Merkwürdige Abstürze unter Windows10

Julz92

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
3
Hallo liebes Forum,
ich habe ein merkwürdiges Problem mit meinem System(siehe unten)und hoffe ihr könnt mir helfen. Wenn der Rechner bei mir Zuhause angeschlossen ist habe ich keine Probleme beim Spielen,Surfen und Videos etc. Ich habe das Problem das wenn ich meinen Rechner mit zu einem Kumpel nehme er regelmäßig nach kürzester zeit hängen bleibt, dass heißt sobald ich versuche zu Spielen, videos zu gucken( z.b. Youtube ) oder im leerlauf.Bei mir aufgebaut funktioniert dann wieder alles.
Der Pc fährt nicht runter sondern das Bild bleibt stehen und der Ton hängt sich für kurze zeit auf, kein bluescreen oder fehlermeldung/-Ton. Es gibt absolut keine Rückmeldung mehr und das einzige was hilft ist der neustart knopf oder das kappen der Stromzufuhr.Ich habe Das system selbst zusammen gebaut und es besteht aus folgenden Komponenten :

CPU :Amd Fx-8350 8x4,0Mhz
MB :MSI 970A-G46 rev 2.0, Bios-V2.8
Chipset Amd rd9x0
RAM :16GB DDR3 Ram 4x4GB
(2x kingston 1333mhz, 2x Corsair 1333mhz)
GPU :ZOTAC GTX 1060 6 GB
NT : BeQuiet 600W
Kühler :Scythe Mugen 5
Windows 10 home, 64-bit

Ich habe alle Treiber auf den aktuellsten Stand gebracht und Windows wurde vor kurzem neu installiert.
Der Prozessor bzw die Grafikkarte sind nicht übertaktet.
Ich kann Temperaturprobleme dank CoreTemp ausschließen zudem haben wir schon folgendes probiert:

Steckdose und stromkabel gewechselt
verschiedene monitore und verbindungskabel getestet(hdmi,DVI)
hdmi steckplätze gewechselt
Treiber aktualisiert
Wlan und Lan getestet
Luftzufuhr verändert
RAM getestet mit memetest und Windows
Nur mit einem Riegel laufen lassen und verschiedene steckplätze und Riegel probiert
Festplatten geprüft mit Crystaldiskinfo


Merkwürdig ist das bei mir zuhause dann wieder alles ohne probleme läuft.
Ich hoffe jemand hat eine idee und kann mir weiterhelfen.
vielen Dank








 

BFF

Commodore
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4.733
Das Einzige was Du nicht gewechselt hast, ist die Stromversorgung bei Deinem Kumpel. ;)

Pack Deinen Krams ein, fahr zu den Eltern, bau es da auf und sieh ob da auch die Probleme sind.
Nebenbei Rouladen mit Rotkohl und Knoedel abgreifen. Wenn regional bei Dir was anderes ist, natuerlich das. ;)
Wenn nein, sind die Stroemlinge bei Deinem Kumpel das Problem.

BFF
 

shadowrid0r

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
936
Verbindung beim Kumpel LAN oder WLAN?
Wenn LAN und getrennt/abgesteckt gleiches Problem?
 

Julz92

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
3
Das Einzige was Du nicht gewechselt hast, ist die Stromversorgung bei Deinem Kumpel. ;)

Pack Deinen Krams ein, fahr zu den Eltern, bau es da auf und sieh ob da auch die Probleme sind.
Nebenbei Rouladen mit Rotkohl und Knoedel abgreifen. Wenn regional bei Dir was anderes ist, natuerlich das. ;)
Wenn nein, sind die Stroemlinge bei Deinem Kumpel das Problem.

BFF
vielen dank für die antwort.
Das werde ich mal testen, allerdings hat er mit seinem system nicht das problem bei sich.
Ergänzung ()

Verbindung beim Kumpel LAN oder WLAN?
Wenn LAN und getrennt/abgesteckt gleiches Problem?
Wir haben beides bei ihm probiert sowohl über WLAN als auch LAN
Offline und online besteht das selbe problem.
 

pvcf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
419
Das werde ich mal testen, allerdings hat er mit seinem system nicht das problem bei sich.
Ja, aber es kann sein dass dein Netzteil empfindlicher mit mieser Stromversorgung ist.
Hatte das Problem auch mal, nachdem ich den PC in den nachbarraum gestellt hatte. Hab über 2 Wochen nach der Ursache gesucht bis ich irgendwann mal auf den Trichter kam, dass die Steckdose einen Hau hatte.
Kommt man nicht so einfach drauf...
 

shadowrid0r

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
936
vielen dank für die antwort.
Das werde ich mal testen, allerdings hat er mit seinem system nicht das problem bei sich.
Ergänzung ()


Wir haben beides bei ihm probiert sowohl über WLAN als auch LAN
Offline und online besteht das selbe problem.
OK... So drängt sich nun eher ein Stromnetzproblem bei Ihm in den Vordergrund.

Durch Elektro Fachmann Schutzerde / Nullung / Schleifenwiderstand dort prüfen lassen!

Da Dein Problem ja nur bei Deinem Kumpel auftritt bliebe also zu klären/zu messen:

Ist Dein PC auf der 230V Seite Fachgerecht aufgebaut worden.?
Sitzen alle die Stromkabel Kabel korrekt, kein mechanischer Verschleiß der 230V Leitungen?
Ist da kein Kabelbruch mit im Spiel, durch häufige Ortswechsel/LAN-Partybesuche?
Ist das Kumpel-Stromnetz Fachgerecht ausgeführt? (Klärung durch Fachmann)
Ist die Spannung OK? 230V~ und Stabil?
Hängt dein Kumpel am Öffentlichen Netz oder (Ländlicher Bereich) an einem Generator?

Was würde ich noch probieren:
Ich würde zwischen den PC-Gehäusen ein *Potentialausgleich schaffen.
4mm² Ader mit Ösen-Kabelschuhen. Je ein Ende davon an der PC-Gehäuserückseite an einer metallisch leitenden Stelle unter eine Gehäuseschraube montieren.
Dass sähe dann in etwa so aus:
PA.jpg

*https://de.wikipedia.org/wiki/Potentialausgleich
 
Zuletzt bearbeitet:

Julz92

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
3
Vielen Dank für eure Antworten ich werde eure tipps jetzt am wochenende mal probieren. Das mit em Strom ist natürlich interessant allerdings muss ich dazu erwähnen das wir nah aneinander wohnen und den selben stromlieferanten haben und auch mehrere steckdosen in seiner Wohnung getestet haben. Zu der Frage mit den 230V aufbau kann ich nichts genaueres sagen( kein Fachmann ) außer das ich mich im vorfeld erkundig hab ob die teile kompatibel sind, allerdings ist das auch nicht der erste rechner den ich zusammen geschraubt habe. Mein Netzteil ist das be quiet S9-600w mit 80+ zertifiezierung und wurde vor kurzem erst verbaut. Kabelbrüche innerhalb des Rechners kann vermutlich ausschließen da er ja bei mir auch an verschiedenen steckdosen ohne probleme funktionert. Ja wir hängen beide am öffentlichen Netzt und haben hier eigentlich nie mit Stromproblemen zu kämpfen. Ich werde mal versuchen ein messgerät zu organisieren und den strom aus der wand testen.

Zu erwähnen ist das ich gestern noch ein veralteten Realtek PCIe GBE Family Controller treiber entdeckt habe unter meinen netzwekadaptern. Könnte das zum hängen bleiben führen? Der wurde natürlich gleich aktualisiert und ich werde das ganze mal beobachten.

Ich danke vielmals für die schnelle hilfe und vorschläge ich werde nochmal rückmeldung geben .
 

shadowrid0r

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
936
Viel Erfolg!
 
Top