Mobiles Internet in den USA - wer hat Erfahrung?

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.699
Heyho Leute,

dieses Jahr gegen Ende Oktober geht es für knapp einen Monat in die USA, genauer gesagt nach Las Vegas, Nevada.

Von dort aus wird die Reise in Richtung Norden gehen über Lake Tahoe (Carson City, Reno) und dann weiter nach San Francisco und Los Angeles in Kalifornien, danach wieder runter nach Phoenix in Arizona und wieder zurück nach Las Vegas.

Die Frage ist nun:
Kennt sich hier evtl. jemand mit einer kurzzeitigen Flat, evtl. einer 30-Tage-Prepaid-Lösung aus?

Wir wollten halt gern auf unserem Roadtrip nicht "ganz" so abgeschnitten sein von der (uns bekannten :D ) Aussenwelt und planen daher eine solche (SIM-Karte?) Lösung mit ein.

Kennt sich jemand konkret mit Preisen und Anbietern aus?
Wollen natürlich KEINEN Vertrag dafür abschließen, es geht NUR um den von uns dort verbrachten Zeitraum.

Wäre daher auch praktisch, etwas zu finden, das "Schlag, ab Aktivierungszeitpunkt 30 Tage" hält, da wir ja über zwei Monate hinweg (also Oktober und November) dort sind. Wäre also blöd, nur wegen den fünf letzten Oktobertagen zwei Monate zahlen zu müssen.

Mehr als 1GB Volumen brauchen wir sicher nicht, vielleicht langt sogar schon 500MB oder noch weniger. Schließlich haben wir in fast allen Hotels und Motels auch WLAN-Zugänge.

Die nächste Frage wäre allerdings:
Kommen unsere europäischen/deutschen Geräte mit den USA-Netzen klar? Oder regelt das allein die eingelegte SIM-Karte, bzw. der Surfstick?

Kann ich denn jede beliebige SIM-Karte in mein Samsung Galaxy Y bzw. das Galaxy Tab 7.0 meines Bekannten einlegen? Beide Geräte sind ohne SIM-Lock.

Kann mein Fonic-USB-Stick denn auch mit JEDER SIM-Karte umgehen, das wäre mal interessant zu wissen ^^

Freue mich über Vorschläge und Erfahrungsberichte eurerseits :)

Cya, Mäxl
 

CB-riq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
260
Als ich letzten Sommer an der Ostküste war (NY, Boston, DC etc.) haben wir ganz auf eine extra Mobilfunk-Karte verzichtet. Mobil erreichbar im Notfall ist man auch über seinen deutschen Provider (ich z.B. bei dem rosa Verein) und Internet hast du ja fast überall in den großen Städten per W-LAN. Da gibt es echt an jeder Ecke offene W-LAN Hotspots.

Notfalls gehst du einfach zum nächsten Starbucks und surfst da ne Runde. :) Sind meine persönlichen Erfahrungen. Kartenmaterial zur Navigation kannst du dir ja vorher aufs Handy ziehen und gut ist. Ich jedenfalls hab nie das Gefühl gehabt, von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Gut, auf Autofahrten hast du dann halt kein Netz, aber sobald du nen Stopp machst (Mäckes oder die nächste Mall) hast du ja wieder W-Lan

:)

Riq
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
Ich war letzten Herbst Ost und Westküste besuchen:

In jeder "kleineren" Stadt gibt es W-Lan Hotspots. Im Überlandbereich, vorallem in Nevada mitten in der Wüste, hast du nicht mal Mobilempfang also nutzt der Datenstick auch nichts.

z.B. Starbucks in den Städten, und die gibt es wie Sand in der Wüste von Nevada, haben alle offene W-Lan Hotspots.
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.699
Das reicht mir erstmal soweit, vielen Dank :)

Dass es so viele offene Hotspots gibt, dachte ich mir fast schon, wobei wir oftmals auch Trips von mehreren hundert Meilen vor uns haben, auf denen wir (schaut euch mal die Route 95 an, die nördlich aus Las Vegas rausgeht, hehe) Stunden lang nichts ausser karge Landschaft sehen werden :)

Okay, dafür kann man sich da auch nicht großartig verfahren *g*

Ansonsten wäre die AT&T-Geschichte sicher ne machbare Sache.

Vielen Dank soweit :)

Cya, Mäxl
 

CB-riq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
260
Miet dir einfach ein Navi zum Mietwagen dazu (ich denke mal, dass du / ihr einen mieten wollt). Dann kann nichts schief gehen.

Und einfach mal auf ner Autofahrt miteinander reden oO ist doch auch mal ganz nett, oder? ;)

Viel Spaß! Und check in Phoenix auf jeden Fall die Arizona Mills Ave. (an der Uni) ab. Da ist quasi das Studenten-Nachtleben verortet. :) Und ein Besuch bei den Suns ist Pflicht!!!

riq
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.699
Ich bin ja kein sooo großer Basketball-Fan, auch wenn ich damals beim NBA Jam (einem genialen Basketball-Actionspiel vom Super Nintendo ^^) immer die Phoenix Suns genommen habe :)

Nene, in Phoenix werd ich eher die liebe Alma Gates besuchen, eine absolute dB-Drag-Größe aus den frühen Anfangszeiten.

Nach "Studentennachtleben" steht mir der Sinn ebenfalls eher weniger ;)

Was das Navigieren angeht:
Wir haben nebst zwei navigationsfähigen Handies auch ein navigationsfähiges Tablet dabei inkl. der nötigen USA-Karten.
Daran wird's nicht liegen.

Wie gesagt, es ging ja ums INTERNET ^^
Das Navi kann mir nicht immer helfen, um irgendwelche Sehenswürdigkeiten irgendwo in der Nähe zu finden oder mir schnell mal Motelrezensionen liefern, etc.

Oder einfach mal, um der Familie schnell ne Mail mit Bildern nach hause zu schicken... dafür wollte ich wegen dem Internet fragen.

Cya, Mäxl
 
Top