

Also könnte ich die Platte ausbauen und in meinen Windows-PC einbauen und hätte dann Zugriff auf die Daten oder gibt es da noch irgendwelche Hürden?

Haben die Macs ein anderes Dateisystem? Ich habe natürlich NTFS auf meinen Rechnern...

Das MacBook hat die Modellnummer: MB062D/B

Ich danke für Eure Unterstützung.
 
Zuletzt bearbeitet:

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.194
Erstmal mein Beileid :p
Ja OsX nutzt HFS als Dateisystem, sofern aber noch der MacOs Datenträger vorhanden ist, kannst du kostenlos auch HFS in Windows les- und beschreibbar machen, indem du die Bootcamp Treiber installierst. Diese Treiber bekommst du allerdings auch in der neuesten Form von der Apple Website gedownloadet, den passenden Link habe ich allerdings grade nicht zur Hand. (ohne diesen Treiber kann Windows rein garnichts mit der Festplatte afangen, OsX kann zwar NFTS wenigstens lesen, Windows aber kein HFS lesen oder beschreiben)
Denke schon das eine normale 2,5" HDD verbaut sein wird, wie sie auch in den späteren Modellen verbaut wird/wurde, die du mit einem passenden Kit auch an einen Pc anschließen kannst, von daher denke ich, das es kein Problem sein sollte auf die Festplatte zuzugreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

marsmello

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
209
Du musst dir für Windows den HFS Treiber downloaden und installieren. Anschließend kann man einfach auf die Daten zugreifen (solang die Festplatte nich verschlüsselt ist). Ansonsten ganz normale SATA Anschlüsse.
 

eisteeee

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.270
Du kannst die Platte einfach ausbauen, und in deinen Win Rechner stecken, dann musst du nur noch Windows das HFS Format beibringen, ich habe irgendwann mal eine 30 Tage testversion genutzt, die ich über google gefunden habe.
 

Cumonu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.007
Ich danke euch sehr! Das hat mir schon weitergeholfen. Das mit dem Dateisystem sollte ich hinbekommen.

Nein, seine Festplatte ist nicht verschlüsselt. Er verwendet nur ganz normal ein Passwort (das ihm auch bekannt ist) für sein Benutzerkonto.
 

Cumonu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.007
Nabend,

also der Ausbau der Festplatte war problemlos. Über einen USB-SATA-Adapter konnte ich auch darauf zugreifen (HFS-Treiber sei Dank;)).

Nur waren die ganzen persönlichen Daten weg! Also Dokumente, Fotos, Musik usw.

Ich habe die Festplatte bspw. nach *.jpg abgesucht und es wurden nur die systemeigenen Bilddateien angezeigt wie bspw. Wallpapers.

Kann es sein, dass durch das "Abrauchen" der Platine die eigenen Dateien gelöscht wurden? Irgendwie unlogisch...
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.436
Das wäre sehr unwahrscheinlich. Werden Sektorfehler angezeigt? Was sagen die Smart Werte?
 

Cumonu

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.007
Nein, Fehler werden nicht angezeigt. SMART-Werte sind in Ordnung.
Er hat auch schon ein paar Datenrettungsprogramme drüber laufen lassen, die aber nichts gefunden haben...
Das ist schon alles sehr merkwürdig.
 

--Q--

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
74
Die persönlichen Bilder werden wahrscheinlich in iPhoto, der Bilderverwaltungssoftware von Apple gespeichert sein. Dafür legt das Programm eine Datenbank an, die ist auf dem Mac leicht per Rechtsklick zu öffnen und einzelne Bilder können entnommen werden (ist fast nichts anderes als ein Ordner). Aber unter Windows kann ich mir vorstellen, dass sich das etwas anders darstellt und eine Suche nichts findet, weil kein Zugriff besteht. Die ganzen HFS-Treiber taugen auch nicht viel.
Du solltest die Datenrettung mal von einem Mac aus probieren. Die Bilder befinden sich unter Benutzer->Username->Bilder->iPhoto-Mediathek

Wenn du in München wohnst, kann ich dir anbieten mir das mal anzugucken. Sonst sollte einen auch im Apple-Store geholfen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top