News Mainboards für Comet Lake: EVGA Z490 Dark und FTW Wifi gehen eigene Wege

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.298
EVGA traut sich bei den neuen Mainboards mit Z490-Chipsatz eigene Wege zu gehen. Mit Z490 Dark und Z490 FTW Wifi gibt es zwei, nicht ein Dutzend Platinen, die in ihren jeweiligen Klassen dennoch hervorstechen können. Das Z490 Dark bietet neben einem ungewöhnlichen Platinen-Layout unter anderem einmal U.2.

Zur News: Mainboards für Comet Lake: EVGA Z490 Dark und FTW Wifi gehen eigene Wege
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.940
E-ATX und nur 2 DIMM slots, öfter mal was neues :D immerhin ist es mal was anderes.

EVGA hat ja früher auch HTPX Dual Sockel Boards rausgehauen. Wäre doch auch mal was für Threadripper der nächsten Generation Liebe hersteller. :D EVGA selbst ist ja Intel exklusive wenn ich mich recht entsinne.

Ich würde mir wünschen dass ich hersteller mehr eigene Wege gehen um auch nischen bedienen zu können. Beispielsweise mal ein Modell mit besonders vielen PCIe slots usw. Nicht jeder braucht 50 slots für M.2 SSDs die er für nix anderes benutzen kann. 2 reichen da auch oder Gar nur eine.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.044
Ich wunder mich ein wenig über die 2 RAM Slots für EATX, aber wenn man ehrlich braucht man auch einfach nicht mehr. die abgewinkelten ATX Stecker finde ich super, EVGA wird immer mehr zu einem ASUS ersatz für mich, was Mainboards angeht, das sie GPUs können haben sie ja schon bewiesen. Früher waren die Mainboards und deren BIOS Software ja eher verbuggt und problematisch, hat sich das geändert?
Leider sind die die EVGA Teile echt teuer.
 

Drakrochma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
466
Faszinierend was für Boards man für Intel aufsetzen kann.
Nur schade, dass was vergleichbares für AMD einfach nicht möglich ist...


Sieht echt gut aus und ist vollkommen überfrachtet aber trotzdem nicht zugemüllt.
Schöne Boards:)
 

DarkInterceptor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.227
so wie es aussieht mal ein board ohne lüfter.
2 ram slots finde ich etwas wenig aber na gut. auch damit könnte man leben.

bin mal gespannt wann sich die ersten über die neuen intel boards aufregen weil ein lüfter bzw im falle vom maximus hero XII sogar 3 drauf sind.
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.940
@Jasmin83 naja 2 DIMM slots sind zwar für viele ausreichend, aber man hat halt trotzdem weniger Optionen. Als nische betrachtet schön, aber eine gewisse aufrüstbarkeit durch 4 DIMM slots im mainstream ist schon nix auf was man verzichten muss, schon garnicht bei E-ATX zumal man E-ATX ohnehin eher im HEDT Bereich antreffen sollte, die müssen 8 DIMM slots unterbringen und das scheint ja auch zu klappen ohne Funktionen einzubüßen. Deshalb finde ich 2 DIMMs auf so einem Board schwach.
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.940
Beispielsweise SSI-CEB und SSI-EEB, beides E-ATX Größe, schaffen es ja auch große Mengen an Konnektivität aufzubauen. Das sind ja Serverstandards. Es gibt Dual Sockel Boards in dieser Größe. Deshalb ist das schon etwas befremdlich.
Ergänzung ()

Ach so ein gewinkelter 24pin Anschluss kann gerne öfter sein oder wenigstens ein Adapter bei hochpreisigen Boards ...
Gigabyte macht das tatsächlich auf ihren HEDT Boards, aber abseits davon hab ich das selten gesehen. Die sind sogar Metallverstärkt damit der Anschluss selbst stabiler ist.
 

Buggi85

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
516
Ich bin extrem überrascht, auf den Rückseiten erkennt man klar und deutlich das die PCIe x16 Slots alle mit 16 Lanes elektrisch angebunden sind. Wie ist das möglich, nutzen die Hersteller wieder Brücken Chips? Z490 und CPUs haben ja nicht mehr Lanes bekommen.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
12.099
Einen Adapter gibt es ;)

https://www.amazon.de/Case-Acc-Cool...K9W0JFZX1A2&psc=1&refRID=33VG5CSA4K9W0JFZX1A2

Es gibt ja auch schon Boards mit einem 10pin statt nem 24pin.

Weil einer neuer Sockel für die CPU, die auf nem Z390 locker laufen könnte, ja nicht reicht xD
der 8auer meinte das es eine Art Vorbereitung ist - die 10xxxer CPUs könnten trotzdem locker auf dem vorherigen Chipsatz laufen.

direkt abgewinkelt ist schon cool - ist halt immer nur die Frage ob es passt.

Also 4 RAM Riegel möchte ich schon verbauen können.
Allein nur, falls wirklich mal irgendwas sein sollte (teildefekt außerhalb der Garantie, whatever) könnte man hier noch was umstecken.

Der Preis wird auch wieder DARK sein ;)
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.252
E-ATX und nur 2 DIMM slots, öfter mal was neues :D immerhin ist es mal was anderes.
Ich wunder mich ein wenig über die 2 RAM Slots für EATX, aber wenn man ehrlich braucht man auch einfach nicht mehr. die
Ihr habt da glaube ich was missverstanden. Das Dark ist ein Board das eher strikt auf OC ausgelegt ist - wie das Asus Apex. Und dafür sind nur zwei Slots nun mal besser geeignet. Die gewinkelten ATX Stecker sind auch dazu da, dass die beim offenen Aufbau nicht im Weg rumhängen.
 

Midium

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
693
Als nische betrachtet schön, aber eine gewisse aufrüstbarkeit durch 4 DIMM slots im mainstream [...] die müssen 8 DIMM slots unterbringen und das scheint ja auch zu klappen ohne Funktionen einzubüßen. Deshalb finde ich 2 DIMMs auf so einem Board schwach.
Ich kann deinen Punkt durchaus nachvollziehen. Aber leider schätzt du hier die Zielgruppe falsch ein. Nur weil DU es nicht brauchen kannst, gilt das nicht automatisch für alle. Es gab meine ich auch ein Z390 Dark mit nur zwei DIMM Slots. Der Grund ist folgender: Die CPU stellt bei Sockel 1200 zwei DIMM Channels zur Verfügung. Bei dem Z490 Dark und praktisch jedem anderen ITX Board gibt es dann ein DIMM pro Channel. Da dabei hohe Datenraten gefahren werden, müssen die Leiterbahnen in der Länge zueinander angepasst sein. Ansonsten gibt es Reflexionen von Signalen, Stichwort Length Matching und Impedance Matching. Bei 4 DIMMs auf Sockel 1200 muss man also entweder T-Topologie fahrenm oder Daisy Chain nutzen. Also die Leiterbahn in T-Form auftrennen und mit gleicher Distanz die Enden zu jeweils einem DIMM Sockel führen, oder den zweiten DIMM praktisch wie an einer Kette hinter den ersten platzieren. Dabei wird in der Regel Daisy Chain genutzt. Genau deshalb ist es auch nicht egal wo ihr die DIMMs auf dem Mainboard einsteckt. Schließlich sollte DIMM 1 nicht der vordere in der Daisychain 1 sein und DIMM 2 der hintere der Daisychain 2.
Möchte man jetzt mögliche Fehlerquellen vermeiden wenn es um jedes MHz beim OC geht, sollte man weder Daisy Chain noch T-Topologie nutzen, sondern einfach nur einen DIMM pro Channel. Gleiches gilt für die HEDT Platformen. Hier wären nur 1 DIMM pro Channel insgesamt 4 Slots, oder eben 8 mit Daisychain. Ein Mainboard ist nicht einfach nur ein Haltebrett für die Komponenten die darauf platziert sind.
Welchen Vorteil man jetzt damit nun genau hat möchte ich gar nicht beurteilen, das Mainboard ist einfach nicht an Leute adressiert, die auch die Möglichkeit auf 4 DIMMs haben wollen. Ende der Diskussion.
Und noch der obligatorische Autovergleich: Wenn du dir dein Porsche Cabrio sonst was kaufst, dann weißt du das du nicht mit deinem Partner und euren 4 Kindern damit in den Familienurlaub fahren kannst.

Ich bin extrem überrascht, auf den Rückseiten erkennt man klar und deutlich das die PCIe x16 Slots alle mit 16 Lanes elektrisch angebunden sind.
Kannst du mir mal bitte zeigen wo man das klar und deutlich erkennt? Du meinst weil da überall Pins durch das Board durchschauen? Das sind einfach die Pins des x16 Slots und bedeuten nicht, dass automatisch auch alle elektrisch verbunden sind. Beim Dark sieht man die elektrische Belegung ziemlich deutlich. PCI-E ist differential, benötigt also zwei Leitungen pro Lane. Beim zweiten x16 Slot erkennt man auf der Rückseite darüber insgesamt 8 Pärchen von Kondensatoren oder Widerständen direkt über dem Slot. Beim unteren x16 Slot nur noch 4 Pärchen. Damit hast du auch deine maximale elektrische Anbindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.940

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
501
18 Phasen und dann nur 2 m.2 Steckplätze :freak:.
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.525
Also das sind doch endlich mal wieder Boards die nicht dem Schema X folgen wie es alle anderen Hersteller mal wieder machen.

Man hat sich Gedanken über die Anschlüsse gemacht, die Kühlung nach EVGA Standards verändert und damit zwei Boards geschaffen die alleine durch ihr Aussehen schon auffallen.

Wen die Bretter jetzt noch gut im OC abgehen, dann werden es Legenden werden.
 

Geckoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
354
Also neben dem abgewinkelten 24 Pin finde ich die Positionierung des 8pin CPU Steckers fantastisch. Ich hatte bislang nur Boards wo der oben ist, das nervt immer vom Routing.

Abgesehen davon, dass es bei so einem Board nur 2 RAM Slots gibt (was ja auch reichen kann), habe ich, auf Grund der Position, eher die Sorge, dass die Kühler-Kompatibilität darunter leidet, oder ist das unbegründet?
 

Buggi85

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
516
Kannst du mir mal bitte zeigen wo man das klar und deutlich erkennt? Du meinst weil da überall Pins durch das Board durchschauen? Das sind einfach die Pins des x16 Slots und bedeuten nicht, dass automatisch auch alle elektrisch verbunden sind. Beim Dark sieht man die elektrische Belegung ziemlich deutlich. PCI-E ist differential, benötigt also zwei Leitungen pro Lane. Beim zweiten x16 Slot erkennt man auf der Rückseite darüber insgesamt 8 Pärchen von Kondensatoren oder Widerständen direkt über dem Slot. Beim unteren x16 Slot nur noch 4 Pärchen. Damit hast du auch deine maximale elektrische Anbindung.
Das wäre mir komplett neu, dass ein Slot mehr Pins besitzt und verlötet als notwendig. Kennt ich nur von Werkstätten, wenn gerade nicht das passende zur Hand liegt. Ich meine das kostet auch wieder mehr in der Herstellung. Bei einem der MSI Boards sind 16/8/8 verlötet.

Edit: Hast recht, hab's mir mal auf der Webseite genauer angeschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk

zwergimpc

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
543
Völlig uninteressant. Die Lieferung von evga Motherboards nach DE waren und sind dermaßen beschissen, dazu noch der Verkaufspreis von US zu DE bei evga lassen leider das Produkt zur Konkurrenz alt aussehen (für mich)
 

Midium

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
693
Ich meine das kostet auch wieder mehr in der Herstellung. Bei einem der MSI Boards sind 16/8/8 verlötet.

Edit: Hast recht, hab's mir mal auf der Webseite genauer angeschaut.
Deswegen meinte ich eben, dass das nicht automatisch bedeutet, dass die Slots elektrisch x16 sind. Vielleicht macht EVGA das für zusätzliche mechanische Stabilität. Oder einfach, weil sie nicht genug abnehmen, dass sich so eine Variante wie bei MSI lohnt.
 
Top