MBP 13" Wertschätzung

j3tho

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Nabend allerseits,

mir ist vor gut einer Woche eine mittleschwere Katastrophe mit meinem Macbook Pro passiert. Es befand sich in einer leicht gepolsterten Neoprenhülle und ist mit aus etwas mehr als Hüfthöhe auf den Parkettboden gefallen. Leider ist es dabei voll auf die Displaykante gefallen, sodass sich dort eine Delle befindet (Bild 2 und 3). Die Hardware ist zum "Glück" volkommen intakt geblieben, sodass es sich nur um einen optischen Schaden handelt.
Beim Öffnen kratzt nun jedesmal der Displaydeckel ganz leicht am unteren Gehäuse (Bild4). Außerdem ist unterhalb des Ethernetanschlusses eine leiche ca. 0,5mm tiefe Delle, die aber sogut wie kaum auffällt (Bild1).

War heute bei Gravis um mich nach den Reperaturpreisen zu erkundigen. Der Austausch des Displaydeckels samt Display und Galsscheibe (geht offenbar nur so) kostet 550€. Nach nem neuen Unibody habe ich gar nicht erst gefragt, das lohnt sich definitiv nicht.

Bei dem Macbook handelt es sich um das 13" Early 2011er Modell mit i5, 4GB RAM und 320GB HDD (beim Aufprall war eine SSD). Es ist knapp 11Monate alt und weißt sonst keine Schäden/Kratzer auf.

Mich würde interessieren was man für das Gerät noch verlangen kann bzw. ob sich die Reperatur lohnt. Der einzige Nachteil der Reperatur wäre, dass ich tortzdem noch den Kratzer um Unibody hab.
Ich finde bei eBay leider keine ähnlichen Angebote.

Damit man es sich besser vorstellen kann hier noch ein paar Bilder.

Gruß,
Freaky
 

Anhänge

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
ist es für dich jetzt peinlich mit nem leicht angeschlagenen macbook rumzulaufen oder warum willst du es jetzt loswerden? dass du (gerade nach nur einem jahr) einen überproportional hohen wertverlust haben wirst ist wohl klar, auch ohne den schaden
ich würde einfach mithilfe einer zange die delle am displayrand zurechbiegen sodass es ohne kratzen aufgeht (dabei natürlich aufpassen dass man keine kratzer reinmacht)
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
1. War das nicht die Frage, aber danke für die "hilfreiche" Antwort
2. Weiß ich nicht was du mit deinem Macbook so machst, aber ich laufe damit nicht durch die Gegend rum, sonmdern seitze auf dem Stuhl/Couch und mache was damit. Das hat nichts mit peinlich zu tun. Mich stört die Delle eben.
3. Wie soll ich mit einer Zange Aluminium zurechtbiegen ohne das dabei Krater entstehen?
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
@macchiavelli: genau so, danke

ich habe dir doch auf deine frage geantwortet, du wirst einen relativ hohen wertverlust haben
du musst eben selbst entscheiden ob dir die delle (die nun wirklich nicht so besonders groß ist, unter umständen eben auch bis zu nem gewissen grad reparabel) diesen preis wert ist
ich habe bei meinem macbook einen ähnlichen einsatzzweck wie du, aber an dieser stelle ist eine delle eigentlich nicht sichtbar (es sei denn man schaut von der seite drauf)
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489

Feudalus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.732
Du musst deine Sichtweise ändern,jedes andere Notebook wäre nach diesem Sturz im A...,jetzt hat es einen Härtetest hinter sich und vorzeigbare Narben :D.
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
probiers aus, schlimmer als es ist kanns eigetnlich nicht werden, zumindest solang du etwas vorsichtig rangehst
und so viel kraft wirst du dafür auch nicht brauchen, immerhin ist die verbiegung ja durch einen 1 meter sturz auf vergleichbar weiches material entstanden, das sollte man mit handkraft wieder beheben können
die zange sollte halt nicht spitz sein, sondern eher sowas wie das hier http://www.teleprofi-shop.de/out/pictures/1/he017779.jpg
 
O

Orko

Gast
Du musst deine Sichtweise ändern,jedes andere Notebook wäre nach diesem Sturz im A...,
jetzt hat es einen Härtetest hinter sich und vorzeigbare Narben :D.
So ein Unsinn, ein Notebook aus Plastik in einer Neoprenhülle hätte den Sturz ohne Probleme
überlebt, tja Plastik ist halt flexibler als das tolle Alu und geht wieder in den Ausgangsursprung zurück.

Wenn man etwas verbiegen will ohne Kratzer steckt man am besten ein Stück Moosgummi
zwischen die Zange / Schraubstock.

Vieleicht solltest du mal Bender aus Futurama fragen er ist ein Experte im Biegen :D
 

babyarnold

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.635
Ich würde damit leben und fertig :) achja Plastik kann auch brechen!!
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.720
Beim Plastik bricht dann eher mal was raus, so z.B. bei meinem alten Galaxy S2.
Alu hält eigentlich mehr aus.
 

picxar

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.303
Ich würde es an deiner Stelle erstmal so hinnehmen. Was anderes kannst du nicht machen, bei einem Verkauf würdest du ziemlich viel Verlust machen und müsstest wiederrum ein paar hundert drauflegen um ein neues zu Kaufen. Behalte es. Probier es vielleicht mal bei einem anderen Apple Vertragspartner oder einem Reparaturshop. Im Internet gibt es einige die sich auf Apple Produkte spezialisiert haben, würde denen einfach eine Mail mit den Bildern schicken und Fragen was der Spaß kostet. Gravis kannste bei sowas vergessen, dass sind Abzocker wo es nur geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Ich hab bei Apple mittlerweile ebenfalls angerufen. Da kam in etwa das gleiche raus.
Ich stört das halt schon extrem, aber danke für eure Ratschläge. Werd mir im Laufe der Woche mal weiter Gedanken dazu machen.
 
Top