Test Mpow M9 True Wireless In-Ears im Test: Wasserdichte, kabellose In-Ears für 40 Euro mit V-Klang

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.487

haltezeit

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
198
Ich würde eher sagen das sind TaoTronics 53 und die gibt es immer wieder für 28€ beim Amazon aber nun gut, nennen wir sie Mpow M9
 

Yann1ck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.793
@haltezeit Sehe ich auch so. Ich hab die TaoTronics selber. Die sehen exakt so aus und alle genannten positiven und negativen Aspekte treffen meiner Meinung nach genauso zu. Wird wohl wirklich ein OEM- Produkt sein. Wobei sie bei mir sehr gut für Sport funktionieren. Mikrofon und die Touch-Bedienung sind aber wirklich ziemlich schlecht.
 

calippo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
952
USB-C mal wieder Fehlanzeige. Was ist so schwer an USB-C oder wird das wirklich nicht nachgefragt?
Es wird doch seit Jahren kein Handy ohne USB-C mehr verkauft abgesehen von Apple, oder?


Ich habe kürzlich zwei Geräte auf USB-C umgebaut für 67 Cent Endkundenpreis inkl. Chinaversand
https://de.aliexpress.com/item/4000334893445.html

In so kleine Gehäuse bekomme ich das natürlich nicht verbaut, aber für den Hersteller ist das gar kein Problem.

PS: hatte die falschen Bilder angesehen, der hier hat ja USB-C, sehr löblich
 
Zuletzt bearbeitet:

Toni_himbeere

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
904
tl;dr: Die Mpow M9 sind wasserdichte, kabellose In-Ear-Kopfhörer, die nur 40 Euro kosten. Die Klangsignatur ist stark auf Bass und Höhen ausgelegt, was bei aktueller Musik aus den Genres Pop und Hip-Hop gut funktioniert. Dem Klang fehlen aber Details und bei hoher Lautstärke werden die Höhen hart und der Bass knistert.

Zum Test: Mpow M9 True Wireless In-Ears im Test: Wasserdichte, kabellose In-Ears für 40 Euro mit V-Klang
Wie unten zitiert glaube ich auch, dass das die TaoTronics 53 umgelabelt sind.

Falls noch vorhanden könnte man testen ob die Kopfhörer probleme in der nähe von Ampelanlagen bekommen bzw. hier und da verbindungsprobleme haben wenn das Telefon in der rechten Hosentasche steckt?

Denn das sind genau die Probleme die ich mit den TaoTronics hab.

Klar 30-40Euro sind nicht sonderlich viel, aber die Negativseite der TaoTronics wird bei mir monatlich länger.

Ich würde eher sagen das sind TaoTronics 53 und die gibt es immer wieder für 28€ beim Amazon aber nun gut, nennen wir sie Mpow M9
Wollte ich auch schreiben, nur das Case sieht etwas anders aus.

Rein für Sport sind die schon ok für den von dir genannten Preis. Aber viel mehr sind die auch nicht wert.
 

MezzoX

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
9
Danke für den Test. Sind 1:1 die TaoTronics 53 die ich auch vor einigen Monaten für 35 € bei Amazon gekauft habe. Auch Akku und Ladestrom sind identisch, nur der USB-C wäre neu. Für den anspruchslosen, gelegentlichen Musikgenuss sind sie preislich echt ok und der Akku hält auch ordentlich lange, nur die Touchbedienung kann man bis auf Pause (1x antippen) echt vergessen :)
 

habla2k

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.743
Meine Freundin sucht gerade günstige BT in ear Kopfhörer, am liebsten solche die nicht richtig im Ohr stecken, also keine in ear, sondern so wie die normalen apple earpods eher reingelegt werden.

Vor allem für zu Hause zum Podcast hören und zum "zoomen" mit der Uni, um auch mal kurz aus dem Raum zu gehen und trotzdem weiter mithören zu können.

Bisher waren die Honor Magic earbuds unsere engere Wahl, aber durch den Test hier hab ich von den Earfun Free gelesen, sie ja auch recht günstig sind.

Jemand eine Empfehlung?
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.289
@habla2k

Die vom Aldi.

Aber wenn du 90 euro für die Honors ausgeben willst dann kannst auch gleich die Airpods nehmen. Weil die honors stecken auch drin.
 

RayAlpha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
441
Könntet ihr in eure Tabelle vielleicht noch die Bluetooth-Klasse (1, 2 oder 3) mit aufnehmen?

  1. Klasse 1: 100 Meter (100mW)
  2. Klasse 2: 10 Meter (2,5 mW)
  3. Klasse 3: 1 Meter (1mW)
Wäre schon wichtig Kopfhörer mit Klasse 1 (wie die von Apple) erkennen zu können:

https://www.it-markt.ch/news/2019-03-14/forscher-warnen-vor-krebs-durch-apple-airpods
https://pronatur24.eu/kopfschmerzen-apple-airpods-elektrosmog-bluetooth-strahlung/12628

Werde mir zwar keinen Aluhut auf den Kopf setzen aber ich bin bei dem Thema etwas skeptisch.
 

JogDive

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
86
Danke Rayalpha, Danke!
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.487
@MezzoX @Toni_himbeere @haltezeit Die TaoTronics SoundLiberty 53 und die Mpow M9 sind zwar sehr ähnlich, aber nicht exakt gleich. Die TaoTronics sind etwas runder nach außen, die Verbindungsnähte der Gehäuse sind nicht an denselben Stellen und der innere Aufbau weicht auch ab.

Kann man zB hier ganz gut sehen:
Mpow M9: 13-1080.4b644960.jpg
TaoTronics 53: 18-1080.6ca3d92d.jpg
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.660
Ich nutze solche ähnlichen Teile für Hörspiele/Hörbücher. Ich habe 0.0 Anforderungen was über diese hinaus geht. Preislich waren selbst 35€ mein Maximum. Mehr würde ich nur ausgeben wenn die Ohrstöpsel so klein werden das man sie ans Ohrläppchen kleben kann bei 1x1 mm Ausmaßen.
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.729
Ist 'V-Klang' = Badewanneneinstellung beim EQ?
 

o_dosed.log

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
673
@timo82 So ist es. Ausgeprägte Bässe und Höhen, wenig Mitten.
 
Top