Multiroom günstig?

Crowbar

Commander
Registriert
Apr. 2012
Beiträge
2.520
Ich nutze derzeit einen via HDMI mit dem PC verbundenen Verstärker (Yamaha 573 mit LAN-Anschluss).
Habe allerdings noch zwei weitere Verstärker ohne sinnvollen Verwendungszweck (beide ohne LAN-Slot).
Jetzt kam mir die Idee, diese jeweils in der Küche und dem Bad aufzustellen, um dort synchron oder auch nur separat vom PC (oder Handy) Musik abspielen zu lassen. Reserve-Lautsprecher habe ich Dank eBay-Kleinanzeigen genug :)
Wie stelle ich das am Geschicktesten an?
Ich dachte an kleine WLAN-Empfänger, den ich an beiden Verstärkern mittels Cinch anschließe und vom PC oder Handy zugespielt wird.
Nach ein bisschen Einlesen stieß ich auf Apple AirPort Express. Das System scheint meinen Vorstellungen ziemlich nahe zu kommen. Nur habe und will ich kein iTunes bzw. Apple-Geräte. Mein PC läuft mit Windows10 und als Handy haben wir hier Android-Geräte.

Irgendwelche Empfehlungen?
 
Laut Playstore-Review benötigt man für diese App Spotify Premium? Ich nutze das nicht. Ich möchte ganz klassisch auf dem PC oder dem Handy gespeicherte MP3 abspielen. Oder nen Youtube-Stream akustisch ausgeben....
 
Wenns dir nicht soo auf die Qualität ankommt (musik beim kochen oder so), und die "Verstärker" über einen FM Tuner verfügen.. wie wäre es wenn du das Signal vom "Haupt Yamaha" via FM-Transmitter verteilst ? Ich vermute mal der verfügt noch über nen guten alten Chinch-Out
 
Schau mal nach Jongo A2 in der Bucht. Ich habe drei A2 an Verstärkern bzw. kleinen Anlagen und drei Lautsprecher Jongo T6. Die lassen sich per DLNA befeuern. Bluetooth Caskeid ist auch ganz nützlich.
 
da_reini schrieb:
wie wäre es mit einem bluetooth auf klinken adapter?
https://www.amazon.de/TaoTronics-Bluetooth-Empf%C3%A4nger-Audioger%C3%A4te-Lautsprechersystem/dp/B00Y2OV9IW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1493295605&sr=8-3&keywords=bluetooth+klinke

klapp nativ via smartphone bluetooth ohne extra software. und du kannst alles abspielen, was am handy läuft.

Nen Bluetooth-Empfänger habe ich. Aber selbst wenn ich noch nen 2. hätte könnte ich die Musik doch nicht synchron ausgeben. Das Handy lässt sich doch immer nur mit einem Bluetooth-Empfänger verbinden...
Oder gibt es auch für BT Multiroom-Apps? Auch befürchte ich mit BT Verbindungsprobleme im anderen Raum....da scheint Wlan robuster/stabiler.
 
Zuletzt bearbeitet:
da scheint Wlan robuster/stabiler.
Das Problem bzw. die Herausforderung bei digitaler paketbasierter Datenübertragung wie WLAN/BT ist immer, dass Pakete nicht zuverlässig zugestellt werden können und daher oft erneut gesendet werden müssen. Daher arbeiten Abspieler immer mit einem 'Puffer' um in diesem Fall noch weiter Musik abspielen zu können und beginnen daher die Wiedergabe nur Zeitverzögert. Diese Zeitverzögerung ist dann natürlich nicht synchron - selbst wenn du per WLAN einen 'Broadcast' an alle Empfänger gleichzeitig los-sendest.
Es gab ja bei Apples EarPods auch immer wieder Nachrichten, dass die verzögerte Auslieferung nur daran lag, dass Apple es Monatelang nicht schaffte die Musik in beiden OHren (ohne Kabel) gleichzeitig abzuspielen - und hier sind es noch relativ einfacher Bedinungen im Vergleich zu 'mehrere Räume und der Sender bewegt sich mehrere Meter umher'. Daher kosten vernünftige Lösungen (Sonos? Macht zumindest immer damit Werbung) oft ernsthaft Geld.
Ich würde mal behaupten, dass es eine kleine Gruppe von OpenSource SW Entwicklern, die genug Zeit hat, eine brauchbare Lösung hinbasteln könnte aber da ist dann schon die Frage: Für welche Plattform entwickeln die das? Quelle? iOs+Android? Und was ist mit PCs auf denen mp3s liegen? Das erfodert also schon viel Arbeit wegen der komplett unterschiedlichen Plattformen. Und dann: Was für HW und was für Betriebssysteme hängen dann pro Zimmer bei den jeweiligen Empfängern am Verstärker / Lautsprecher? Da müsste man dann auf irgendwas setzen wie Raspberry was sich jeder pro Raum kaufen kann+will. Aber WLAN fähig usw kostet das pro Raum auch locker 60€ selbst wenn die SW komplett umsonst ist. Dann kommen sofort die Experten um die Ecke die die Soundquali vom Raspberry kritisieren und keiner hat mehr Spaß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ja stimmt. so weit ich weiß geht in dem fall bei bluetooth geräten immer nur ne 1zu1 verbindung. dh du müsstest zwischen den räumen umschalten am handy.
 
Die Jongos können per App gleichzeitig/syncron angesteuert werden. Die Pure Connect App ist nicht berauschend aber besser als die Bewertungen bei Google Play.

Mit Bluetooth Caskeid kann man ein Gerät per Bluetooth ansteuern, dieses verteilt dann die Musik per Wlan an andere angeschaltene Jongos weiter.

http://www.pure.com/wireless-speakers/bluetooth-caskeid

Die Teile bekommt man oft für ca. 20€.
 
Kann den Chromecast Audio sehr empfehlen, allerdings wird es mit Youtube ohne Tricksereien leider nichts.
 
Multiroom günstig?

Kurz und knapp jein. Weil du schlicht pro Raum. Mindestens einen Lautsprecher rechnen musst sofern es nicht sogar Stereo sein soll. Plus die Endstufe Pro Lautsprecher, Plus die Elektronik für das WLAN und die Verarbeitung der Audio Signale. Diese Fixkosten hast du schlicht immer wieder.

Wirklich günstiger kann es jetzt nur werden wenn du noch alte passive oder aktive Lautsprecher hast oder in dem jeweiligen Raum ist schon eine Art Anlage ist die bisher nicht Netzwerkfähig war aber Audio Eingänge besitzt. Die günstigste Multiroom Elektronik abseits von fertig Lösungen dafür ist ein Pi3 (sehr günstige Entwickler Platine die für alle möglichen elektrischen Geräte & Schaltungen verwendet werden kann) mit einem HiFiBerry.

Der HiFI-Berry ist eine Platine mit hochwertigem Analog/Digital Wandler der auf den Pi3 aufgesteckt wird, die es in 3 Versionen gibt. Der Unterschied der 3 Versionen ist der Audio Ausgang zu den Lautsprechern oder dem Audio Gerät die/das du vor hast in dem jeweiligen Raum zu benutzen.

Sprich, entweder hat der HiFi-Berry dort einen koaxialen & optischen Digital Ausgang falls du schon aktive (mit eigener Endstufe versehene) Lautsprecher mit diesen Eingängen hast oder einen nicht LAN/WLAN fähiges Gerät wie ältere (Mini) Anlagen ohne Netzwerk Funktionalität damit verbinden willst.
Die nächste Version hat die üblichen Analogen Stereo Cinch Ausgänge für auch wieder aktive Lautsprecher mit diesem Eingang oder für alte Analoge Stereo Verstärker die dann passive Lautsprecher betreiben sollen oder es als reines Stereo Setup bereits tun.
Die dritte Version hat eine eigene Stereo Endstufe mit 25 Watt pro Kanal für passive Lautsprecher, was für mehr als Zimmer Lautstärke für jeden passiven Lautsprecher ausreicht!

Bedeutet für die gesamte Elektronik (Pi3, HiFi-Berry, MicroSD Karte für das Betriebssystem mit Gehäuse und Netzteil wirst du dort in der Version mit Endstufe €128.50 ausgeben müssen. Die anderen Varianten sind etwas günstiger. Plus die passiven oder aktiven Lautsprecher deiner Wahl. Die Software die du da auf die MicroSD Karte kopierst die den Pi3 zum LAN Player machst ist Volumino. Diese ist kostenlos. Soll das ganze Kabellos sein so wird noch ein ~10€ USB WLAN Empfänger benötigt. Auf der Volumino Seite gibt es auch eine Alternative zur HiFi-Berry Lösung die Preislich je nach Ausführung identisch, jedoch nicht so kompakt daher kommt.

Wie du siehst ist das ganz natürlich mit einem gewissen Verständnis für Technik und Basteln verbunden da du das Gerät zusammen stecken/setzen musst (jedoch nichts löten oder so) und die Software am PC auf die MicroSD Karte kopieren und naher übers Netzwerk einmalig konfigurieren musst da es dafür keine fertige Lösung gibt. (Die einmalige Konfiguration hast du aber auch bei fertigen Lösungen von Heos, Raumfeld & Sonos)

Je nachdem ob du die Lautsprecher noch kaufen musst macht es das ganze dann günstiger als die fertige Lösung oder deutlich günstiger wenn du nur die jeweilige Hi-Fi-Berry Version benötigst weil beispielsweise schon die passiven/aktive Lautsprecher vorhanden sind oder nur eine bestehende (Mini) Stereo Anlage in einem Raum auf eine der ersten beiden Anschlussarten oben Netzwerk Fähig gemacht werden soll.

Das ganze mag sich kompliziert lesen/anhören aber es ist recht simpel und unkomplizierter als es klingt und wichtig hast du es für einen Raum mal gemacht ist es für jeden weiteren Raum wie Fahrrad fahren. Take it Easy ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehlenden Volumino Link hinzugefügt)
Zurück
Oben