News MSI: Sieben X570-Mainboards von 175 bis 700 Euro

dasbene

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
294
Also bei den x570 Preisen liegt man dann schon bei gut dem doppelten als das was man in einem P/L gaming PC verbauen würde.

200€ sind schon happig solange man nicht eine 500+€ CPU verbaut.:(
 

Fuchiii

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.016
Uff - na gut dass ich mein B450 Board hab :D

Vega56 bleibt vorerst auch erhalten - dank FHD-Gaming.

Kommt einfach nächstes Jahr ein neuer Prozessor drauf und gut ist...^^
 

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.139
gut, dann wird es eben das X470 gaming pro carbon
kostet 100€ weniger als das X570 pedant und ist 1% langsamer => also messungenauigkeit
€: den lüfter ganz vergessen, den das "alte" MB nicht hat :evillol:
€2: und wenn man ganz nett frägt, updatet einem der händler das BIOS auch noch kostenlos dazu, weil man dafür zwingend eine ryzen 1000 oder 2000 CPU braucht, dass man mit ryzen 3000 ein bild bekommt bei den X470 MSI boards...
 
Zuletzt bearbeitet:

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
889
"Godlike" ... :freak:
Daß die das wagen, so einen Schrott mit Lärmlüfter zu diesem absurden Wucher-Preis anzubieten, ist ein Armutszeugnis für diese Firma.

Nachdem ich schon bei der RTX 2060 Gaming Z von MSI feststellen musste, daß sie "leise" verlernt haben, ist diese Firma damit für mich raus.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.147
Bei den Preisen wird es mir ja schlecht.

Das ist doch Wahnsinn was da verlangt wird mMn.
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.774
Hab mir das Ace gegönnt für 381. (Gibts sogar "schon" für 368 glaub ich). Unter all meinen Favoriten (Hero und Master) war das MSI dann tatsächlich das günstigste. Hätte eigentlich mit dem Gegenteil gerechnet.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
835
Ich hätt ja auch gern das X570 Gaming Pro Carbon, aber bei den Preisen muss ein B450 Gaming Pro Carbon auch reichen. Dass der zweite PCIe Slot nur mit 2.0 x4 angebunden ist, ist etwas ärgerlich, aber es wird schon reichen.
 

Pry_T800

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.739
Die Mainboard Preise sind schon länger jenseits von Gut und Böse! Ich find es echt schade, das es kaum Boards unter 100€ gibt und im Zuge des neuen Chipsatz ja fast keine unter 200€.

Desweiteren gibt es kaum Mini ITX Boards und wenn, dann sind die auch noch deutlich teurer als eine zugehörige CPU/APU. Diese Entwicklung finde ich sehr negativ, wobei viele andere Komponenten wirklich günstiger geworden sind.


Mal sehen, was da so noch passiert, ich bin interessiert ;)


Cu der Pry
 

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.788
Die Preise regeln sich schon ganz von selbst, da mache ich mir gar keinen Kopf. Angebot und Nachfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enurian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
506
Es ist echt beschämend, dass die Anfang 2017 eingeführten 20-Pin Steckplätze für Front USB(-C) 3.1 immer noch Luxus sind und bei quasi keinem günstigen Board verbaut werden. Bei MSI haben das nur die lächerlich teuren MEG Boards. Nur um alle Anschlüsse am Gehäuse nutzen zu können....
 

CoffeeJunkie

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
938
CB muss offenbar nach jedem Satz erwähnen, dass die neuen CPUs auch ohne Einschränkungen auf X470/B450 laufen.
Und Intel hat derzeit eben kein PCIe 4.0. Wenn es soweit is, kann der Preiskampf losgehen.
Die Produktpalette wurde eben nach oben erweitert. Auch gibt es fast durch die Bank recht hochwertige Spannungsversorgung.
Bei Intel gibt es auch so hohe Preise, ganz ohne PCIe 4.0, "and noone bats an eye".
 
Zuletzt bearbeitet:

zazie

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.047
AsRock verbaut auch auf seinen "günstigsten" 570-er Boards konsequent 8 SATA-Anschlüsse (und 2 M2). Da wundert man sich wirklich über die Ausstattung der MSI und die dafür verlangten Preise.
 

Dandelion

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
1.234

Blade0479

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
958
Es ist echt beschämend, dass die Anfang 2017 eingeführten 20-Pin Steckplätze für Front USB(-C) 3.1 immer noch Luxus sind und bei quasi keinem günstigen Board verbaut werden. Bei MSI haben das nur die lächerlich teuren MEG Boards. Nur um alle Anschlüsse am Gehäuse nutzen zu können....
Erst USB 4.0 macht richtig Sinn.. Da steckt dann in jedem Fall TB3 dahinter, USB 3.1 Gen 2 ist meiner Meinung nach nur ein Lückenfüller. Bei den Prozessoren der Ice-Lake-Serie soll Thunderbolt bereits im Prozessor stecken, Extra-Chips sind dann nicht mehr nötig. Das drückt die Kosten und macht es den Hersteller leichter Thunderbolt 3 (oder USB 4) in ihre Geräte einzubauen.
 

schlingel3377

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
122
Es ist echt beschämend, dass die Anfang 2017 eingeführten 20-Pin Steckplätze für Front USB(-C) 3.1 immer noch Luxus sind und bei quasi keinem günstigen Board verbaut werden. Bei MSI haben das nur die lächerlich teuren MEG Boards. Nur um alle Anschlüsse am Gehäuse nutzen zu können....
Das stört mich auch extrem, weil ich USB-C an der Gehäusefront als die erste sinnvolle Neuerung seit Jahren bei Gehäusen empfinde und eigentlich gern ein Gehäuse damit haben wollte. Wenn man dafür aber derart viel mehr ausgeben muss, ist es mir das nicht wert.
 
Top