News Mobiles Bezahlen: Vodafone stellt Wallet Ende Juni ein

AnonStar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
334
#4
Oh man, ich war so froh, dass ich endlich mit meinem (insbesondere für das kontaktlose Bezahlen angeschaffte) Galaxy S8 per NFC zahlen konnte... und jetzt das??
Hat immer super geklappt. Gibt es denn in Kürze irgendeine Alternative?
Das kann doch nicht sein, dass sich das hier in Deutschland nicht durchsetzen kann.. Man man man...
 

sonderrap

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
26
#5
Nein das geht/ging leider nicht mit CallYa, zumindest nicht das Bezahlen via VISA/Paypal.
Ergänzung ()

Aktuell empfehle ich SEQR (ab morgen Glase) als Ersatz. Wird per Lastschrift vom Konto abgebucht und es gibt bis zu 3% Cashback.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
5
#6
Zum Mäuse melken... Die einzige Gescheite Möglichkeit Mobil zu bezahlen in Deutschland ist nun Futsch. Ist echt zum Kotzen.
Nein Boon, SEQR/GLASE, Dipocket und Payback Pay sind kleine Alternativen.
1. muss man immer in die App was bei der Vodafone Wallet nicht nötig war. Macht den Bezahlvorgang nur unnötig umständlich.
2. Muss man immer Empfang im Laden haben was leider nicht immer der Fall ist.
3. PayBack Pay akzeptieren nur Läden die auch Payback haben und auch die anderen 3 funktionieren nicht überall wo es mit der Vodafone Wallet funktionierte. Zumindest mit SEQR hab ich hier mehr Probleme wie mit der VFW weswegen ich nun wohl wieder mit EC Karte oder gleich Bar bezahlen werden.
4. Boon hat noch zusätzliche Abo gebühren.
5. bei SEQR 250€ Limit je nach bedarf etwas wenig. Da komme ich hin und wieder drüber.

Warum wieder Bar bezahlen? Ganz einfach kostet die Läden am meisten und sie wollen es los werden. Vielleicht geben die ja endlich mal Druck damit nicht nur die Deutsche Bank eine App bietet mit der man NFC Zahlung tätigen kann sondern alle anderen auch mal nachziehen.
Echt zum Heulen... da will man so was nutzen, die Geschäfte bieten es auhc mitlerweile in grosser Zahl an aber man kann nicht weil es keine App´s gibt. Schönes "Hochtechnologie Land" Deutschland....
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#8
Artikel-Update: ComputerBase hat bei Vodafone den Grund der Wallet-Einstellung erfragt. Demnach sei eine marktweite Standardisierung für Vodafone alleine nicht mehr möglich, nachdem Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland schon vor Monaten ihre Wallet-Dienste eingestellt haben. Im Wortlaut heißt es: „Wir können bestätigen: Zum 28. Juni 2018 werden wir die Vodafone Wallet schließen. Bis dahin können alle bisherigen Kunden die Dienste in der Wallet weiter nutzen. Unser Ziel war es, im deutschen Mobilfunk-Markt einen einheitlichen Standard für das kontaktlose Bezahlen mit dem Handy zu etablieren – nämlich mit der NFC-SIM und dem s.g. Secure Element; einem hochsicheren Speicher, auf dem Anbieter ihre Karten-Daten für den Bezahlvorgang an der Kasse ablegen können. Nachdem Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland schon vor Monaten ihre Wallet-Dienste eingestellt haben, ist eine marktweite Standardisierung für Vodafone alleine nicht mehr möglich.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
986
#9
PayPal soll Mal eine eigene App bringen. Gibt's schon Apps von den deutschen Banken?
Hier in Österreich habe ich eine virtuelle EC Karte auf meiner NFC SIM. Funktioniert tadellos.
 

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
887
#10
Ich persönlich zahle im Einzelhandel ja quasi ausschließlich mit Bargeld. Weder Händler noch Bank kann mein Konsumverhalten verfolgen und ich habe immer den Überblick, wie viel ich schon ausgegeben habe; außerdem stehe ich damit nicht irgendwo und sage: "Sorry, Akku leer, ich kann nicht zahlen" :-/ Kartenzahlung benutze ich ausschließlich, wenn ich plötzlich unerwartet viel Geld ausgebe und nicht genug Bares auf Tasche hab. Mir ist es schleierhaft, warum alle Leute irgendwelchen Payback/-pal-Konzernen noch mehr alltägliche Daten in den Rachen schmeißen wollen... online nutze ich Paypal auch gelegentlich, wenn der Versand schnell gehen soll und für Vorkasse keine Zeit ist, aber offline möchte ich das doch gern vermeiden.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.399
#11
Evtl irre ich mich, aber haben die ec und visa karten nicht fast alle auch nen nfc chip drin?

Potte drauflegen müsste dann doch auch gehen, auch ohne handy
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.361
#13
Tja, Neuland halt.
Hier hat sich ja eh erst seit kurzem das kontaktlose Bezahlen per Karte durchgesetzt, da ist man mit dem Bezahlen per Smartphone natürlich der Zeit weit voraus.
 

pierreliebsch

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
16
#15
Ich würde ja sagen, das es schade sei, aber man musste das Smartphone bei Vodafon gekauft haben, dann Vodafone Kunde sein und auch dann ging es nur mit wenigen Geräten. Nexus 5 und Pixel XL wurden z.B. nie unterstützt, sodass ich die App leider eh nie nutzen konnte.

Was mich wundert ist, das VISA noch keine entsprechende App herausgebracht hat. Ich bezahle aktuell immer indem ich die Karte nur kurz ans Terminal halte. Sehr angenehm.

Alternativ gibt es Payback Pay bei teilnehmenden Partnern, aber das ist leider ein doch eher krampfiges System und man braucht damit 3 Minuten zum bezahlen... Es sollte doch eigentlich schneller gehen, wenn man ein Smartphone benutzt.

Ich freue mich auf den Tag, an dem Google Pay hier verfügbar ist. Bargeld brauche ich aktuell nur noch, wenn ich mal in der Mittagspause zum Imbiss gehe.
 

Gnarfoz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
9
#16
2. Muss man immer Empfang im Laden haben was leider nicht immer der Fall ist.
Stimmt weder für boon noch für SEQR. Geht auch im Flugzeugmodus. Eventuell sogar besser, wenn dein Anbieter bei schlechtem Empfang unbrauchbares Internet bietet (wie o2 z.B.).

5. bei SEQR 250€ Limit je nach bedarf etwas wenig. Da komme ich hin und wieder drüber.
Das Startlimit ist schon ein paar Jährchen 75€ und nachdem SEQR 3x bei dir per SEPA abgebucht hat, verzehnfacht es sich auf 750€. (Ja, die FAQ-Artikel auf der deutschen SEQR-Seite sind anscheinend veraltet.)
Bis es soweit war, hat das bei mir aber auch eine ganze Weile gedauert, da hatte ich längst 10x bezahlt in der Zwischenzeit.
Und das "Limit" geht natürlich nach jeder SEPA-Abbuchung wieder um den abgebuchten Betrag rauf, nicht nur monatlich oder so.

Warum wieder Bar bezahlen? Ganz einfach kostet die Läden am meisten und sie wollen es los werden.
Wenn das so wäre, warum jammern einem dann ausnahmslos alle Läden die gleiche Märchengeschichte vor, dass girocard/Maestro/Kreditkarte/NFC/sonstwas alles so viel Gebühren kosten würde, dass es sich für sie nicht lohnt?
Sind die alle inkompetent?

Echt zum Heulen... da will man so was nutzen, die Geschäfte bieten es auhc mitlerweile in grosser Zahl an aber man kann nicht weil es keine App´s gibt. Schönes "Hochtechnologie Land" Deutschland....
Bieten was an? Eine oder ein paar von zig NFC-Zahlungsmöglichkeiten?
Geht bestimmt, nur eventuell anders, als du das gerne hättest. Bei den meisten halt mit NFC-fähiger Kreditkarte (wo z.B. Mastercard paypass geht, gehen auch boon und SEQR). Das zwingt den Laden dann natürlich auch gleich zur Annahme von Kreditkarten, was in Deutschland ja historisch eine katastrophal schlechte Verbreitung hat.

Dazu kommt: Wenn man "mit Karte" sagt und dann das Handy dran hält, "mit NFC" versteht eh keine Sau, "kontaktlos" ebensowenig, und wenn man "mit Handy" sagt, gehen sie häufig von irgendwas proprietärem wie Payback, oder NettoApp/EdekaApp aus, wo dann ein (QR-)Code aus der Payback-App gescannt/eingegeben wird (also gar nicht NFC).
 

Pat

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.043
#17
Warum wieder Bar bezahlen? Ganz einfach kostet die Läden am meisten und sie wollen es los werden.
Warum kostet bar bezahlen die Läden am meisten? Würd ich ernsthaft interessieren. Ist es nicht mehr so, dass die Geschäfte bei Kartenzahlung 0.5-3.5% mit drauf legen?
Vielleicht haben die grossen Geschäfte ja gute Deals mit VISA & co aber 0% dürfte es kaum sein. Und kleine Geschäfte kämpfen da massiv mit - da ist es oft 3% + €0.30 oder sowas. Siehe z.B. iZettle.


Und ich frage mich auch was LaZz gefragt hat. EC / VISA Karten haben doch nen NFC Chip drin - Karte kurz drauflegen und fertig. Bezahlt in einer halben Sekunde. Wofür braucht man da das Smartphone?
 

Cyrix72

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
15
#18
Oh man, ich war so froh, dass ich endlich mit meinem (insbesondere für das kontaktlose Bezahlen angeschaffte) Galaxy S8 per NFC zahlen konnte... und jetzt das??
Hat immer super geklappt. Gibt es denn in Kürze irgendeine Alternative?
Das kann doch nicht sein, dass sich das hier in Deutschland nicht durchsetzen kann.. Man man man...
Gerade hier in Deutschland tun sich Zahlungsmöglichkeiten neben Bargeld und EC-Kartenzahlung schwer. Wo es in Schweden komplett bargeldlose Restaurants gibt, ist hierzulande immer noch Bargeld am Liebsten gesehen, bzw. wird am Liebsten verwendet.
 

cHaOsStyle

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
10
#19
Warum kostet bar bezahlen die Läden am meisten? Würd ich ernsthaft interessieren. Ist es nicht mehr so, dass die Geschäfte bei Kartenzahlung 0.5-3.5% mit drauf legen?
Vielleicht haben die grossen Geschäfte ja gute Deals mit VISA & co aber 0% dürfte es kaum sein. Und kleine Geschäfte kämpfen da massiv mit - da ist es oft 3% + €0.30 oder sowas. Siehe z.B. iZettle.


Und ich frage mich auch was LaZz gefragt hat. EC / VISA Karten haben doch nen NFC Chip drin - Karte kurz drauflegen und fertig. Bezahlt in einer halben Sekunde. Wofür braucht man da das Smartphone?
Bargeld ist teuer, nur sieht man es nicht anhand der Gebühren.
Herstellung, Transport, ...

Auszug aus der FAZ vom Mai 2017:
"Es galt als ein großer Fortschritt in der Geschichte der Menschheit, zumindest für den Teil, der gerne mit Karte zahlt: Vor etwas mehr als einem Jahr, im Dezember 2015, ist eine Regulierung der Europäischen Union für die Kreditkartengebühren in Kraft getreten. Die sogenannte Interchange-Gebühr, die bei jeder Kartenzahlung im Handel fällig wird und die von der Bank des Händlers an die Bank des Karteninhabers zu zahlen ist, wurde auf 0,3 Prozent des Umsatzes gedeckelt. Bis dahin hatte sie oftmals rund 1 Prozent ausgemacht und galt als Grund, warum viele Händler die Kreditkartenzahlungen nicht schätzten."

Ich nutze seit kurzem ApplePay mit boon und bin voll zufrieden.

Sie ganzen Bargeldzahler verstehen ich nicht, wie wisst ihr wo ihr euer Geld gelassen habt?
Wenn ich 50€ abhebe und ich sie ausgegeben habe kann ich nicht mehr im Detail sagen wo ich jetzt wie viel gelassen habe.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.679
#20
Find ich gut, ich bevorzuge eh die klassische Bezahlmethode (Bargeld)
 
Top